mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12-bit-USB-Mini-Messlabor im Nachbau mit AVR möglich ?


Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe bei Reichelt neulich ein 12-bit-USB-Mini-Messlabor gesehen.

Hier der Link:

http://www.reichelt.de/?SID=15R@1ZS9S4AQ8AADXfbt89...

Könnte man so ein Messmodul nicht mit einem AVR ganz einfach aufbauen? 
Der Preis erscheint mir recht hochgezogen. Oder liege ich da falsch?

Gibt es bereits ähnliche Projekte?

Autor: tt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist halt viel und gute Software mit dabei, auch ein sehr guter LabView 
Treiber und dll´s.

Autor: Willivonbienemaya .. (willivonbienemaya)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte ein Messlabor einfach aufbauen, warum nicht.

Aber: Was ist einfach?

Und: Man kann nicht SO ein Messlabor EINFACH aufbauen.

ZB ist da ein Treiber für Labview dabei. Ich weiss nicht ob man den so 
einfach auch hinbekommt.

Wenn man das Teil für seine Zwecke vereinfacht kann man es relativ 
leicht nachbauen, wenn man in der Lage ist und Zeit dafür hat Controller 
und PC Software zu schreiben.

Ich finde den Preis nicht sehr teuer für das was geliefert wird.


Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 12Bit A/D bräuchtest Du bei AVR schon mal einen externen Baustein.
"Eingangsbereich differentiell: ±1,0/1,25/2,0/2,5/4/5/10/20V" wird wohl 
auch noch ein gewisser Analogteil nötig sein.
10Bit D/A wäre wohl auch wieder ein weiterer Baustein... und so läppert 
sich das.

Dann müsste noch alles getestet und Software erstellt werden - und das 
Gehäuse sieht doch auch Chic aus ;-)

Also man kann was vergleichbares bestimmt nachbauen, sollte aber nicht 
das erste Projekt sein.

Autor: Dr.Seltsam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nu ja - is  vielleicht nicht ganz dasselbe, geht aber stark in die 
Richtung (grade wegen LabView etc.): Das neue c't-Projekt "c't-Lab"

http://www.heise.de/ct/projekte/ct-lab

Das hat als PC-Schnittstellen RS232, USB und Ethernet und besteht, wie 
mir scheint nur aus Atmel-Controllern - daher wird es wohl nicht ganz so 
teuer sein. Allerdings hat die Artikelserie vor kurzem erst Angefangen.


Gruß
Dr.Seltsam

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein kleiner Dreistelliger wird aber wohl im Komplettausbau rauskommen...
Dafür ist da aber auch noch eine Spannungsversorgung mit drin^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.