mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motor entstören?


Autor: marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab da ne Schaltung bei der ich mit meinem AVR über Relais nen 230V
Motor ansteuer. Hab eine Platine für die Spannungserzeugung (5 und 12
V), eine mit den 12V-Relais und eine mit dem MC). Funzt soweit auch
ganz gut, bis auf dass der Motor meinen MC stört:
Es kommt vor, dass der MC mitten im Programm durch Störungen des Motors
(wie ich meine) geresettet wird oder einfach stehen bleibt.

Hab um die 5V-Zuleitung (Kabel) nen Ferritkern gemacht: ist etwas
besser geworden.

Hab vor die 5V-Erzeugung (7805) ne Spule eingebaut, in der Hoffnung,
dass diese evtl. Spannungsspitzen unterdrückt.

Hab die Schaltung gerade neben meinen Monitor stehen. Es ist definitif
der Motor, denn wenn Motor an, dann Bild verzerrt.

Kann ich da sonst noch was in Sachen Entstörung machen?

MfG marco

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein RC-Glied am Motor, paralell zum Anschluss kann manchmal Wunder
wirken :)

Sven

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du nen Pull-up am Resetpin?

Autor: marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chris: Ja, Pullup ist dran.

@Sven: Was verstehst du unter RC-Glied? R in Reihe C? An welchen
Anschluss?
Mein Motor ist ein 230V Getriebe-Motor mit Haupt- und Nebenwicklung. In
der Nebenwicklung hab ich schon nen 0,22µ Kondensator für die
Drehrichtung drin.

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stecke deinen MC in eine blechdose . dose erden (gelb/gruen)
ist der motor an erde?

ed

Autor: marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@edi: hab erst versucht mit Alufolie abzuschirmen, aber da sich alu so
schlecht löten läst hab ich auf die platine schon so´ne Art Gitterkäfig
draufgelötet und an Masse gelegt.
Nein, Motor ist nicht geerdet. Werd ich mal probieren.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@marco
korrekt. R=Widerstand C= Kondensator. Bei Wechselstrommotoren hängst du
dieses Kurz vor dem Anschluss des Motors zwischen L1 und N. Bei
Drehstrom benötigst du 3 Stück, mit denen du einen gemeinsamen
Sternpunkt bildest. Also Ende vom widerstand an L1/L2/L3 und die
anderen 3 Enden vom kondensator alle miteinander verbinden. In der
Industrie sind die Teile gang und gebe, und werden zur Entstörung der
meisten Motoren verwendet. Aus diesem Grund gibt es sie auch fertig zu
kaufen (als Aufsatz auf Schützen (z.b. bei der Sirius Reihe von
Siemens) oder als seperaten block mit heraus geführten
Anschlussmöglichkeiten. Sicherlich wird es auch welche in
Printausführung geben, oder du bastelst dir selbst eins. Der
Kondensator sollte eine Kappazität von 0,1 uF haben. Der Widerstand
sollte um 100 Ohm liegen. (btw, wie zum Henker erreiche ich das
u-Zeichen auf meiner Tastaur?)

Sven

Autor: marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwischen L1 und N. Gut, aber in welcher Wicklung? Oder ist das egal?
Oder in beiden?
Bei meinem Wechselstrom-Motor gucken nämlich 4 Strippen raus, also 2
getrennte Wicklungen.
Die 0,1µF und 100 Ohm sind universell? Ist nämlich nur ein kleiner
Motor. Hab mal 16mA in einer Wicklung gemessen.

PS: µ = AltGr + M

Autor: marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was so ein RC-Gleid alles bewirkt! Fantastisch!

Allerdings brummt mein Motor jetzt. Hab ein 100nF MKS und ein 220 Ohm
reingemacht. Kann es an falschen Werten liegen? Widerstand zu groß? Hab
220 Ohm genommen, weil der leistungsmäßig etwas größer war. Oder kann
auch einen normalen 1/4 Watt Widerstand bedenkenlos nehmen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.