mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfängerfragen die ich noch nicht in Forum gefunden habe *g


Autor: Richard Huber (twister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe in der Schule schon einiges mit µPs gemacht (MSP430, SX-key, 
Propeller, PIC 16F8xx,...)
Und möchte mich auch privat mit disen Thema befassen...

Jetzt kommen meine Fragen:

1.) Ich würde gerne einige der ATTiny Serie (besonders ATTiny2313 und 
13L) und den Mega8 programieren aber mir fehlt die passende 
Programmerschaltung, die nicht 300€ kostet.

2.) Habe das Toturial AVR Einstieg leicht gemacht gefunden und habe mir 
die Schaltung in Eagle gezeichnet und ein Board erstellt und den ISP 
Dongel gekauft (funzt aber nit)
Weis jemand ob der Quarz mit 16MHz richtig ist?

Ich Danke schon in Voraus

Richy

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) STK500.
2) kommt drauf an

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein ISP-Dongle (für AVRs) kann grundsätzlich benutzt werden, um 
Attiny2313 und den Atmega8 zu programmieren. Beim Attiny13L müsste ich 
erst im Datenblatt nachsehen.

Das Tutorial "AVR Einstieg leicht gemacht" kenne ich nicht. Hast du 
einen Link? Bzw. was hälst du von dem Tutorial hier bei 
mikrocontroller.net?
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial

Deine Zeichnung in Eagle kenne ich auch nicht. Möglich, dass da was 
falsch ist, wenn der ISP Dongle damit nicht funktioniert. Hast du mal 
einen Link auf ein BILD deines Schaltplans (keine Eagle-Datei)?

Andere Fehlerquellen bei der ISP-Dongle-Benutzung können der PC (bzw. 
dessen Schnittstelle zum Dongle) und das zum "Brennen" benutzte 
PC-Programm sein. Beides solltest du näher beschreiben.

Der 16 MHz Quarz müsste beim Attiny2313 und beim Atmega8 funktionieren, 
wenn diese mit 5V betrieben werden. Beim Attiny13L ist 16 MHz vermutlich 
zuviel, das kann man ggf. im Datenblatt nachlesen.

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Dinger noch nicht geflasht wurden laufen
sie eh nur mit 1MHz nach Werkseinstellung, zumindest der M8,
beim 2313 bin ich mir gerade nicht ganz sicher, aber auf
alle Fälle wird er kaum auf Quarz laufen sondern auf
internem RC

Autor: Richard Huber (twister)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy

Danke für die schnellen Antworten...

Hier der Link auf das Toturial nach dem ich mich gehalten habe

http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/AVR-Ein...

Nach diesem Vorbild hab ich auch das Board gezeichnet... (ist im Anhang)

Vor allem die belegung des ISP Dongel ist mir nicht so ganz klar

ich habe den hier vl kann mir da ja jemand helfen:

http://www.shop.robotikhardware.de/shop/catalog/pr...

Ich danke euch son jetzt

Lg Richy

Autor: Christian (Guest) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde am Anfang ggf. nicht 16 MHz machen,
sondern bis max. 1 MHz.

Hier reicht lochraster, steckboard - oder irgend etwas provisorisches
aus.

Falls noch nichts gekauft wurde:
  im internet gibt es entsprechend einfach gesteckte Schaltungen

Richtung:
ISP, Parallelport, LED zum leuchten bringen
mit Assembler

Also, teuer muss es am anfang nicht sein!

c.

Autor: Christian (Guest) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, obiger link (v R. Huber)
ist das, was ich in etwa meinte!
Sorry!!

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich wrote:
> 1) STK500.

Ich kann mich dieser Meinung nur anschliessen.
Gerade am Anfang ist es wirklich sinnvoll eine zuverlässige Hardware zu 
haben.
Sonst ist man direkt geneigt Programmfehler in falsch funktioniernden 
Platinen zu suchen...

Diese ganzen Selbstbauprogrammer haben sicherlich ihren preislichen Reiz 
und wenn diese korrekt aufgebaut werden funktionieren die auch 
genausogut wenn die Software mitmacht....
Aber wirklich: wenn die Fuses erstmal falsch gesetzt sind steht man 
erstmal
ganz doof im Regen und wendet mehr Zeit und Energie und damit verbundene 
Kosten auf als es ein STK gekostet hätte (schon rein aus Prinzip).

@Richard
Ich kann Dir nur raten für den Anfang ein STK zu nehmen.
Falls Dir zwischendrin die Erkenntniss kommt das Atmels nichts für 
deinen Geschmack sind kannst Du es Hier immer noch ohne grossen 
Gesichtsverlust weiterverkaufen.

Grüße
Björn


Autor: Fabian Wolf (fabi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du was billiges haben willst um per Com Port zu programmieren, bei 
Pollin gibts als Bausatz das Atmel Evaluationboard V 2.0 für schlappe 
15€. Das kann Attiny 2313, Mega 8 und 16 programmieren.

Autor: Richard Huber (twister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy

Danke das Ding bei Pollin werde ich mir bestellen....

Währe schon wenn ich die programierten µPs dan in eine eigene Schaltung 
einbauen könnte.

Gibt es da ein Toturial oder eine Anleitung was man da so beachten muss.

Danke Richy

Autor: wanderameise (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der quartz ist der taktgeber?sitzt der nicht mit im prozzessor?

Autor: Anonymus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ wanderameise :
Richtig, der Quartz ist der Taktgeber für den "Prozessor" des Chips.
Es befindet sich ein 1Mhz Quartz im Chip, aber wenn man die nöten Fuses 
löscht, kann man auch einen externen Quartz benutzten.

Anonymus

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anonymus wrote:

> Es befindet sich ein 1Mhz Quartz im Chip

Nein !


Peter

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wieder mal: In den Controllern ist kein Quarz drin! Das ist ein 
RC-Oszillator! Und der ist im Gegensatz zu einem Quarz eher ungenau und 
hat eine erhebliche Temperaturdrift und ist demzufolge für bestimmte 
Anwendungen (v.a. asynchrone Datenübertragung) ungeeignet!

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard Huber wrote:

> Vor allem die belegung des ISP Dongel ist mir nicht so ganz klar

Siehe Pinbelegung Bild ICSP1
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_In_Sys...

Du musst darauf achten den Stecker vom Dongle richtig herum 
aufzustecken. Bei deinem P1-Anschluss auf dem Board ist Pin1 unten 
links.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.