mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sensor Matrix - hilfe bei AD Wandlung


Autor: Kaplan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.
Folgendes Problem:
ich moechte eine Matrix mit IR Sensoren (dioden) aufbauen und alle Werte 
der IR Dioden in sehr kurzer zeit sammeln. Das Problem: es sind sehr 
viele dioden (>200) und alles muss sehr schnell passieren. Die Analogen 
WErte würde ich 8Bit digitalisieren.

Ich dachte mit einer Matrix schaltung bekomme ich genug Sensoren mit 
einem Mikrocontroller ausgelesen. allerdings bekomme ich eigenartige 
Ladekurven.
erst nach 250 us hat sich der wert eingependelt.
ich glaube meine Schaltung ist mist...

hat jemand ahnung wie eine passende matrixverschaltung aussehen muss?
super wäre ein 8x8 feld. mehrere module kann ich dann 
zusammenschalten...
wichtig ist nur: schnelles sammeln aller analog werte.
ich nutze die SFH235 FA als IR empfangsdiode.

danke für die unterstützung

PK

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beschreib mal näher was du vorhast. Willst du ein Wärmebild mit diesem 
Werten erzeugen?

Könnte sein das dein A/D-Wandler die Dioden zu stark belastet.

Mir fählt jetzt nichts anderes ein als ein ein riesiges  analoges 
Multiplexergrab das die einzelnen Dioden auf den ADC durchschaltet. Oder 
mehrere ADC parallel nehmen so das mehrere Dioden gleichzeitig 
ausgewerten werden können.

Falls du wirklich ein Wärmebild erfassen willst könntest du den ADC auch 
übertakten udn auf etwas Auflösung verzichten, weniger Auflösung gibt 
sowieso nen höheren Kontrast.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du müsstest die 5V-Seite auch noch hochohmig schalten können, damit du 
immer nur eine Diode mit Strom versorgst. (Ich bin müde...)

Autor: Kaplan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich moechte die infrarot sende-diode einfach nur lokalisieren mit hilfe 
der schaltung. und das ganze eben recht häufig.
Wenn ich nur eine Diode mit einem widerstand in reihe schalte und die 
abfallende Spannung an der Diode messe, so bekomme ich je nach abstand 
des infrarotsender zwischen 0 und 5 Volt. Bei oben gegebener schaltung 
mit 4 dioden ändert sich der auschlag noch höchstens um 0.3V. das ist zu 
wenig!!

@Thomas: auf auflösung verzichte ich schon. ich hatte mal 10 Bit 
geplant. mittlerweile denk ich 8 Bit sind ok.
Ist das durchschalten der einzelnen dioden schnell? oder treten dort 
auch so störende kapazitive effekte auf?

@Rahul: sorry aber wie genau schalt ich hochohmig? irgendein bild?

danke vielmals
PK

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du möchtest also die Sendestärke einer IR-Diode messen oder die 
Rucihtugn bestimmen aus der sie strahlt?

Am besten eine Empfangsdiode nehmen die einen sehr schmalbandigen 
IR-Filter hat und noch einen Verstärker nachschalten. Aber wozu jetzt 
die Anzahl von über 200 Empfangsdioden?

Autor: Kaplan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab die problematik mal auf meinen blog gestellt.
http://electronicattack.blogspot.com/
es geht einfach darum sehr schnell analoge daten zu sammeln. aber eine 
rasterung klappt glaub ich doch nur digital (an / aus) und nicht um 
analoge werte auszulesen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.