mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Empflindlichkeit optischer Bauelemente


Autor: michl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi


ich brauche einen empfindlichen Lichtsensor.
Was hat die höchste Empfindlichkeit: LDR, Fotodiode oder Fototransistor?


thx

Autor: Currywurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt darauf an was du machen willst.
Will man die Intensität linear und mit hoher Bandbreite in eine Spannung 
umwandeln so nimmt man eine Photodiode.
Foto-Transistoren sind Emfindlicher, sind aber durch den Miller-Effekt 
langsamer und eher zum schalten geeignet.
LDRs sind langsame und robuste Sensoren die sich nur als reine 
Beleuchtungsmesser eignen.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was die Lichtempfindlichkeit angeht, sind LDRs schwer zu schlagen. Mit 
geringstem Aufwand kann man damit hochempfindliche Sensoren bauen. Arg 
genau sind die allerdings nicht, und schnell schon garnicht.

Wie also Currywurst schon schrieb: Wozu?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das empfindlichste sind Photomultiplier, das sind allerdings Röhren mit 
vielen Anschlüssen, die mit unterschiedlichen Spannungen mit insgesamt 
ca. 1 Kilovolt versorgt werden. Sowas wird immer noch produziert und 
eingesetzt, z.B. für physikalische Experimente. Ein Photon, das auf der 
ersten lichtempfindlichen Schicht eintrifft bewirkt an der letzten 
Elektrode 10000 oder mehr Elektronen, ein sogenannter Lawineneffekt.
Es gibt soweit ich weiß ähnliches als Fotodiode:
http://de.wikipedia.org/wiki/Avalanchediode
http://de.wikipedia.org/wiki/Lawinenphotodiode

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.hamamatsu.com/
http://www.electrontubes.com/
sind zwei Hersteller von Photomultipliern
Ich habe sowas vom Flohmarkt mit Scintillationskristall zum 
empfindlichen Nachweis radioaktiver Strahlung, besser als Geiger-Zähler

Autor: Zacc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Avalancedioden helfen nicht viel, das sind Rauschschwarten. Zuerst 
sollte mal bekannt sein, was denn die Sensorgroesse, die Bandbreite, und 
die Lichtleistung sein soll. Die Appertur allenfalls auch noch. Das 
Rauschen kann man vermindern indem man kuehlt. Viel tiefer als 
Stickstoff bringt nichts mehr. Silizium bringt nichts mehr bei 40K, 
Germanium ist zu Ende bei 18K. LDR sind derart hochohmig, dass Kuehlen 
wahrscheinlich nichts bringt. Worum geht's denn ?

Autor: Currywurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Worum geht's denn ?
KA. Vielleicht um ein Schülerprojekt bei dem ein Dämmerungsschalter 
realisiert werden soll ?

Autor: michl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich gehts darum ein kleines Array aus Lichtsensoren aufzubauen. 
Dieses Array wird dann von oben teilweise von kleinen Platikteilen 
zugedeckt. Und dabei soll erkannt werden, welche der Lichtsensoren 
verdeckt sind und welche nicht. Leider sind die Teile, die verdecken, 
halb lichtdurchlässig, so dass ich eine gute Lichtempfindlichkeit 
brauche.

Das mit den Photomultipliern ist gut gemeint, aber doch etwas zu 
aufwändig...

Ich hab halt an kleine LDRs oder Photodioden/-transistoren gedacht.
Kommt auch nicht drauf an, dass es schnell ist und Linearität ist auch 
nicht so wichtig - es geht ja blos um "offen" oder "zugedeckt"!
Ich werde mich also mal nach LDRs umsehen - Danke :)

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen der LDRs als Referenz für 'nicht zugedeckt' und vergleiche 
die übrigen damit. Evtl. etwas verstärken. Dann kommt's nicht mehr so 
sehr auf die Empfindlichkeit an.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht ein Zähler für Pokerchips? Das Thema gabs hier schonmal.

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ev. findet sich ja eine Wellenlänge bei der die Plastikteile mehr 
dämpfen...
Oder mit nem reflektierenden Untergrund mit Raster und dann schräg von 
oben ne kamera drauf. Im Bild dann Rasterverzerrungen suchen. Dort ist 
dann ein Plastikteil...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.