mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anwendungen heutzutage


Autor: runkelrübe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gurus,

kann mir jemand sagen, ob es zum UB8830D heutzutage noch sinnvolle (oder 
überhaupt irgendwelche) Anwendungen gibt ?

Danke und Gruß

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na klar, Du kannst den "Jugend+Technik"-Computer damit aufbauen. Habe 
ich vor 25 Jahren auch gemacht und der Kollege läuft heute noch. ;-)

MfG Paul

Autor: Currywurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das etwa ein Robotronik Chip?
Sowas ist zu Schade zum basteln und gehört ins Privatmuseum.

Autor: zonendoedel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin moin,

war das nicht der mit dem Tiny-Basic drin?

Und wech...

Autor: z0m3ie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist glaub ich Z80 Kompatibel. Der wird heutzutage auch noch of 
eingesetzt. Ich hab irgendwo noch das 800 Seiten Datenblatt vom Z80 
rumleigen noch original von Zillog verschickt lol kannst gern haben :p

Autor: Dennis Nitschke (nilpferd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein 8 Bit Mikroprozessor, 2 kByte ROM, 128 Byte RAM, 
BASIC-Interpreter, 2,5MHz Takt (wenn ich das B richtig interpretiere). 
Schließe mich Paul Baumann an. Müßte wirklich was 'stilechtes' sein, 
zumal die Dinger schon zu DDR-Zeiten sehr selten waren. Aber ich denk, 
als µC ist das Teil auch heute noch durchaus brauchbar. So schlecht 
waren die DDR-Prozis nämlich gar nicht. Okay, i.a. waren sie Nachbauten 
von Westhardware, ich weiß. Aber sie haben gut funktioniert. Könnte sich 
China ne Scheibe von abschneiden...

Autor: Dennis Nitschke (nilpferd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Westliche Äquivalente ist der Zilog Z8612. Der Z80 war mit dem U880 
kompatibel.

Autor: Jan M. (mueschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ihr von DDR-Mikrocontrollern so begeistert seid: Ich habe hier noch 
einige U8611DC08 - ich habe dafür keine Verwendung, also wenn jemand 
Interesse hat, einfach melden (elektronik@mueschelsoft.de).

Autor: Lothar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mal Steinzeit Literatur rausgekramt, vieles von dem oben 
gesagtem stimmt:
- Einchipmikrorechner
- 2kB Basic Interpreter, eher Tiny
- vier 8-Bit Ports, zwei davon für ext. Mem. konfigurierbar (DMA)
- Full Duplex UART
- 128 Byte RAM
- zwei CTC 8 Bit
- 8 MHz Takt
aus Kieser/Bankel Einchipmikrorechner 1986
Grüßle
Lothar

Autor: runkelrübe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja danke erstmal, werd' noch'n wenig "rumgoogeln" ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.