mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Aus 12 V Gleichspannung 12V und 5 V Gleichspannung machen


Autor: Beginner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich habe ein Steckernetzteil mit folgenden Daten:

DC 12V/ 800 mA.

Zum einen möchte ich die 12 V für Arbeitskreis nutzen. Dieser benötigt 
U_Betrieb = 12 V. Die Stromausnahme des Arbeitskreises beträgt 400 mA.
Zum Anderen möchte ich die Spannungsquelle für den Timer benutzen, der 
den Arbeitskreis per Transistor in "Gange" setzt. Dieser Steuerkreis hat 
auch eine Stromaufnahme von etwa 200 - 300 mA.

Das Problem:

Ich benötige zum einen die 12 V (Arbeitskreis) und zum Anderen 5 V 
(Steuerkreis). Das Problem ist, dass der Steuerkreis in der 
Stromaufnahme nicht konstant ist (hängt ja ein Controller dran, der 
"arbeitet", oder "schläft") Es handelt sich wie erwähnt um 
Gleichspannung.

Wie löse ich das Problem am Besten? Mit einer Z- Diode .. hmm dass würde 
viel Leistung verbraten ... habt ihr ne Idee ..

Danke

Autor: Marcel "k" (x-starchild)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Warum nimmste nicht ein PC Netzteil? Das hat doch beide Spannungen 
parat!

Marcel

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7805 mit Kühlkörper.

300mA * 7V sind immerhin 2,1 W.

Oder Schaltregler, z.B. LM2575.

Autor: Beginner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme kein PC - Netzteil, da es sich um eine Schaltung handelt, die 
für den "mobilen" Einsatz gedacht ist. Das Steckernetzteil, was ich hier 
liegen habe ich also ideal :). Muss nur die Spannung auf 5 V kriegen. 
Denke aber, dass das mit bissle basteln zu schaffen ist.

Möchte nur eine Idee von euch .. also welche Variante am besten ist.

Danke

Autor: Sebastian Eckert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltregler, Step-Down?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beginner wrote:

> Wie löse ich das Problem am Besten? Mit einer Z- Diode .. hmm dass würde
> viel Leistung verbraten ... habt ihr ne Idee ..

Solange du kein 'Schaltnetzteil' zur Erzeugung der 5V
aus 12V nimmst, wirst du immer viel Leistung verbraten,
egal was du tust. Dein 5V Erzeugung ist eine Black-Box
Vorne gehen 12V/300mA rein, hinten kommen 5V/300 mA raus.
Vorne gehen daher: 12 * 0.3 = 3.6 Watt rein
Hinten kommen daher: 5 * 0.3 = 1.5 Watt raus
Die Differenz von 2.1 Watt muss irgendwo hin. Und wie
fast immer in der Technik, wird sie in Wärme umgesetzt.

DC/DC Wandler vermeiden das.


Autor: Randy andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum nimmst du nicht einen handelsüblichen Festspannungsregler? 7805 
oder so

wenn der zuviel Leistung verbrät nimm einen Schaltregler, ist aber 
teurer und aufwendiger lohnt also in meinen Augen nicht!

Gruß

Andreas

Autor: Beginner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An  Jack Braun:

darf ich auf den Eingang des 7805 einfach eine Spannung U_Input von 12 
Volt geben? Du sagst es, er verbrät dabei 7V. Wird er nicht ziemlich 
warm? Okay, dass kann man per Kühlkörper unterbinden, bzw 
entgegenwirken.

Darf man das denn? Aus Interesse, wieviel höher darf die Spannung an nem 
einfachen Spannungsregler der 78xx serie eigentlich sein?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre erst einmal zu klären, was die Wandwarze wirklich liefert. DC 12V 
heist nur, dass da ein Gleichrichter drin ist und i.d.R. mindestens 12V 
rauskommen. Nicht jedoch, ob einigermassen geglättet (können dann im 
Leerlauf auch 20V sein) oder auch geregelt.

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht schaust Du mal ins Datenblatt, da stehen "maximum ratings".

Autor: Beginner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werde mal eben mit dem Oska prüfen, was da wirklich herauskommt und wie 
die Glättung ist :)

Poste es denn gleich.

Autor: AVR (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier einmal die "maximum ratings". Schaut so aus, als könnte man bis zu 
35 V als U_Input wählen bei den Reglern von 7805 - 7818. Werden zwar ein 
wenig warm, aber das ja normal.

Autor: AVR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also habe mir die Spannung, die das Netzteil liefert auf dem Oska 
angeschaut. Es ist ein Effektifwert von etwa 12 - 13 V abzulesen. Hab es 
ein wenig belastet. Scheint sehr gut zu sein. Zur Restwelligkeit: Also 
ich würd sagen, dass man da noch etwas erreichen kann mit einem "Sieb". 
Habe das Steckernetzteil nun aufgeschraubt. Wie erwartet ein Trafo, 4 
Dioden, 1 Led, ein Vorwiderstand und ein Elko.
Nun werde ich noch ein paar kleine Kondensatoren (100 nF) zur Glättung 
anbringen. Dann werde ich die Variante mit dem Festspannungsregler 
aufbauen und die 5V anschließend noch einmal mit 100 nF glätten.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beginner wrote:
> darf ich auf den Eingang des 7805 einfach eine Spannung U_Input von 12
> Volt geben? Du sagst es, er verbrät dabei 7V. Wird er nicht ziemlich
> warm? Okay, dass kann man per Kühlkörper unterbinden, bzw
> entgegenwirken.
Ja.
Warm wird er bei den 7V nur dann, wenn auch entsprechender Strom fließt. 
300mA kommen mir schon recht hoch vor - oder da ist mehr drauf als ein 
AVR, Tasten und LEDs. die 2,1W sind nur im "aktivem" Zustand, im 
Sleepmode sollte das deutlich runtergehen.

Zum Preis von einem Schaltregler... Mit 2 € an Bauteilen sollte man 
eigentlich dabei sein in der Leistungsklasse. Das ist zwar mehr als ein 
7805, aber man braucht auch keinen Kühlkörper.

Autor: Netbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl-Heinz schrieb:
> Solange du kein 'Schaltnetzteil' zur Erzeugung der 5V
aus 12V nimmst, wirst du immer viel Leistung verbraten,
egal was du tust.
...
> Die Differenz von 2.1 Watt muss irgendwo hin. Und wie
fast immer in der Technik, wird sie in Wärme umgesetzt.

>DC/DC Wandler vermeiden das.

Da hat er recht. Allerdings ist es gerade für BEGINNER (wenn es denn so 
ist) leichter, einfach mal einen 7805 zu nehmen und es damit zu 
probieren. Kostet fast nichts und hat gute Aussicht auf Erfolg.

Die anderen Lösungen sind natürlich eleganter/ effizienter, aber 
vermutlich ist Dein Steckernetzteil leistungsfähig genug und sooo warm 
wird's auch nicht ...

Viel Erfolg ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.