mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Verantwortlich oder mitverantwortlich


Autor: Bewerbender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
was ist grammatikalisch und inhaltlich richtig?

"Neben meinem Studium war ich für die technische Beratung, die Betreuung 
und den Verkauf von technischen Produkten für die Firma ... 
mitverantwortlich ODER verantwortlich".

Mitverantwortlich klingt doch irgendwie total blöd, da ich für meine 
Kunden ja alleine verantwortlich war und nicht irgend einen Aufpasser 
über mir hatte.

Jeder war eben für seine Kunden selbst verantwortlich.

Wenn ich verantwortlich schreibe, fragt man sich dann nicht, was für 
eine Klitsche das ist, wenn einer als Nebenjob verantwortlich für den 
Verkauf ist?

Bitte um eure Meinung

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ich verantwortlich schreibe, fragt man sich dann nicht, was für
>eine Klitsche das ist, wenn einer als Nebenjob verantwortlich für den
>Verkauf ist?

Naja, dann kannst du ja auch gleich anfangen, dir Märchen auszudenken!

Wenn du verantwortlich warst, schreib das, wenn du mitverantwortlich 
warst, schreib das.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"in meinem Bereich" oder "für den Bereich XY"

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativformulierung:

Zu meinen Aufgaben / meinem Tätigkeitsbereich gehörte die Betreuung von 
...

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Du schreibst, klingt alles blöd.

Das ist Bockmist.

Du bist wohl einer von den Super-Strebern, die nicht mal eine Glühbirne 
richtig anschliessen können.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist natürlich auch ein Vorschlag. Wie sieht ein von Dir verfasstes 
Bewerbungsschreiben aus?
Ich bin der vollkrasse Obermegaabchecker und, Leutz, 
ihr müsst mich einstellen, weil, ihr habt ohne mich 
erst recht keine Chance. 
Was ich kann, brauch ich euch nicht zu beschreiben, 
weil, das versteht ihr sowieso nicht, nur soviel: 
ich bin euer Heiland. Eure Rettung. Eure Erlösung.



Sowas?!

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder so: Ich bin der Größte! Als ich geboren wurde, war mir klar, daß 
ich zu Höh´rem geschaffen war!

;-) Erwin

Autor: Bewerbender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich versteh nicht, warum ihr euch so aufregt. Es gibt kleine 
Computergeschäfte, das machst du eben alles. Von der Beratung, der 
Assemblierung und den Verkauf. Was soll ich denn da anderes schreiben.

Bin nun schon etwas überrascht, dass ihr es so negativ auffasst.

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann schreib das halt so hin. Das ist doch am besten. Ich würde nicht 
mit so geschwollenen Sätzen daherkommen.

Autor: Ohneinohneinohnein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mitverantwortlich klingt doch irgendwie total blöd, da ich für meine
>Kunden ja alleine verantwortlich war und nicht irgend einen Aufpasser
>über mir hatte.

>Es gibt kleine
>Computergeschäfte, das machst du eben alles. Von der Beratung, der
>Assemblierung und den Verkauf.

Und wofür bist du dann bitteschön verantwortlich? Daß du dem Kunden 
mindestens doppelt so viel aufschwatzt wie er braucht? Weil du sonst 
gefeuert wirst? Verantwortung ist etwas anderes, die trägt dein Chef. 
Also schreib auch:
Neben meinem faulen Studentenleben war ich für die Irreführung von 
potentiellen Opfern, deren Nötigung und das Verpacken von technischen 
Produkten (Computergehäusen, Netzkabel und Bedienungsanleitungen) für 
die Firma ... eingeteilt.

Autor: ReinHerR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bewerbender: ich würde "verantwortlich" schreiben. Schließlich war 
ganau das Dein Job. Auch die restliche Formulierung finde ich Okay. 
Warum die anderen hier so negativ schreiben kann ich nicht 
nachvollziehen. Allerdings erklärt die verwendete Ausdrucksweise (z.B. 
von Der Dude), warum manche Arbeitgeber gewisse Bewerbungen gleich in 
den Müll werfen. Man kann eine vernünftig gestellte Frage auch 
vernünftig beantworten.

Gruß
ReinHerR

Autor: Edison (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ..die nicht mal eine Glühbirne richtig anschliessen können.


Wie geht das, eine Glühbirne anschliessen?

Das nach mir genannte Edisongewinde, z.B. E27, ist ein Schraubgewinde, 
da ist nichts zum anschliesen dran.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Hauptproblem an diesem Satz dürfte die Klausel "für die Firma XYZ" 
sein.

Der Bezug stimmt nicht. Du warst ja nicht für eben diese Firma 
verantwortlich, sondern Du hast in dieser Firma gearbeitet und hast dort 
irgendeine Verantwortung übernommen, oder?

Schreib doch ungefähr so:

"Neben meinem Studium war ich in der Firma XYZ für blafasel 
(mit)verantwortlich."

Wenn der Schuppen keine Bretterbude war, kann man aus der "Firma XYZ" 
meiner Meinung nach bedenkenlos auch noch "Unternehmen XYZ" machen. Dann 
vielleicht auch nochmal umstellen:

"Im Unternehmen XYZ trug ich neben meinem Studium die (Mit)Verantwortung 
für Blafasel."

Vielleicht auch den Teil mit "neben meinem Studium" komplett streichen 
oder auslagern.

Gibt es nicht so eine Hotline der Duden-Redaktion für solche Fragen? Da 
wird Dir sicher besser geholfen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.