mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software win2000 drahtlos


Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es unter win2000 eine möglichkeit ein drahtlos netzwerk zu 
errichten, ohne die wlan adapter spezifische software zu installieren, 
wie es unter win xp möglich ist?

leider ist die mitgelieferte software so schlecht das es einfacher wäre 
die von windows zu nutzen.


gruß,
maddin

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

..ist die frage vielleicht etwas zu einfach/unklar, oder zu eindeutig 
oder hat nur keiner eine antwort? :-)

ich habe unter win2000 beim einrichten einer neuen netzwerkverbindung 
keinen eintrag zum einrichten eines neuen drahtlos netzwerkes gefunden - 
vielleicht bin ich ja auch einfach nur zu blöd - will ich garnicht 
ausschließen das ich da was übersehen habe.

dann wäre ich für einen ganz kleinen hinweis wirklich dankbar:-).

maddin

Autor: Bill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows 2000 hat keine WLAN-Software "onboard"!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, der benutzbare WLAN-Teil ist erst mit dem Service Pack 2 für XP 
geliefert worden, davor hatte man nur die vom jeweiligen WLAN-Hersteller 
gelieferte Software resp. Grütze zur Verfügung ...

XP ist ein würdiger Ersatz für W2K, wenn man den Tupperware-Quatsch* 
abschaltet und läuft (dann) auf identischer Hardware nicht minder 
performant.
Daher halte ich den Wechsel von W2K auf XP (mit SP2) für durchaus 
ratsam.



*) Dienst "designs" deaktivieren und Desktop-Schema "Windows klassisch" 
verwenden. Dann noch das Startmenü zurückschrauben ("klassisches 
Startmenü"), die "allgemeinen Aufgaben" im Explorer abschalten ... und 
schon hat man ein "XP für Erwachsene".

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ihr wollt mir doch nicht wirklich dazu raten ein win xp auf einem p2 
400 laufen zu lassen, mit 64MB Ram!?

ich tendiere eher zu einem NT damit es nicht 15 min dauert bis er 
hochgefahren ist, sondern nur 7. leider kann man dann nichtmal ohne viel 
aufwand einen usb stick nutzen.

deswegen war 2000 schon eine durchdachte wahl von mir.

der vorschlag mit xp ist ja nett, dennoch laufen dort viel mehr dienste 
im hintergrund, deren funktion ich nicht noch durchkämmen will, um das 
system abzuspecken...

naja, dann muss ich in den sauren apfel beißen und diese "beschissene" 
wlan stick software irgenwie zum funken bringen....

treiber usw.. wurden auch wunderbar erkannt und installiert... ich sehe 
sogar den blöden ap, nur muss man dort eine art profil einrichten, und 
der ganze quark ist doch etwas umständlich..... mal sehen....

dank euch,
maddin

Autor: Bill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows 2000 finde ich immer noch Klasse!
Ein anderer USB-WLAN-Stick kommt nicht in Frage?
Kostet doch fast nix...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ..ihr wollt mir doch nicht wirklich dazu raten ein win xp
> auf einem p2 400 laufen zu lassen, mit 64MB Ram!?

Nö, aber ich wäre auch nicht auf die Idee gekommen, daß jemand so 
masochistisch ist, ein W2K mit 64 MB RAM betreiben zu wollen.
Unter 192 MB/256 MB hielt ich das damals schon für indiskutabel.

Die Prozessorgeschwindigkeit ist dabei übrigens ziemlich irrelevant; ein 
Rechner muss nur genügend RAM haben. Ich verwende XPSP2 auf einem 
PIII-600/500-Notebook (500 bei Akkubetrieb) mit 512 MB RAM; die Kiste 
ist mein Hardwareentwicklungssystem (dank noch vorhandener serieller und 
paralleler Schnittstellen). Macht, was es soll: läuft.
Und im Gegensatz zu W2K funktioniert der Ruhezustand und es lässt sich 
auch herunterfahren, ohne daß minutenlang irgendwelche "Einstellungen 
gesichert" werden (ohne jedwede Festplattenaktivität).

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na, aber zumindest nicht Pedant :-)

so, nun gut, das system läuft auch mit 64MB, zum schreiben reicht es 
irgentwie. wie gesagt der rechner ist alt. sehr alt.

zum thema speichern ohne zu speichern  - ist mir auch schon aufgefallen, 
was ich noch nicht wusste ist das dies eine typische win2000 krankheit 
zu sein scheint.

ein anderer stick wäre blöde, aber im notfall unumgänglich - dieser ist 
gerade neu - war halt ein griff ins ungewisse... teuer sind sie wirklich 
nicht, und war dieser auch nicht - der will nicht mal eine WPA 
verschlüsselung kennen, aber WEP macht er noch, wenigstens etwas.

maddin

ps.: ich habe mein bastelsystem auf einem p3 500 bis vor 2 wochen, seit 
mitte 2002 mit 192MB und später mit 256MB genutzt. Ich kann nur sagen, 
das man daran recht gut programmieren konnte, nebenbei etwas musik war 
auch möglich. nur beim runterfahren tat er sich schwer, aber das scheint 
dann ja an 2000 selbst zu liegen....ich habe das system knapp 6 jahre 
genutzt ohne es neu zu installieren, nur ab und an mal ein defrag...ist 
halt auch immer eine sache - was man damit machen will. ich denke wenn 
der mauszeiger im ruhezustand anfängt zu ruckeln, dann ist das system 
wirklich am rande des möglichen :-)) soweit sollte man es jedoch nicht 
kommen lassen, aber das ist auch ansichtssache, solange man damit 
fließend seinen aufgabenarhem erledigen kann, ist es doch ok, oder?

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ein Teil der eigenschaften kannst du unter win 2k auch regeln, indem du 
auf deine Verbindung unter start/eigenschaften/netzwerk... gehst. Im 
neuem Fenster dann wieder auf eigenschaften. Letztlich dann auf 
konfigurieren und dort auf erweiterte einstellungen. Ich hab auch win 
2k. Ruhezustand funktioniert. Runterfahren meistens in ein paar 
sekunden. Hochfahren dauert nen bisschen, geht aber noch.
Mein system hat 400Mhz und ca. 300 Mb Speicher. Bei mir laufen 
allerdings keine Programme im Hintergrund. Die sind deaktiviert.

Speicher bringt übrigens sehr viel. Vorher hatte ich 96 MB da hat alle 
ewig gedauert.

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...danke für die tipps, ich werde mal sehen das ich in das 400derter 
system noch einen weiteren riegel einschiebe - ich meine ich habe noch 
einen alten 64iger...

maddin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.