mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik µC lässt sich nicht flashen?


Autor: Pascal Christian (passi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

mein Mikrocontroller lässt sich über das AVR Studio leider nicht 
flashen.
Es handelt sich um den ATmega8 auf dem Entwicklerboard aus dem 
Mikrocontroller.net-Shop. Als Programmer kommt der Atmel AVR ISP mkII 
zum Einsatz.

Die Verbindung zwischen dem 10poligen ISP Stecker auf der Platine und 
dem 6poligen des Atmel Programmers habe ich gemäß des Einstiegstutorials 
hergestellt und auch nocheinmal überprüft.

Beim Versuch, den µC zu flashen, scheitert das AVR Studio beim wechseln 
in den Programming Mode: es kommt eine Fehlermeldung, dass die 
Verbindung nicht hergestellt werden konnte.

Auf dem Entwicklerboard befindet sich eine LED, leider finde ich 
nirgends eine Beschreibung zu ihrer Funktion? Denn wenn ich 9V anlege 
(per Steckernetzteil) bleibt die LED dunkel..

Ich hoffe, Ihr habt eine Idee, woran das liegen könnte.

Danke + Grüße
Passi

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest Dir unbedingt das Datenblatt besorgen, durchlesen und das 
wird 80% Deiner Fragen beantworten, auch die, die Du noch gar nicht 
gestellt hast.

Nicht wild mit irgendwelchen Netzteilen / Spannungen rummachen, da 
schießt Du schnell etwas ab.


Ciao
Willi Wacker

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Setz einfach mal die isp Frequenz runter und lies etwas bevor di solche 
Fragen stellst zu denen eh viele Informationen fehlen um ie beantworten 
zu können.

Autor: Pascal Christian (passi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also ich bin jetzt schonmal weiter.

Lag tatsächlich an der ISP Frequenz, aber sie war nichz zu hoch, sondern 
zu niedrig (der USB Programmer kann nicht unter 2kHz, mit 6.5kHz 
funktioniert es jetzt).

Aber die Funktion stellt sich auf dem Board irgendwie nicht ein. Habe an 
P0-P5 jeweils eine LED angeschlossen mit passenden Widerständen an 
Masse. Egal was ich in den PortB lade, die LEDs verhalten sich immer wie 
folgt:

- PB0: LED sehr sehr dunkel
- PB1-2: LEDs aus
- PB3-5: LEDs mittelhell

Schließe ich eine LED mit selbem Widerstand direkt an 5V/GND an, 
leuchtet sie so hell wie sie eigentlich sollte..

Mein Programm sieht so aus:
.device ATmega8
.include "m8def.inc" 
.DEF TEMP=R19

main:
 
 ldi TEMP,0b00001111
 out PortB,TEMP

rjmp main

Woran könnte das nun liegen?
Wäre echt nett wenn Ihr mir helfen könntet..
Danke + Grüße
Passi

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Port erst sagen, dass er als Ausgang verwendet wird. Also DDRB = ?

MW

Autor: Pascal Christian (passi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp, Vielen Dank :) !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.