mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik elektronsisch regelbarer widerstand


Autor: Kai Scheddin (zeusosc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo, hi folks
ich suche einen elektronisch regelbaren wiederstand der am abgriff 500mA 
(+-12V oder +-30V) verträgt,. jemand ne idee?

thx da kai

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau suchst Du? Eine elektronische Last oder einen digital 
geregelten Spannungsteiler?

Vielleicht hilft ja eine Beschreibung des Anwenungsbereichs.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als "steuerbarer Widerstand" fiele mir als erstes ein MOSFET ein...

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Jörg, lass es sein. Der ist berühmt für seine sinnfreien Posts.

Autor: Kai Scheddin (zeusosc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack Braun wrote:
> Ach Jörg, lass es sein. Der ist berühmt für seine sinnfreien Posts.

>>hmm danke :P
>>sinnfrei sind meine posts nie, mich versteht bloß keiner....
>>zusätzlich sind ein paar threads ja noch net abgeschlossen...rgds


@Jörg
eine elektronische last...
thx da kai

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>sinnfrei sind meine posts nie, mich versteht bloß keiner....

Das ist ja das Drama mit Dir..

Vorher dies:

>ich suche einen elektronisch regelbaren wiederstand der am abgriff 500mA
>(+-12V oder +-30V) verträgt,. jemand ne idee?

das stellt ein hochbelastbares Potentiometer dar.

dann dies:
>eine elektronische last...

Eine elektronische Last ist was anderes: Einfach ein OPV mit Mosfet und
Sense-Widerstand

Autor: Kai Scheddin (zeusosc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das stellt ein hochbelastbares Potentiometer dar.

Ja, einstellbarer Widerstand=Poti, ich dachte mit dem oben erwähnten 
Begriff
>>Abgriff
sei das klar..

kennste du nun welche???

z.B.der X9C503
aber nach datasheet hat der max. Strom am abgriff....


>Eine elektronische Last ist was anderes: Einfach ein OPV mit Mosfet und
>Sense-Widerstand
Ahh ok man lernt nie aus,
und ich dachte immer eine
>>elektronische Last
bezeichnet den Leistungsfaktor über einen Leiter, der erbracht werden 
muss um die Ladungstrennung auszugleichen....

grüüüße da kai

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>bezeichnet den Leistungsfaktor über einen Leiter, der erbracht werden
>muss um die Ladungstrennung auszugleichen....

Ach Du liebe zeit...

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektronische_Last

Zuerst sagst Du was von 500mA, dann bringst du das X9C503 (50 kOhm!) ins
Spiel, das passt doch alles nicht zusammen.

Sag einfach was Du machen willst, aber bitte in klaren Worten, und
nicht mit so einem Genuschel.

Und üb mal Groß- und Kleinschreibung ;-)

Autor: Kai Scheddin (zeusosc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoi,
danke für Deine schnelle Antwort

Was will ich machen:
Generell möchte ich eine Justierbare Spannungs- und Stromquelle basteln,
diese soll per µC steuerbar sein, max range +(-)12V, 500mA, aufs 500stel 
justierbar... (also 6/500 Watt schritte)

Was habe ich gemacht:
Ich habe mich schon an einen Spannungsfolger, und einer 
Konstantstromquelle versucht (theoretischer natur),
Da ich nun elektronisch das ganze steuern will kam als erste Überlegung
der X9C503 ins spiel. Bei dem Spannungsfolger als lieferant der 
eingangsspannung, und bei der 'justierbaren' Konstantstromquelle wollte 
ich diesen als ersatz für R1 und R2 nehmen mit dem Wiper (Abgriff) an 
der Basis... (Grundschaltung sie Wiki link)...

Zu den X9C503:
Das EE-Poti habe ich (zufällig) hier, das Problem ist das der maximale 
Wiper Current auf +-4.4mA

Zum Schluss (zu deinem Wikilink 'elektronische Last'):
>....Der Laststrom wird elektronisch geregelt....
Dennoch bleibt die Definition der 'Last' die gleiche, nur das bei der 
'Elektronischen Last' die zugeführte Leistung begrenzt wird, also
genau das was ich machen will....

grüüüüße und danke da Kai

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR + OP + LM2576 + INA138/INA168

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>AVR + OP + LM2576 + INA138/INA168

Das ist zwar sehr spartanisch formuliert, aber im Prinzip wäre das
was für Dich.

http://www.national.com/an/AN/AN-946.pdf

Die Überschrift "Battery Charger" braucht Dich nicht zu stören, es ist
eine steuerbare Spannungs- und Stromquelle.

Autor: Kai Scheddin (zeusosc)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool, danke,..
aber nochmal für mich zum Verständniss...

Der AVR steuert per PWM,
das PWM sign wird durch den OP verstärkt,
das steuert den Ausgangstrom des LM2576 zu einer fixen Spannung,
(ausser man nimmt den LM2576HV-ADJ, dann je nach r3)
und diesen wandelt der INA138/168 wieder in eine Spannung(~zum 
Ausgangsstrom vom LM25..) zum konstanten Strom um,...

grüüüße der kai

______________________________________________________
achso der X9C... anstatt des r3,. den habe ich reingehängt, da die
ausgangsspannung und strom...:

  

Autor: Kai Scheddin (zeusosc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo danke für den Link,... guck ich mir auch gleich durch,.. :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.