mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430 Zeitverschiebung realtime


Autor: mandi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ich wollte fragen ob es ein Möglichkeit gibt softwaremäßig die Zeit 
Verschiebung zu vermeiden und zeit korrigieren. das heißt ich wollte ein 
zeit Korrektur durch zu führen ohne ein extern Hardware zusätzlich zu 
Bauen.

ich werde auf jede Hilfe sehr dankbar

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hää?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider kann ich mir keinen Reim darauf machen, was Du willst...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte es sein, daß hier von einer (nachlaufenden) Justierung des DCO 
die Rede ist?

Dafür gibt es eine Lösung, die aber benötigt einen externen Uhrenquarz.

Ansonsten: 1A-Kandidat für eine Glaskugelfrage.

Autor: mandi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Problem ist so
ich soll ein Geräte programmieren. die nur einmal wird gestartet wird.
sie soll 15 Jahren an bleiben. mit dem zeit habe verschiebt die zeit 
paar Stunden Rücklaufzeit oder fortlaufend. deshalb habe ich gefragt ob 
es möglich ist diese zeit Verschiebung Problem zu lösen
aber nur softwaremäßig


Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie lange hält das Flashmemory seine Daten? 10 Jahre?

> mit dem zeit habe verschiebt die zeit paar Stunden Rücklaufzeit oder
> fortlaufend.

Was willst Du damit sagen?

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne externe Zeiteinspeisung z.B. von einem Zeitzeichensender oder GPS 
wird das nix!

Autor: mandi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ob man mindesten diese Verschiebung verringern kann?

Autor: mandi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja  Uhu Uhuhu

in meinem Program lauft ein uhr, damit hängt alles ab
wenn Zeit nicht genau ist, habe ich probleme in meinem System.
nach 10 jahren oder mehr die zeit verschiebt sich.

Autor: Johannes Slotta (johanness)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dein Quarz konstant (z.B. eine Minute pro Tag) falsch geht ist eine 
Korrektur mit gewisser Genauigkeit möglich. Effekte durch z.B. 
Temperatur kannst du aber vergessen, woher sollte der µC die wissen. 
Dafür wirst du wohl oder übel eine Funkuhr oder einen NTP-Server oder so 
etwas fragen müssen.

Zur Korrektur fester Frequenzungenauigkeiten siehe auch z.B.
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial:_Uhr (vor allem 
ganz unten)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den MSP430 gibt es eine Application Note, die sich mit der Korrektur 
des Taktgenerators befaßt. Dazu wird ein Uhrenquarz verwendet. (So ein 
Teil kostet 30 Cent.)

Allerdings wirst Du über 15 Jahre - falls der Rechner überhaupt so lange 
läuft - die Uhr nicht stabilisieren können. Dazu wirken einfach zu viele 
unkontrollierte/unkontrollierbare Einflüsse auf das Teil:

- Temperaturschwankungen: die könnte man natürlich kompensieren, aber
  nur mit großem Aufwand
- Alterung der Bauteile: unkontrollierbar
- Spannungsschwankungen / Alterung der Batterien

Wenn das Gerät nach 1-2 Jahren noch einigermaßen genaue Zeit haben soll, 
muß Du die von außen zuführen, wie ??? bereits geschrieben hat.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige MSPs haben ja einen Temp. Sensor drin. Aber wirklich exakt 
ausgleichen kann man es eh nicht.
Am besten schon was kompensiertes kaufen:
http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/2940

Aber allein schon die Alterung der Bauteile dürfte wieder alles zunichte 
machen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.