mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega16 PDIP AD0-Fehler


Autor: Willi L. (monkdoc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bekomme bei meinem Atmega 16 in PDIP den AD0 nicht zum laufen wärend 
alle andern prima funktionieren. Der gleich Code läuft auf einem TQFP 
Atmega16 und da lassen sich alle ADs auslesen ohne fehler !?!
(Hab auch einen zweiten Atmega16 in PDIP ausprobiert - gleiches Problem)

Kennt jemand das Problem und weis was ich tun muss damit das Programm 
auf beiden Bauformen läuft.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja der Fehler liegt zwischen Zeile 19 und 34!

Autor: Willi L. (monkdoc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Witzig ... Ich meinte gibt es irgendwas spezielles um den AD0 beim PDIP 
anzusprechen oder nicht ... finde im Handbuch usw. nichts!

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Misst du im Differential-Mode? Mir ist so als hätte ich da mal was im DS 
gelesen was nur für das TQ-Pack garantiert wird.

pumpkin

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö deswegen liegt der Fehler wohl im Code, oder in der Beschaltung.
Welche Progsprache etc. wäre ja shconmal nen kleiner Hinweis, ggf 
Schaltplan / Bild etc...

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nö deswegen liegt der Fehler wohl im Code, oder in der Beschaltung.

Was du so alles weisst.

pumpkin

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi hat im Prinzip schon recht: Der OP hat weder Details angegeben, 
wie der µC überhaupt konfiguriert ist, noch schreibt er, wie sich das 
"nicht zum laufen bringen" überhaupt ausdrückt. Da er nur was von AD0 
schreibt, gehe ich mal davon aus, dass er nicht im Differenziellen Modus 
arbeitet. Und nur die Differenz-Eingänge mit Verstärkung (differential 
gain inputs) sind lt. Datenblatt nur für die TQF-Package getestet, was 
allerdings wiederum nicht bedeutet, dass sie bei der PDIP-Version gar 
nicht funktionieren.

Am Code kann es allerdings eigentlich auch nicht liegen, da es ja lt. 
Aussage des OP mit der TQFP-Version mit dem gleichen Code klappt. Wird 
wohl ein Hardware-Fehler sein. Ich persönlich hatte mit dem AD0 beim 
Mega16 bisher nie Probleme.

Autor: Willi L. (monkdoc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich benutze keinen Diff. Modus aber das würde in der Tat nicht beim PDIP 
gewährleistet

Also Code der auf den AD zugreift funktioniert auf der Anderen Bauform 
ja!

Beschaltung kann es eigentlich auch nicht sein... aber vielleicht die 
Umsetzung ... naja offensichtlich gibt es da kein generelle Hürde oder 
doppelt Belegung mit einer Funktion die dazwischen funkt, am Pin PA0/AD0 
oder ?

Danke für die AW

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Leiterplatte ist in Ordnung?
Keine Lötbrücken oder unvollständig weggeätzte Kupferreste?
Bauteile in Ordnung?

Gruss
Jadeclaw

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verzählt bei den Pins würde ich sagen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.