mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu MAX232


Autor: Hobbyelektroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle,

ich habe hier gestern schonmal nachgefragt und habe wieder mal eine neue 
Frage ;). Es geht um das UART Tutorial.

Ich war heute bei C... und die hatten kein MAX232, sondern den 
MAX232CPE, wobei auf den IC steht: MAX232N, weiß ich auch net was das 
soll, aber kann ich für den MAX232CPE auch 22µF Elkos benutzen ? Ich 
habe eben etwas gegoogelt und mir das Datenblatt angeguckt, habe aber 
irgendwie keine Werte für die Elkos gefunden.

Danke schonmal ;).

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Datenblatt zum MAX232, das ich habe sagt gleich auf Seite 1:
"Operates From a Single 5-V Power Supply
With 1.0-µF Charge-Pump Capacitors"

Auch die Beispielbeschaltung sagt 1µF.

22µF wäre mir zuviel des Guten, obwohl ich auf die Schnelle keine 
Angaben zr Obergrenze gefunden habe.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Hobbyelektroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

danke, ich werde es mit 22µF versuchen.. kaputt gehen kann ja nichts.

Ich muss doch noch GND vom MAX232 mit GND der RS232 Schnittstelle 
verbinden oder ?

Autor: TOTO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab sogar gelesen das die UART sogar ganz ohne Max232 auskommen 
soll.
Die Pegel sind dann zwar nicht +-12V  sondern sowas wie 0V,3V oder 0V,5V 
aber es soll auch funktioniern.
Bist dann halt ausserhalb der Norm und hast eventuel probleme mit langen 
Leitungen und schneller Baudrate.





Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den MAX232 gibt es in 2 Varianten, die klassische (billigste) will 
mindestens 1µF, die andere kommt mit 100nF aus. Da der MAX232 von vielen 
Herstellern unter den unterschiedlichsten exakten Bezeichnungen 
produziert wird, kenne ich keine universelle Regel an der man 
Unterschied sicher erkennen kann.

22µF funktionieren problemlos.

Autor: Hobbyelektroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und GND der RS232 schnittstelle mit GND des MAX232 verbinden, stimmts ? 
Dann ist es doch galvanisch getrennt oder täusche ich mich da ? Habe 
noch einige Wissenslücken, wäre nett wenn ihr mich korregieren würdet.

danke und ein schönes wochenende ;) auch wenn es regnet...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TOTO wrote:
> Ich hab sogar gelesen das die UART sogar ganz ohne Max232 auskommen
> soll.
> Die Pegel sind dann zwar nicht +-12V  sondern sowas wie 0V,3V oder 0V,5V
> aber es soll auch funktioniern.
> Bist dann halt ausserhalb der Norm und hast eventuel probleme mit langen
> Leitungen und schneller Baudrate.

Sorry, aber das ist Quatsch. Zumindest wenn man einen PC mit einem 
Mikrocontroller verbinden will.

Der Computer benutzt RS232-Pegel und der Mikrocontroller TTL-Pegel.

RS232 Pegel sagen: Logisches High = -12V. Logisches Low = +12V
TTL hingegen sagt: Logisches High = 5V, Logisches Low = 0V

Und das wird zu 100% nicht ohne Pegelkonverter hinhauen.

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann ist es doch galvanisch getrennt oder täusche ich mich da ?

Ja. Da ist nix getrennt. Da musst Du schon Optokoppler nehmen.

> Ich hab sogar gelesen das die UART sogar ganz ohne Max232 auskommen
> soll.

Das geht schon. Für den PC Musst Du aber die Pegel invertieren. 
NPN-Transistor und Widerstand.

Die 5V reichen in der Regel.

Autor: Thomas W. (thomas_v2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die 5V reichen in der Regel.

Die 5V schon, aber die 0V sind bei RS232 ein undefinierter Zustand. Wenn 
es funktioniert dann ist es Zufall (auch wenn es bei den üblichen 
PC-Schnittstellen geht).

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die 0V sind bei RS232 ein undefinierter Zustand.

Stimmt. Laut Spezifikation schon. 95% aller seriellen Schnittstellen 
akzeptieren trotzdem 0/5V fehlerfrei. Auch bei hohen Datenraten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.