mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR mit Taschenrechner ?


Autor: crazy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag !

Ich wollte fragen, ob es möglich ist einen AVR Chip, sagen wir mal 
Attiny2313 oder einen Atmega8 mit einem TI Taschenrechner zu verbinden 
um Daten vom Taschenrechner zu dem TI und umgekehrt übertragen zu 
können. Ich habe den TI 84, dieser verfügt einen USB Anschluss. Nur weiß 
ich nicht wie viel Volt dieser gibt, aber das sind Fragen die man sich 
später stellen sollte^^ ist das überhaupt machbar oder bräuchte man noch 
"aufwendige" Hardware ?

Der USB Anschluss hat 5 Pins... wieso 5 ? Ich kenne nur 4.
Danke

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe mal davon aus, das der TI wahrscheinlich kein USB-Master ist... 
Dann könnte es wahrscheinlich kompliziert werden.

Mini-USB hat 5 Pinne

http://de.wikipedia.org/wiki/Usb

Autor: Falko T. (boman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also dank Wikipedie, kann man ja schnell rausfinden, dass USB mit 5 Volt 
betrieben wird, und dass die 5. Leitung entweder nicht belegt oder ein 
weiteres GND ist. Für eine USB-Übertragung gibt es ja spezielle Chips 
(FTDI, ... ) aber diese sind alle nur dafür gedacht, an einen Host 
angeschlossen zu werden. In deinem Fall aber braucht man einen Chip, 
welcher einen Host implementiert, dies ist wohl kaum möglich. In diesem 
Sinne kann man die Datenübertragung über USB vergessen, man könnte 
maximal eine ander Schnittstelle verwnden, falls sie vorhanden ist.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> In deinem Fall aber braucht man einen Chip,
> welcher einen Host implementiert, dies ist wohl kaum möglich.

O doch:
FTDI "Vinculum".

Ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn das Gegenstück -hier der 
TI-Taschenrechner- irgendein definiertes Protokoll auf USB verwendet.

Autor: crazy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hätte nicht gleich mit drei Antworten gerechnet, danke danke ;).

Für den TI 84 gibt es einen Treiber, der nennt sich:
usb8x - The TI-84 Plus USB Host Driver.

http://usb8x.sourceforge.net/

Könnte man damit den Host realisieren oder versteh ich das noch immer 
falsch ?

Danke schonmal :)

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der TI-84 hat doch noch einen IO-Port, oder? Mach's damit. Sind in C für 
den AVR ca. 10 Zeilen zum Senden und 10 zum Empfangen. Infos dazu 
findest du genügend auf www.ticalc.org.

Im TI ist aber durchaus ein USB-Host drin, es gibt ja auch Leute die da 
ihren Memory-Stick dranhängen (ebenfalls auf ticalc.org). Allerdings 
halte ich den Aufwand, ein USB-Interface in einen AVR einzubauen für 
viel zu gross, "nur" um mit dem Taschenrechner zu kommunizieren.

Autor: Falko T. (boman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tatsächlich - "Vinculum", habe ich noch gar nicht gekannt, dankeschön.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis auf usb8x.

Dort steht, daß der Taschenrechner ein USB-OTG-Interface enthält.

Damit kann man USB-Devices mit dem Taschenrechner verbinden; das 
usb8x-Projekt scheint -so wie ich das jetzt rasch überflogen habe- in 
der Tat ein USB-Treiber für den TI88 zu sein, mit dem folgende 
USB-Geräte am TI88 angeschlossen werden können:

    * Mass Storage
       Communicate with flash drives, hard drives,
       and other devices conforming to the USB MSD standard.
    * Mouse
       Communicate with mice and other pointing devices
       conforming to the USB HID mouse standard.
    * Keyboard
       Communicate with keyboards comforming to the USB HID
       keyboard standard.
    * GamePad
       Communicate with compatible gamepad controllers.
    * SilverLink
       Use the TI-Graphlink SilverLink to communicate
       with another calculator.
    * Vernier
       Communicate with EasyTemp or other Vernier devices.

Um das mit einem µC zu nutzen, muss der nur dazu gebracht werden, sich 
so wie eines der aufgeführten USB-Geräte zu verhalten; hier bietet sich 
HID (Maus/Tastatur) an.

Autor: crazy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du TI 84 oder 88 ? :).

Ja das mit dem IO Port ist mir auch schon eingefallen, nur ich habe 
dafür kein Kabel :(....

Zurück zum USB... wie mache ich das denn, das der µC sich wie einer 
dieser USB Geräte verhält ?

Autor: wulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nur ich habe dafür kein Kabel :(....
bei meinem TI ist das ein 2,5mm Klinkenstecker Stereo
sollte bei deinem eigentlich auch so sein, oder?

Autor: crazy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab ich ja, aber ich hab das Kabel nicht, da ich ja den TI 84 Plus oder 
so habe, habe ich USB Port und den I/O Port, aber die netten Menschen 
von TI geben nur ein USB Kabel mit und kein I/O.... :(

Autor: wulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das I/O-Kabel ist nichts besonderes; einfach zwei Klinkenstecker, ein 
dreipoliges Kabel und das wars (zumindest von Rechner zu Rechner)
So ist eine Verbindung µC - TI viel einfacher realisierbar als über USB, 
aber die Entscheidung liegt bei dir

Autor: Falko T. (boman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
crazy wrote:
> einen Atmega8 mit einem TI Taschenrechner zu verbinden
> um Daten vom Taschenrechner zu dem TI und umgekehrt übertragen zu
> können.

Der TI ist doch ein Taschenrechner, willst du zwischen zwei TI's Daten 
übertragen?

Autor: crazy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich möchte Daten vom TI an einen µC schicken und sie dort 
auswerten.

Ein Kabel wird vom Kumpel jetzt suporrted, nur wie kann kann ich den I/O 
Port des TI's ansprechen um somit Daten an den µC schicken zu können....

Autor: Ephi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei dem TI 84 und den anderen z80 rechnern geht das mit ASM man kann 
soweit ich weis, auch in die auf dem TI programmierbaren basic programme 
asm code einbinden!

bei den anderen TIs (v200, TI92, TI89), den M68k modellen, geht das auch 
in C, mit externem compiler

evtl. schaus du dich mal auf www.mobifiles.de um, da sind auch einige, 
die sich auskennen in bezug auf TI assembler undso...

Autor: crazy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ephi, deinen Namen habe ich schon öfters auf www.mobifiles.dde 
gelesen ;), ich werde mich noch gründlich dort umschauen...

Autor: Ephi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, da bin ich viel tätig ;)

kannst ja auch mal auf www.bttec.org vorbeischauen, da ham wir ein 
ähnliches projekt, allerdings für die 68k modelle!

leider ist die projektseite zu dem projekt noch nicht fertig, aber im 
projekte forum von mobifiles steht auch einiges dazu..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.