mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Prototypen herstellen


Autor: Mathias Braun (dedi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin immernoch auf der Suche nach einer Möglichkeit, günstige 
Prototypen von Geräten anfertigen zu lassen. Aber wenn ich mir die 
Preise hier anschaue, dann komme ich allein für die Leiterplatte auf 
Kosten von ca. 30-40€.

http://www.golem.de/0705/52414.html

Hier haben 5 Studenten eine neue Maus entwickelt. Dabei soll der 
Prototyp nur 155$ gekostet haben. Nun frage ich mich jedoch, wie man so 
etwas zu einem so günstigem Preis herstellen kann.

Autor: Martin Kreiner (maart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mathias!
Als Student kann ich bei meiner Uni Platinen zum Materialkostenpreis 
herstellen lassen. Auf diese Möglichkeit kann ein "Außenstehender" 
natürlich nicht zurückgreifen.

Autor: Sprinter 1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für den Prototyp fielen Gerätekosten von 155,- US-Dollar an.

Das sind Materialkosten für ein Teil.

Die Entwicklungskostensind da nicht mit drin.
Die rechnen die Studenten ja nicht.

Autor: Mathias Braun (dedi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Martin Kreiner

An welcher Uni bist du denn? Hier bei uns in Karlsruhe wüsste ich nicht, 
dass  man Leiterplatten herstellen lassen kann.

Ich finde aber trotzdem, dass 155$ für einen Prototypen sehr wenig sind. 
Vor allem im Low Power Design und auch in Größe und Gewicht optimiert.

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also wenn da irgendwo was mit Physik, Chemie, MaWi, diverse 
Ingenieursstudiengänge oder Ähnliches angeboten werden, sollte sich doch 
auch eine Elektrowerkstatt finden lassen. Und für einen halben Kasten 
Bier gibt es da bestimmt helfende Hände.
Gruß

Fred

Autor: Null (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Erfahrung mit Unis ist dass da voellig ungerechtfertigterweise an 
Infrastruktur gespart wird. Nich nur materialmaessig, sondern auch 
personell. Es ist jedem Projekt immer sehr foerderlich wenn der 
Prof/PD/phd alle Loecher selbst bohren muss, alle Elektronik selbst 
zusammenbasteln muss. Daher wird man auch nur Prof/PD/phd wenn man 
zuerst ein Diplom als Mechaniker, sowie ein Diplom in Elektronik gemacht 
hat. Haarstraeubend.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In unserer FH war es an der Tagesordnung, dass wir Platinen hergestellt 
haben  (galvanisch durchkontaktiert, gefräst...).
Lag vielleicht auch am Studiengang: Feinwerktechnik/Mechatronik...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.