mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Daten über Infrarot übertragen


Autor: H-E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte gerne Daten über Infrarot versenden. Ich denke da an das 
"Server Client Prinzip". Der Sender ist der Client und der Empfänger ist 
der Server.
Zum Übertragen benötige ich ja ein Übertragungsprotokoll - ich habe mich 
etwas im Internet erkundigt und habe auch ein paar Protokolle gefunden, 
aber weiß nicht so recht welches Prokotoll ich benutzen soll. Vorweg 
kann ich sagen, dass ich das RC5 Protokoll schonmal nicht verwenden 
kann.

Kennt jemand von euch ein einfaches Übertragungsprotokoll,hat vielleicht 
jemand schon soetwas realisiert ?

Zur Hardware:
Kann ich die Datenübertragung durch eine einfache IR Sende Diode 
(SFHxxx) und einem Empfänger TSOP1738 realisieren ? Sender und Empfänger 
wird jeweils mit einem MicroController betrieben, die die Daten zum 
Senden und zum Empfangen bearbeiten.

Danke schonmal.

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kennt jemand von euch ein einfaches Übertragungsprotokoll,hat vielleicht
>jemand schon soetwas realisiert ?

Kommt auf die Entfernung von Sender und Empfänger an.

Autor: H-E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit 5-10m ? Ist das noch im Rahmen des möglichen ?

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irda?

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, IRDA ist hier das Stichwort.

Autor: H-E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich es auch ohne IrDa realisieren ? Ich wäre mit 1m auch zu 
frieden....

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn wir also schon bei 1 m angekommen sind, warum dann nicht gleich
Sender und Empfänger nebeneinanderlegen (kurzes Kabel)?

Auf diese Weise hab ich schon mal Daten von einem µ zum PC übertragen.

Einfach RS232 ohne besonderes Protokoll. Keine Fehler bei 57600 Baud.

Autor: H-E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jack,

Es geht mir ja darum, dass es über Infrarot ablaufen soll. Ich will es 
lernen.
...

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es geht mir ja darum, dass es über Infrarot ablaufen soll. Ich will es
>lernen.

Da hast Du mich falsch verstanden, ich meinte auch IR, allerdings mit
direkter Kopplung. Gerade wenn Du noch am Anfang stehst, solltest Du
Dir es nicht zu schwer machen. Die Sendediode kannst Du direkt mit dem
µ-Ausgang (Rv nicht vergessen) und dem seriellen Ausgang (PC)
treiben. Der Empfang läuft über eine Photodiode und eine 2-Transistor-
Verstärkerschaltung.

Autor: H-E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jack,

oh, tut mir leid - das habe ich wohl falsch verstanden.

Ich möchte die Sendediode nur mit einem µC ansteuern, das müsste ja 
gehen.
Kann ich ales Empfänger auch den TSOP1738 benutzen ?

Hast du eventuell eine Schaltung für mich ?

danke !

Autor: gtf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TSOP1738 hat nen hässlichen bandpass. ich denk mal 38kHz.
somit is es nichts für dich.

Autor: H-E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, schade.

Ich hab aber noch ne Fototransistor hier..geht das damit auch ? Weil ne 
Fotodiode hab ich net da ^^.

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab aber noch ne Fototransistor hier..geht das damit auch ? Weil ne
>Fotodiode hab ich net da ^^.

Fotodiode ist halt schneller (BPW34, 60cent).

Autor: H-E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest du mir eine Schaltung mit einem Fototransistor geben ? Wäre dir 
sehr dankbar.

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab's vor 2 Jahren mit eben dieser Fotodiode gemacht, und ich finde
den verflixten Schaltplan nicht ;-(

Autor: H-E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh neeein :( !

Was nun ? Durch google wurde ich nicht so fündig... mensch verflixt 
auch... nur ich kann solchen Pech haben...

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum TSOP1738:
Man kann per Timer einen Pin des AVR mit 38kHz togglen lassen. An einem 
anderen (vozugsweise TXD) kann man die seriellen Daten ausgeben.
Die sollte man aber so kodieren, dass sie wie beim Ethernet (NRZ-Fomat?) 
übertagen werden.
Die IRLED kommt dann mit dem einen Beinchen an den Timer-Pin und mit dem 
anderen an den TXD.

Zu dem Thema gab es schon den einen oder anderen Thread...

Auspobiert habe ich es allerdings noch nicht.

Autor: H-E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deinen Ansatz Rahul !

Gibt es keine einfachere Möglichkeit ? Also eine mehr für "Einsteiger" 
geeignete ?

Autor: Herr Mueller (herrmueller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da Du es ja mit Mikrokontroller machen möchtest, ist die Rahul-Antwort 
doch sehr einfach. Mit Tiny AVR Timer mit 38KHz laufen lassen mit Pin 
toggeln. Im Rhythmus der Daten Timer ein oder ausschalten. Ein einfaches 
IR Protokoll ist zB das SIRC von SONY.
http://www.sbprojects.com/knowledge/ir/sirc.htm

Das heisst: Startsequenz 2.4 ms Timer an, dann 0.6 ms aus. Danach die 
Daten
1= 1.2ms Timer an, dann 0.6ms aus
0= 0.6ms Timer an, dann 0.6ms aus

Das ganze ein paar mal hintereinander senden und beim Empfang 
vergleichen.

Empfangen mit Tiny AVR und TSOP1738 an einem PIN (INT0). Beim Interrupt 
auf ca 1.2ms PulsLänge testen, danach 0.6ms Pause prüfen, dann Daten 
nach obigem Schema auswerten. (alle Zeitprüfungen mit etwas Toleranz). 
Je nach Datenmenge kann man die Zeiten auch verkürzen.
Ich habe auf diese Art schon verschiedene Fernsteuerprotokolle 
simuliert, die von den Geräten gut erkannt wurden.

Je nach Reichweite mehrere IR Led mit Treiber (Transistor) benutzen. Bei 
gepulstem Betrieb kann man schon mal 100mA Strom fliessen lassen (je 
nach LED (Datenblatt)).

Autor: H-E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Müller !

Ich hab bis jetzt noch nie mit Timern gearbeitet. Bin noch ein 
Grünschnabel mit den µC. Ich werde mir hier dieses Tutorial angucken.

Danke für deine Antwort.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab bis jetzt noch nie mit Timern gearbeitet. Bin noch ein
>Grünschnabel mit den µC. Ich werde mir hier dieses Tutorial angucken.

Dann solltest du erst mal mit sichtbarem Licht arbeiten und solche 
Sachen wie Timergesteuerte Blinker, Ampel etc realisieren.
Bei IR kommt immer das Problem dazu, dass man schwer/nicht beurteilen 
kann, ob die LED überhaupt leuchtet...

Autor: H-E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei IR kommt immer das Problem dazu, dass man schwer/nicht beurteilen
>kann, ob die LED überhaupt leuchtet...


Die LED einfach mit einer Digicam bzw. inegr. Cam eines Handys angucken 
? Also bei mir kann man dann wunderbar sehen, ob die IR LED leuchtet 
oder nicht....

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
normale led parallelschalten? nur so ne idee ;)

Autor: Herr Mueller (herrmueller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob allerdings die Timereinstellungen stimmen, und sie mit 38kHz 
leuchtet, ist mit der Camera ohne Oszi schwer zu erkennen.

Autor: H-E (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh ja, das hab ich nicht mitbedacht...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.