mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Selbstbau-Gong mit AVR


Autor: Popdog (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich heute nach einem neuen Gong fuer meine Wohnung umgesehen, 
da der alte brummt und schrecklich klingt.

Bei Conrad habe ich ein Modul (Platine) gefunden, die einen 
elektronischen Gong realisiert.

Ein uC spielt ueber einen R-2R DA-Wandler einen Ton ab.
Der schaltplan ist im Anhang.

Da bin ich auf die Idee gekommen, so etwas selber zu bauen.

Die Ausgangsstufe (DA-Wandler und Verstaerker) werde ich so von Conrad 
uebernehmen.

Ich weiss aber nicht, wie ich den Ton erzeugen soll.
Man koennte den Ton fertig gesampelt im (Flash-)Speicher des AVRs 
ablegen.
Dazu braucht man aber einige kB Flash.

Eine andere Moeglichkeit waere, den Ton durch einen Algorithmus zu 
erzeugen.
Einen einfach Sinus-Ton zu erzeugen ist ja sicherlich kein Problem, aber 
wie erzeuge ich einen einigermassen gut klingenden Gong-Ton?


Ich bin fuer jeden Tip dankbar!

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Popdog,
   ich Glaube die einfachste Möglichkeit wäre es den Sound als Sample in 
einem externen Flash abzulegen. Die sind mittlerweile relativ preiswert.

Als alternative meine ich mal gehört zu haben, daß ein Ringmodulator gut 
geeignet ist um Gong-ähnliche Sounds zu erzeugen. Musst halt noch ne 
entsprechende Hüllkurve erzeugen und schon soltle das ganz gut klingen.

Gruß,
  SIGINT

Autor: tipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sylvain bissonette o.ä. aus canada
elm-chan

siehe link-liste

Autor: wulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: wulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: dort ist auch ein Tool zu finden, welches dir aus einem *.wav 
ein entsprechendes Format für die EEPROMS macht

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts z.B. ein 8MBit Dataflash für 4€... das sollte bei 8kHz 
Samplerate schon reichen.
http://www.trade-shop.de/catalog/product_info.php?...
 Allerdings benötigt das Teil 2.7V ... ein Pegelwandler ist also 
notwendig. Und ein 8bit R2R-DAC sollte mehr als ausreichend sein.

Gruß,
  SIGINT

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@popdog

wie sigint schon vorgeschlagen hat würde ich auch ein datenflash von 
atmel nehmen. (2MByte für knapp 4 Euro). dann einen kleinen attiny oder 
atmega mit pwm oder r2r wandler, verstärker und fertig ist der gong. :-)

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@sigint

kl. nachtrag der datenflash-baustein von atmel (at45dbxxx) geht laut 
datenblatt bis 3.6v. also sollte 3.3V die spannungsversorgung der wahl 
sein bei 8MBit (2MByte) kann der gong schon ein paar minuten lang sein 
... :-)

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und noch besser:
Die Dataflashs von Atmel sind 5V-tolerant (siehe 
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht daß ich Dir den Spaß an so einer Bastelei verderben will, aber ich 
finde elektronische Gongs einfach nur scheußlich - gegen den Klang eines 
einfachen Metallgongs, der von einem simplen mechanischen Klöppel 
angeschlagen wird, können die Lautsprecherchen, die in den Teilen 
verbaut werden, einfach nicht anstinken.

Allenfalls für Schwerhörige finde ich die Dinger akzeptabel.

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und ich finde die Rechenkuenste der Flashanpreiser erbaermlich. 8-)
8Mbit = 1 MByte. Da meines Wissens nach 8Bit = 1Byte.

cu Tarzanwiejane

Autor: Christoph H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch einfach den Atmega8-Sid nehmen

http://www.roboterclub-freiburg.de/atmega_sound/at...

und die Tongeneratoren mit 3 harmonischen Frequenzen langsam auf 0 
abklingen lassen. Das ganze klingt dann wie ein Gong. Müsste aus dem 
Beispiel in sound.c klar werden.

Gruss,
Christoph

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@CHristoph: Also neee.... wenn SID, dann schon den echten ;-)
Was macht eigentlich der SID-Player... schon weiter gekommen? Ich komm 
im Moment leider zu nix.


@Thomas: Na die Bits sind doch nicht gerne alleine, die haben ne 
gespaltene Persönlichkeit.... dann passt das wieder ;)
Gruß,
  SIGINT

Autor: Geppetto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

@thomas otto: das ist wohl leider falsch deine rechnung, nicht umsonst 
ist die angabe in bits und nit in bytes!!!

8Mbit=7,63Mbyte

gruss ;-)

Autor: wulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>8Mbit=7,63Mbyte
?!?
schön wärs....

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach menno ...
verguckert ... hatte ein 16mbit flash (ist meine ich das größte 
erhältliche bei kessler-elektronik) im kopf und ein 8mbit vor augen ...
aber habt scho recht ... rechnen will gelernt sein ... :-x

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach,
  zur Not tuts auch ne SD-Karte mit 256MByte... oder sind es jetzt doch 
256MebiByte?!?!

Autor: Christoph H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@CHristoph: Also neee.... wenn SID, dann schon den echten ;-)
>Was macht eigentlich der SID-Player... schon weiter gekommen? Ich komm
>im Moment leider zu nix.

Tja, so geht's mir auch. Ich glaube das Projekt muss voererst in seinem 
Zustand bleiben. Man kann ja schon 3 stimmig Melodien abspielen, das 
reicht locker für eine Gong-Folge.


Gruss,
Christoph

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.