mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Idee für kleines Diktiergerät


Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gerne ein kleines Gerät besitzen, welches ich in die 
Hemdtasche stecken könnte, um damit das Gespräch mit meinem Gegenüber am 
Schreibtisch aufnehmen zu können. Die gebräuchlichen Geräte, wie sie 
z.B. von Anwälten benutzt werden, sind zu groß und müssen mittels 
Start/Stop-Taste von Hand bedient werden.
Kurzum: Ich suche ein Gerät, was das Format einer Zigarettenschachtel 
hat
und in der Lage ist, ca. eine Stunde lang aufzuzeichen. So in der Art, 
wie ein MP3-Player mit einem eingebauten Mikrophon. Es sollte auch nicht 
irrsinnig viel kosten, da ich es im Prinzip nur einmal brauche.

Gruß Erwin

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sony Ericsson-Handys können das.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder noch besser: Sony Ericsson-Handy + Ohrstöpsel-Headset mit Mikro... 
kleiner gehts wohl kaum

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt von Sony bereits seit Jahren digitale Diktiergeräte, die 
deutlich kleiner als eine Zigarettenschachtel sind, aufgezeichnet wird 
auf Flash-Speicher (MemoryStick).

http://www.sony.de/view/ShowProductCategory.action...

Ich nehme mal an, daß die anderen japanischen Diktiergerätehersteller 
wie Panasonic und Olympus vergleichbares im Programm haben.

Manche USB-MP3-Player verfügen auch über eine Aufnahmefunktion und sogar 
ein eingebautes Mikrophon; ich habe mir letztes Jahr ein Gerät von der 
Billigmarke "Scott" gekauft, das wird mit einer AAA-Zelle betrieben und 
nutzt SD-Karten als Speichermedium. Eingebaut sind zusätzlich 512 MByte 
Flash. Das Gerät hat um die 60 EUR gekostet.

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Anregungen. Besonders gut gefällt mir der Link von Rufus.
Headset und so nützt mir nichts, da das Ding quasi "unsichtbar" sein 
muß.
Ich werde mal nach MP3-Playern mit Aufnahmefunktion suchen. Auf diese 
Idee
bin ich nicht gekommen, weil die Dinger ja "Player" heißen und nur 
"playen"
könnén, dachte ich ;-)

Gruß Erwin

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Headset und so nützt mir nichts, da das Ding quasi "unsichtbar" sein
>muß.

Dir ist hoffentlich klar, dass du dem dir gegenüber von deiner Absicht, 
das Gespräch aufzeichnen zu wollen, informieren mußt. Mehr noch, er muß 
die die Zustimmung geben.

>Ich suche ein Gerät, was das Format einer Zigarettenschachtel
>hatund in der Lage ist, ca. eine Stunde lang aufzuzeichen.

Wäre mal ein interessantes Bastelprojekt. Einen ATmega8, einen VS1??? 
und eine SD-Karte, bisschen Analogkrempel, fertig. Der VS-Chip kann 
ADPCM encoden, Kompressionsrate ist etwa 1:4. Wenn man sich auf 32kBit/s 
oder gar 16kBit/s beschränkt*, kriegt man schon einiges auf so ne 1 GB 
SD. Problematisch könnte evtl. die Stromversorgung werden, insbesondere 
vom Gewicht. Denn keiner wird dir abnehmen, dass extrem runterhängende 
Hemdtasche von einer Schachtel Zigaretten stammt :)

*) Mono, 16 Bit, 8 kHz Abtastrate ergibt 128000 Bit/s und komprimiert 
schließlich 32000 Bit/s.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der von mir erwähnte mp3-Player ist etwa 2.5 * 3.5 * 8.5 cm groß und 
wiegt mit Akku/Batterie* knapp 50 g. Die Bedienung des Gerätes ist 
allerdings eher zum abgewöhnen (warum muss das eigentlich bei 
mp3-Playern fast immer so sein?) und die Aufnahmequalität des 
eingebauten Mikrophones habe ich gar nicht erst untersucht. Wenn man 
eines hätte, das Line-Pegel liefert, könnte man es auch an den 
LineIn-Anschluss des mp3-Players anschließen, aber das ist wohl eher 
eine theoretische Überlegung.

Ich bezweifle jedenfalls, daß es einfach sein dürfte, diese Maße und 
diese Masse beim Selbstbau zu erreichen.


*) eine AAA-Zelle, funktioniert auch mit NiMh-Akku

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird schwierig, stimmt schon. Allerdings war ja hier die Rede von einer 
Zigarettenschachtel, und da kriegst du definitiv einiges rein.

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier einen MP3 Player, der bei Lautsräke austomatisch beginnt 
aufzunehmen.

Ist sehr flach und klein und hat auch einen Line-In eingang.

Wenn ich ihn finde, schick ich dir mal die daten.

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Sohn meines Kollegen wußte Rat. Der Bursche hatte 2 Stück und hat 
den
S"chlechteren" nicht mehr gebraucht.

Ich habe eben einen gebrauchten MP3-Player mit eingebautem Mikrophon 
gekauft. Da läßt sich zum Platzsparen das .act_Format einstellen. Die 
Qualität ist für Sprachaufzeichnungen ausreichend. Ein Programm zum 
Umwandeln in MP3 oder .wav habe ich auch gefunden und es geht gut damit.
Das Ding hat 256Mbyte Speicherkapazität. Da geht schon ein Weilchen 
Gesabbel drauf. ;-)
Ja, ich werde den Sprecher natürlich fragen, ob ich aufnehmen darf, was 
er sagt. Es handelt sich um eine Schulung und da ich nicht 
stenografieren kann, wäre es gut, das Gesagte noch einmal in Ruhe hören 
zu können.

Danke nochmal für Eure Hinweise

Erwin

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.