mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Amperometrische Chlormessung


Autor: Mike W. Heine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
könnte mir jemand das Prinzip der "Amperometrische Chlormessung" 
(ausfühlich/chemisch/physikalisch) erklären oder könntet Ihr mir einen 
Link zu einer ausfühlichen Erklärung Posten.

Es geht um ein elektronisches Messgerät, zur bestimmung des 
Chlorgehaltes in (Schwimmbad-) Wasser.
Ich habe hier eine Messzelle, bestehend aus einer Platin- und einer 
Kupfer-Elektrode, sowie Glaskügelchen (zur Reinigung der Elektroden), 
die vom "Mess"-Wasser durchflossen wird.
Ich möchte gerne wissen wie der Messvorgang funktioniert und was 
chemisch bei der Messung abläuft.

Danke im Vorraus

(Nein, der gockel brachte keine brauchbaren Ergebnisse, sondern 
hauptsächlich Schwimmbadwerbung oder andere (Photo)Messmethoden )

Autor: Blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine sehr selektive Elektrode die nur Chlor entlaedt bringt eine 
Strommenge proportional zur Konzentration von Chlor.Genuegt das?

Autor: Blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..proportional zur Konzentration von Chlorid. Naterlich. Geloestes Chlor 
ist eine andere Sache. Das muesste man reagieren lassen... mit ner auf 
Chlor empfindlichen Elektrode.

Autor: Mike W. Heine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo blub,
eigentlich reicht deine Antwort.

Also gibt es eine Ladung auf beiden Elektroden die im Gleichgewicht ist.
Kommt eine nun mit Chlor in Berührung wird diese Entladen und zum 
Ausgleich fließt ein messbarer Strom von der anderen Elektrode.
Hab ich das so richtig Verstanden ?

Hast evntl. eine Erklärung was an den Elektroden geschieht ?
Wie geschieht das Entladen der Elektrode ?
und Stellt sich die Ladung von Selbst ein ? ( galvanische Zelle)
oder muss sie von aussen "aufgeladen" werden ?

Autor: Mike W. Heine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jeden Fall schon mal Danke für die schnelle Antwort

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
such mal unter -Amperometrie-

Autor: Blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Entladen ist Chemie. Aus 2 Cl- gibt's ein Cl2 Molekuel. Da an der 
Kathode eine Vielzahl von moeglichen Reaktionen ablaufen koennen & 
wollen, muss die Elektrode selektiv genug sein, sodass die anderen 
Reaktionen unterdrueckt, resp behindert werden. Das Thema ist komplex 
genug dass man ein Studium dahinter stellen kann.

Autor: Mike W. Heine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blub herzlichen Dank,
genau sowas hatte ich gesucht.

Autor: wikianer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie immer einfach mal in wiki nachsehen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Amperometrie

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aus 2 Cl- gibt's ein Cl2 Molekuel. Da an der
>Kathode eine Vielzahl von moeglichen Reaktionen ablaufen koennen &
>wollen, muss die Elektrode selektiv genug sein, sodass die anderen

Hier irrt der Autor
1. Cl- , also die Chloridionen, gehören zu den Anionen und werden  an 
der Anode abgeschieden, wobei in der Regel elementares Chlor entsteht.
2. m. E. interessiert im Schwimmbadwasser nicht der Chloridgehalt, 
sondern der Chlorgehalt im Wasser. Das Chlor kann dem Wasser gasförmig 
zugesetzt werden, wobei in geringer Menge unterchlorige Säure entsteht. 
Häufig wird dem Wasser auch eine  Verbindung zugesetzt, in welcher das 
Chlor bereits in einer höheren Oxidationsstufe vorliegt.

Wolfgang

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.