mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Messgerät überbelastet


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand von euch schon mal das Messgerät
beim Spannungsmessen stark überbelastet?

Ich hab beim 2kV Trafo Spannung gemessen, der Auflösungsbereich
stand auf 750 Volt AC. Ich hatte nicht vollen Strom auf Primärseite
deswegen bin ich davon ausgegangen, dass die Sekundärseite
nicht stark über 750 rausgehen kann.
Beim Messen hat es an den Klemmen gefunkt und das Messgerät
sofort ins Piepsen ausgebrochen. Beim Einschalten auf
diesen Bereich piepst es jetzt immer und es werden zufällige
Werte angezeigt. Auf anderen Bereichen funktioniert es normal.
Das Messgerät ist Voltcraft M-3650D.
Was könnte da hinüber sein? Jemand schon was ähnliches passiert?

Grüsse, Daniel



Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist ja mutig. 2kV reicht locker zum Umbringen. Die Isolation Deines 
Messgeräts ist für 750V ausgelegt.

Sei froh, dass nicht mehr passiert ist. Vergiss den 750V-Messbereich, 
der ist kaputt. Du brauchst ihn sowieso nicht, denn zum Messen hoher 
Spannungen fehlt Dir eh die nötige Vorsicht.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mein Voltcraft DM3850 versehentlich noch an 230V angeschlossen 
gehabt, als ich den Bereichswahlschalter ein paar Mal durch alle 
Bereiche gedreht habe... Setdem geht der Ohm-Bereich nicht mehr richtig, 
der Rest scheint OK.
die 5000V aus einer Hochspannungskaskade haben mir auch schon ein DMM 
gekillt, kein Wunder. Ist beides schon ein paar Jahre her.

Bei den Dingern lässt sich heutzutage nichts mehr reparieren, aber dafür 
sind die Preise für Neugeräte ja auch entsprechend gesunken...


Johannes

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine meiner größten Jugendsünden ...
Hab mal nen Fischertechniktrafo andersrum ans Netz
gestöpselt mit nem billigen Baumarkt- Zeigerintrument dran.
Den Zeiger hats am Endanschlag festgeschweißt und der
Trafo ist klaro "explodiert", das Kupfer flog in alle Richtungen
tröpfchenförmig davon ... war ganz nett ;)
Die Platine des Messgerätes war gänzlich geschwärzt ;))

Autor: Stock Hecht (winkelmesser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal mit dem billigsten Meßgerät (so eine Digitalhandgurke) bei 
meinem Traktor die Spannung an den Anschlüssen des Zündschlosses messen 
wollen. Mit der Prüfspitze abgerutscht, Funken, Prüfspitze war danach 
5mm kürzer. Wenn ich mal keine Schweißelektroden mehr habe, kann ich ja 
das Messgerät nehmen!

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat jemand von euch schon mal das Messgerät
>Beim Spannungsmessen stark überbelastet?

Ja, hab mal mit einem Zündtrafo für Gasheizungen gespielt und wollte die 
Spannung an der Sekundärseite messen. War nicht so toll, mein Multimeter 
von Metex zeigte dannach nur noch kryptische zeichen an. 
Glücklicherweise ist in diesem Gerät ein ICL7106 (gesockelt) verbaut, 
nach Austausch war wieder alles in Ordnung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.