mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Weller WMRP kontra Ersa i-Tool


Autor: Löti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöle,

zum bleifrei Löten wollte ich mir mal ne nette Lötstation kaufen, die 
die vorgegebene Temperaturzone nicht verlässt. Und da bieten Weller den 
WMRP mit einer Station und Ersa das i-Tool an. Welchen von beiden sollte 
man nehmen um möglichst gute Resultate zu erzielen? Habt ihr da 
Erfahrungen? Ersa und Weller allgemein ist ja ein anderes Thema, aber 
eben diese beiden Stationen, dazu ist nix im Netz zu finden...

Thx!

Autor: bleifrei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann die Weller WD1M empfehlen. Der Kolben hat einen Sensor drin, um 
zu dtektieren, ob er im staender ist. Wenn er im Staender ist, heizt er 
nicht. Wenn man ihn rausnimmt, ist er innert 5 sekunden auf temperatur. 
Ein tolles Ding.

Autor: Löti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp, den hatte ich auch mal in der Hand und das war echt Hammer. Aber 
regelt der genauso schnell wie die Ersa oder heizt der nur hoch?

Autor: bleifrei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumindest gemaess der Anzeige stimmt die Temperatur. Dh wenn man etwas 
aufheizen muss, sieht man wie die Temperatur einbricht und dann wieder 
kommt. Den Ersa kenn ich nicht, kann daher nicht vergleichen.

Autor: Michael Rubitschka (rubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bleifrei wrote:
> Ich kann die Weller WD1M empfehlen. Der Kolben hat einen Sensor drin, um
> zu dtektieren, ob er im staender ist. Wenn er im Staender ist, heizt er
> nicht. Wenn man ihn rausnimmt, ist er innert 5 sekunden auf temperatur.
> Ein tolles Ding.

Ja meinen würde ich auch nicht mehr hergeben.
Mit dem kann man sogar über Usb Temperatur Profile fahren,
benötigt habe ich die jedoch noch nie, werr lötet denn schon nach Iso?

Leider sind die Spitzen recht teuer, ich konnte es kaum glauben das so 
eine kleine Spitze 30€ kosten soll, habe aber sicher nicht den 
günstigsten Händler gefunden.

LG
Michael

Autor: bleifrei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn sie von Dauer ist... Mir scheint die Heizleistung von 80Watt 
eine spezielle Herausforderung auf diese Kleine zu sein. Ohwohl ich 
einigen Ueberblick ueber verfuegbare Technologien habe, ziehe ich den 
Hut. 80Watt in diesen wenigen Kubikmillimetern bei immer noch 
genuegender Festigkeit - beeindruckend. Nach einigen Monaten scheint 
sich die 3er immer noch nicht abgenutzt zu haben. Normale Spitzen gingen 
doch eher schnell kaputt. Mit bleifrei.

Autor: Löti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenn ma etwas aufheizen muss bricht die Temperatur ein"

Und die Reglung gleicht das nicht aus? Um wieviele Grad bricht das denn 
bei eine Standardlötstelle ein?

Autor: Michael Rubitschka (rubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenn ma etwas aufheizen muss bricht die Temperatur ein"

Genau diesen Effekt has bei den ganzen billigsdorfer Lötstationen.
Sobald die Spitze das Zinn berührt bricht die Temp weg.
Deswegen sollte man die immer um 50 Grad höher betreiben, das nimmt aber 
dann die Spitze übel.

Das schöne an den Stationen wie die Weller z.B. ist, das die aus dem 
kalten Zustand in 5 Sec. auf Betriebstemperatur schaltet.
Nur weil die so schnell heizt kann sie die Temperatur auch schnell 
nachregeln.
Das können die Voltcraft und wie sie alle heissen nicht.

LG
Michael

Autor: bleifrei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag ich doch, die Regelung gleicht's aus. Bei ner Standardloetstelle 
kann man's nicht erkennen, aber kuerzlich hatte ich einen 6.3mm 
Kabelschuh zu loeten, Da faellt die Temperatur schon mal auf 150 oder 
so. Aber wenn man draufbleibt kommt's dann schon. Zugegeben, ein 2.5 
quadrat kabel ist etwas viel fuer eine 0.8mm SMD Spitze. Aber's ging. 
Der Power war da. Das Wechseln der Spitze ist auch sehr einfach. Ein 
Mikrophonstecker, ziehen, das ist alles. Das erklaert den hoeheren 
Preis. Die Heizung ist Teil der Spitze. Ein spitzenwechsel ist eine 
Sache von 10sek, inklusive Aufheizen.

Autor: DerWarze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich nutze seit längerm Ersa I-Tool und muss sagen das das für mich die 
beste Lötstation ist die ich bisher hatte.

Besonders vorteilhaft ist das das Teil ordentlich Leistung bringen kann 
bis 150W so das auch dicke Masseflächen die dünne Spitze nicht gross 
abkühlen. Löten von 4mm² an Kabelschuhe ist auch kein Problem (natürlich 
mit grösserer Spitze). Die Spizenpreise halten sich in Grenzen da die 
offenbar auch sehr lange halten bisher ist bei mir kein Verschleiss 
erkennbar. und das Teil ist täglich im Einsatz.

Das Teil regelt im Betrieb seine Lestungsaufnahme schneller als ich es 
bisher gesehen habe. Aufheizzeit auf 350° nach dem Einschalten 3 
Sekunden.
Hat einen Bewegungssensor im Griff er Bewegung detektiert so das er 
Kolben auch in den (einstellbaren) Sparmodus geht wenn dar Kolben auf 
dem Tisch liegt (bei den anderen Teilen die ich hatte musste er immer im 
Halter stecken).
Der Lötgriffel (Kolben past ja da kaum)  ist super leicht und ein 
ordentlich langes sehr bewegliches Kabel machen das Arbeiten angenehm.

Prima ist auch der einfache Spitenwechsel, ohne Werkzeuge und verbrannte 
Finger schnell zu machen.
Wechseln des Heitzeinsatzes (falls das mal nötig sein sollte) geht 
ebenso leicht.

Da sich die ne Kollegin das Ding immer holt wenn Sie was kniffliges zu 
Löten hat ist es gut das die Einstellungen gegen Verstellen geschützt 
werden können.

Das einzige was mir da noch fehlt ist eine sehr lange dünne Spitze für 
schwer zugängliche Lötstellen aber kann sein das das Spitzenangebot noch 
weiter wächst.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben im Geschäft jetzt JBC. Ist echt supper das Zeug. Die heavy 
duty Station von denen hat 175W in der Spitze. Wobei der Lötkopf auch 
noch relativ klein ist. Ich habe damit schon 0805 bis 125 quadrat 
Kabelschuh gelötet. Den Kabelschuh mit Lötstangen fürs Lötbad als Lot.

Mfg Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.