mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Eigene Bibliotheken in EDK einbinden


Autor: Der Anfänger (vimes_ankh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe innerhalb des EDK einen eigenenn IPCore erstellt. In diesem 
soll ein von mir entwickelter Baustein verwendet werden, der wiederum 
mit Hilfe des ISE erstellt und getestet wurde und selbst wieder auf 
einer anderen Bibliothek aufbaut.
Weiss jemand, wie ich jetzt innerhalb des EDK meinen selbst erstellten 
Baustein als Bibliothek einbinde, damit ich ihn innerhalb der im EDK 
erstellten Hardwarekomponente instanziieren kann?
Oder anders ausgedrückt: Wie kann ich dem EDK beibringen, dass es meine 
vhdl-Dateien als Bibliothek verwendet?
Vielen Dank!

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

also grundsätzlich sollte das folgendermaßen gehen:
Im Platform Studio im Hardware Menü auf Create or Import Peripheral 
klicken und dort Import Existing Peripheral wählen. Danach durch etliche 
Dialogfelder  durchklicken und einstellen, was man so benötigt. Irgendwo 
kann man dann die VHDL Dateien anwählen, die zum Core gehören.

Ist dene Komponente denn per Bussystem (OPB,etc. ) angebunden, oder 
benutzt die eigene Signale? Ich selbst arbeitete gerade daran eigene 
Peripherie per OPB und IPIF an den Microblaze anzubinden - mit mäßigem 
Erfolg :)

Du kannst dir evtl mal xapp967 anschauen. Da gehts um Perihperie 
einbinden, allerdings auf IPIF bezogen.

Autor: Der Anfänger (vimes_ankh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, danke für die Antwort.
Mein Problem ist, dass ich meien Core nicht an den Bus hängen will, 
sondern innerhalb eines neu erstellten Hardware-Moduls am PLB 
instanziieren will.
Konkret: Ich habe mit dem Create/Import-Wizard einen Core erstellt. 
Dieser soll Daten "wegspeichern". Diese Daten will ich in einem Core von 
mir berechnen, er soll aber nicht über den PLB oder OPB angebunden 
werden, sondern wie gesagt innerhalb des erstellten Cores mit Signalen 
angesteuert werden. Zur Busseite soll es also ein Core sein. Ich 
hoffe, meine Erklärungen sind verständlich...

Autor: Der Anfänger (vimes_ankh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mein Problem selbst gelöst. Hier die Lösung, Thread betrachte 
ich als  geschlossen...
Biblioheken ins EDK einbinden:
1. VHDL-Dateien ins VHDL-Verzeichnis des IP-Cores kopieren.
2. .pao-Datei aus dem Data-Verzeichnis anpassen, also alle verwendeten 
Dateien einfügen, mit lib am Anfang und vhdl am Ende. Name der 
Bibliothek muss hierbei der Name des Cores selbst sein.
3. eine vhdl-datei mit package definition erzeugen; diese muss den 
verwendeten core als Schnittstelle enthalten.
4. der IPCore kann "normal" in dem übergeordneten Core instanziiert 
werden, mit generic map und port map

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.