mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Unklarheit mit Bauteilen


Autor: Hans H. (newbe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute ich such gerade teile für meinen controler heraus den ich auf 
einem steckbrett aufbauen will...
in dem tutorial ( 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori... ) stehen 
zwar die bauteile aber nicht die genaueren eigenschaften! Deshalb wollt 
ich nochmal nachfragen:
Wie groß muss der ausgangsstrom des spannungsreglers sein?
I = 0.5A ???
wie groß muss muss I (strom) und U (spannung) der Diode sein?
I = 1 A ???
U = 50 V ???
Wie groß muss U des Elkos sein?
newbe

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für wenige LEDs reichen schon 100mA Ausgang, besser sind 500mA, soviel 
wie du halt dranhängen willst. AVR paar mA, eine LED 10-20mA...

Wenn du nen 12V Netzteil hast, dann reichen 20V bei der Diode, ebenfalls 
der ElKo, wenn du den meinst. Zu viel schadet nie, bei der 
Spannungsangabe, hält dann länger. Der Strom durch die Diode ist der 
gleiche wie am Spannungsregler, also auch 1A einplanen, dann ist man auf 
der sicheren Seite.

Autor: Sebastian Eckert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die angegebenen Werte reichen völlig. Der Elko kann 16 Volt haben.

Autor: Hans H. (newbe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es dann schlimm wenn ich beim ausgangsstrom des spannungsreglers 1A 
stat 0,5 A nehme?
und bei denn keramikkondensatoren muss ich da genau 1x 47nf und 2x 100nf 
( mit U = 50 V oder so müsste ja beliebig sein oder?) nehmen

Autor: Sebastian Eckert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, der Ausgangsstrom des Spannungsreglers kann ruhig höher sein, 
schließlich ist es ein zulässiger Maximalstrom. 50V Spannungsfestigkeit 
für die Keramikkondensatoren reichen immer, die Werte sollten schon so 
halbwegs stimmen... halbwegs, denn manche Keramikkondensatoren haben 
sowieso 20% Toleranz. Die Kondensatoren am Quarz, wenn man eines 
benutzt, sollten hingegen möglichst genau den gewünschten Wert haben.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Kondensatoren am Quarz, wenn man eines benutzt, sollten
>hingegen möglichst genau den gewünschten Wert haben.

So kritisch ist das auch nicht. Ich benutze alles zwischen 10pF und 
47pF, keine Probleme. Wozu genaue C-Werte, wenn man die genauen 
Quarzparameter (i. d. R.) nicht kennt?

Autor: Sebastian Eckert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt schon, Jupp, das sind bei Quarzen "aus der Kiste" höchstens 
Erfahrungswerte, wenn man das Datenblatt des Herstellers nicht hat. Ich 
habe mich letztens allerdings gefragt, ob man bei Verwendung von 
Quarzfassungen die Eigenkapazität des Sockels abziehen muß.

Autor: Hans H. (newbe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so nebenbei:
ist das hier ein für den ersten versuch passender programmer kann ich 
mit diesem auch aus avrstudio 4 programmieren:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&...

Autor: Hans H. (newbe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder lohnt sich das risiko einen programmer selbst zu bauen?

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde nicht, dass sich ein Eigenbauprogrammer lohnt. Lieber ein paar 
Euronen investieren und dann hat man einen der an USB funktioniert. Ich 
hatte erst auch einen selbstgebastelten. Mit dem Resultat, dass er 
manchmal funktionierte und manchmal nicht. Das ist mühsam. Und mit dem 
neuen Laptop geht der selbstgebaute gar nicht mehr...
Muss aber jeder selber wissen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.