mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tastatur-Ansteuerung


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich bin, was Mikrocontroller angeht noch ein totaler Anfänger und hätte
da ein Problem:

Ich will mit einem AVR eine simple Tastatur ansteuern. Ich wollte dafür
für jede Taste einen Pin belegen. Nun ist es aber so, daß das Signal
des Tasten extrem schwach ist.
Hab mal die Widerstände gemessen und folgendes kam dabei raus:
AUS : R = unendlich
EIN : R fast 10MOhm

Ich würde gern wissen, ob ich mit dem Controller überhaupt diese
Widerstandänderung messen kann und/oder was ich dazu schalten muß.

Gruß
Markus

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck dir mal die AVR-App-Notes auf Atmels HP an. Da wird ne
Tastaturansteuerung vorgestellt.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke...werd gleich mal nachschauen

Gruß
markus

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn das mit den widerständen so ist, hilft dir das nicht. aber da hast
du bestimmt irgendwas falsch gemessen und das ding total falsch
angeschlossen oder einfach kaputt. ich würde erstmal die
anschlußbelegung der tastatur überprüfen, 10MOhm bei einen
geschlossenem schalter kann nicht sein.

Peter

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@peter

das sind auch keine richtigen schalter, sondern eher eine
experimentelle Textiltastatur. Die Widerstände stimmen leider so. Gibt
es denn eine Möglichkeit, wie man das lösen könnte? Vielleicht durch
eine kleine Verstärkerstufe?

Gruß
Markus

Autor: Forest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Textiltastatur? Das mußt du mal genauer erklären!
Aus 2 Transistoren kann du ne Verstärkung basteln, oder mit einem OP
ein NichtInvertierer, ist nur ziemlich aufwändig für jede Taste so eine
Verstärkung zu bauen.
mfg

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

als '' anfaenger '' wuerde ich mich mit ''einfacheren'' tasten
beschaeftigen!
eine 10 Mohm -on- taste kannst du auch mit schmutziger waesche
machen... da brauchst du keine spezielle 'textiltastatur'

bei 1 ohm -on-  und 10Mohm -off- wuerde ich mitmachen.....

ed

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine solch hochohmige Geschichte wird doch von jedem vorbeikommenden
Handy gestört, das kannst Du abhaken, daß da jemals etwas gescheit
funktionieren wird.
Wenns unbedingt eine Textiltastatur sein muß, solltest Du da erstmal
etwas Entwicklungsarbeit reinstecken, bis sinnvolle
Übergangswiderstände erreicht sind. Im 1 K -Bereich würde ich die
Grenze sehen.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Handy sehe ich nicht als Gefahr, aber jeder Schweiß- oder
Regentropfen oder auch nur hohe Luftfeuchte schließt die Taste für
immer.

Es sein denn, Du plazierst über jeder Taste einen Minifön, um sie immer
furztrocken zu halten.

Ich sehe 1kOhm als das absolut äußerste an, wenn die Sache auch nur
einigermaßen stabil funktionieren soll.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.