mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC schaltet Relais Absturz


Autor: User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

Ich habe einen PIC 16F628A von diesem gehe ich von einen PIN (IO Port 
auf Ausgang gestellt) auf einen NPN Transistor über eine 1 k Widerstand. 
Dieser Transistor schaltet dann das Relais. Das Relais besitzt eine 
Freilaufdiode. Aber sobald es schaltet stürtzt der PIC ab. Abstand PIC 
Relais ist ungefähr 3 cm. Bei deisen Relais handelt es sich um ein 12V 
Relais, welches ich über 5V con µC und Treibertransistor ansteuere.
Beim Abschalten des Relais sieht es im Oszi aus wie wenn kurz die Masse 
weg ist.


Was könnte ich machen damit er nicht mehr Abstürtzt!


Vielen Dank !

Autor: Sebastian Eckert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Versorgungsspannung belastbar genug?

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan ?

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
User wrote:
> Guten Tag,
>
> Ich habe einen PIC 16F628A von diesem gehe ich von einen PIN (IO Port
> auf Ausgang gestellt) auf einen NPN Transistor über eine 1 k Widerstand.
> Dieser Transistor schaltet dann das Relais. Das Relais besitzt eine
> Freilaufdiode. Aber sobald es schaltet stürtzt der PIC ab. Abstand PIC
> Relais ist ungefähr 3 cm. Bei deisen Relais handelt es sich um ein 12V
> Relais, welches ich über 5V con µC und Treibertransistor ansteuere.
> Beim Abschalten des Relais sieht es im Oszi aus wie wenn kurz die Masse
> weg ist.
>
>
> Was könnte ich machen damit er nicht mehr Abstürtzt!
>
>
> Vielen Dank !

Hast du denn die Freilaufdiode richtig herum eingebaut???
Die muss ja sorum sein, dass sie, wenns eine LED wäre, normalerweise 
nicht leuchtet.

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die muss ja sorum sein, dass sie, wenns eine LED wäre, normalerweise nicht 
leuchtet.
Coole Erklärung! :)
Einfacher wäre: Anode am Transistor (Collektor) und Kathode an +.

Hast due einen 100nF-Blockkondensatur dicht an den µC-Versorgungspins? 
Ein zusätzlicher 10µF-Elko schadet da oft auch nicht.

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Power wrote:
> Coole Erklärung! :)
> Einfacher wäre: Anode am Transistor (Collektor) und Kathode an +.

Dazu muss man aber wissen, was ne Anode u. Kathode ist... ;-)
Der weiße Strich auf der Diode jedenfalls an Plus.

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die Diode ist richtig herum

Auf dem Platine brauch ich 12V und 5V für den Mikrocontroller.

Gleichrichter 2200 µF Elko 100 nf Kondensator 12 V Spannungsregler 
1000µF Elko 100 Nf Kondensator 5V Spannungsregler 1000µF Elko und 100 nf 
Kondensator.

Da ich aber mit dem Oszi noch eine Frequenz am µC in der 
Versorgungsspannung gemessen hab, hab ich dierekt am µC zwischen + u. - 
noch einen 47 nF Kondensator geschaltet. Die spannung ist nun ohne 
Freguenz soweit ich messen kann.

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt jemand ne Seite wo man Bilder hochladen kann ?

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach bei der Freilaufdiode handelt es sim um die 1N4148 zulangsam oder zu 
schwach kann die nicht sein oder ?


Der Treibertransistor ist ein BC547A

Taktquelle ein 18,432 Mhz Quarz mit 2 22pf Kondensatorene belastet
(Oszi sehr schöne Schwingung)

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach noch was !

Sobald ich das Relais mit Treiberstufe abklemm funktioniert das ganze 
fehlerfrei

und danke für die vielen Lösungsbemühungen

Autor: woodi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ user:
Den Schaltplan/Bilder kannst du als Anhang an einen Post direkt mit 
hochladen.

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MCLR hängt doch wohl nicht in der Gegend rum? (beliebter Anfängerfehler)

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hinter den Spannungsregler gehört kein 1000µF Elko.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du ne last an den relais kontakten (öffner/schliesser)? wenn ja, 
probier das ganze mal ohne last, wenn´s dann geht brauchst du ein 
snubber glied am relaiskontakt. wenn´s dann immer noch net geht brauchst 
du kleine kondensatoren (10/100nF) an der versorgungsspannung um 
störungen abzuhalten.

Autor: user (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hie nun der Schalplan: Um zu verhindern das durch ein Programmierfehler 
beide Relais gleichzeitig ziehen gehe ich jeweils über den Ruhestrom des 
anderen Relais.
MACLR hängt über 10k auf 5V gemessen 4,96V

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Versuch mal die 12V ,möglichst nah an den Relais und Transistoren , 
nochmal mit Elkos abzublocken.
Übrigens ist dein Schaltplan sehr gewöhnungsbedürftig.Ich kenne zwar 
Eagle nicht aber ich würde sagen, daß einige von deinen Verbindungen 
nicht angeschlossen sind.

MfG Spess

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sind die ersten versuche in Eagle, stimmt das es etwas 
gewöhnungsbedürftig ist.


Aber ich hab den Fehler gefunden es liegt an 2 Kondensatoren die 
entfernt und schon funktioniert es !

Sind net mal in meinen Plan eingezeichnet, diese befanden sich zwischen 
Masse und PIN 17 und Masse und PIN 18. Diese beiden Pins geben 
Rückmeldung ob das Relais macht was es soll. Und um das etwas beim 
schalten zu entspannen 2 100 nf Kondensatoren. Die haben wahrscheinlich 
irgendeine Frequenz auf den µC zurückgebracht.

Aber jetzt funktiuoniert es.


Vielen Dank für die Hilfe !



Es ist oft so perfekt, was seinen Fehler gut versteckt :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.