mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Gericom Webgine Festplatte mit wieviel GB nachrüstbar?


Autor: Chris Müller (chr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Profis,

ich habe mal eine Frage an Euch!

Ich habe ein Notebook Gericom Webgine MSW ( N340S8 )!!

Ich möchte nun eine größere Festplatte einbauen. Wieviel GB verkraftet 
mein Notebook (Bios) wohl? Hat jemand von Euch Erfahrungen?

Vielen Dank für Eure Antworten
Christian

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

vielleicht hilft dir der Link:

http://download.gericom.com/NOTEBOOK/Win98-Win2k-W...

Habe mich mal eingelesen. Leider wurde ich nicht so richtig schlau, was 
die maximale HDD-Größe angeht.

Sicher ist: Du hast ein Uniwill/ECS Elitegroup-Mainboard drin. Mehr 
Infos dazu findest du unter:

http://www.uniwill.com/downloads/  --> Intel Pentium III

Oder schau dir mal den Link an: Sieht so aus, wie wenn du doch bis 160GB 
aufrüsten könntest:

http://www.preisroboter.de/search.php?search=340+u...

Was das BIOS angeht, so finde ich zu deiner Maschine unter dem 
Gericom-Link ganz oben nur zwei vor, eines mit TVOut (340S8TVOUT.IMG) 
und eines ohne (340S8NOTV.IMG). Theoretisch müsstest du also mit einer 
neuen Festplatte bis max. 160GB keine Probleme haben. Kann mir nicht 
vorstellen, dass dadurch das BIOS anfängt zu spinnen. Probier es am 
besten einfach mal aus. Kaputtmachen kannst du dabei nichts. Das System 
läuft im schlechtesten Fall nur nicht mehr hoch oder bleibt einfach 
stehen.

Gruß

Steffen

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Gerät so alt ist (Pentium III), dann unterstützt das BIOS kein 
LBA-48. Das aber ist Voraussetzung dafür, Festplatten mit mehr als 128 
GiB (~137 GB) ansprechen zu können.

Autor: Chris Müller (chr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen,

vielen Dank für Deinen sehr ausführlichen Beitrag, der hat mir schon 
einmal sehr geholfen. Natürlich kann ich nichts kaputt machen, aber 
evtl. habe ich nach dem Kauf eine Festplatte mit 160GB hier liegen, die 
ich nicht nutzen kann.



@Rufus,

wo ist denn die Grenze, ab wann das Bios die 160Gb erkennt? Wie kann ich 
feststellen, welches Bios ich habe, bzw. ob mein Bios schon das LBA-48 
unterstützt??

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm. Das müsste so 2002/2003 herum gewesen sein. Bei Notebooks eher 
später, weil dafür so große Platten erst später auf den Markt kamen.

Autor: Chris Müller (chr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, vielen Dank!!

Aber wenn ich eine 120GB einbaue, dann müsste das Bios damit zurecht 
kommen?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollte, ja. Bei sehr viel älteren BIOSen gab es mal einen 32 
GiB-Fehler, der den Rechner nicht booten ließ, wenn eine größere Platte 
dranhing, aber das war zur Zeit von Pentium-I-Rechnern.

Autor: Markus L. (lucky79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> habe ich nach dem Kauf eine Festplatte mit 160GB hier liegen, die
> ich nicht nutzen kann.

Wer sagt denn sowas?

Schon mal was von externen USB-Gehäusen gehört?
Die gibts auch ohne HDD drin.
Außerdem gibts ja auch noch die IDE 3,5" --> 2,5" Adapterplatten, somit 
ist die Platte in einem normalen PC auch noch nutzbar, langsam halt aber 
doch...

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte die gleiche Frage mal für ein Medion MD5400 mit P4 2,5GHz. Der 
Hersteller schreibt auf seiner Seite nur dass er bis 40GB garantiert, 
ich habe aber auch schon gelesen dass eine 120GB Festplatte laufen soll. 
Ich würde aber wenn dann gleich eine 160GB Festplatte haben wollen. Was 
ja bekanntlich mehr als 137Gigs sind.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja - das kann ein Problem sein. Wenn das Notebook-BIOS kein LBA48 
unterstützt, dann sind Platten mit mehr als 128 GiB ein Problem. Es mag 
spezielle Bootmanager (Ontrack?) geben, die das Problem lösen.

Irgendwelche "Garantien" sind albern, wenn das Notebook mit 40 GB 
klarkommt, kommt es auch mit 128 GiB klar.

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also könnte ich das mit 160 nur probieren oder?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest vorher versuchen herauszufinden, ob es noch 
Festplattenhilfsprogramme à la "Ontrack Diskmanager" gibt, die das 
LBA48-Problem lösen. Das ist unabhängig vom Notebook, da dasselbe 
Problem vor einigen Jahren auch im Zusammenhang mit Desktop-PCs gab.

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Laptop ist zwar baujahr 2002, aber ich habe jetzt mal im Service 
Manual des Herstellers das gefunden:

>Dual IDE Master/Slave Controller

>·  Integrated Multithreaded I/O Link Mastering with Read Pipelined Streaming
>·  Dual Independent IDE Channels Each with 32 DW FIFO
>·  Native and Compatibility Mode
>·  PIO Mode 0, 1, 2, 3, 4 and Multiword DMA Mode 0, 1, 2
>·  Ultra DMA 33/66/100/133
>·  ATA/ATAPI 48-bit addressing compliance and support greater than 137Gbytes 
device.
>·  Silicon Integrated Series Termination Resistors
>·  Silicon Integrated IDE Bus pull up / down resistors
>·  PCI 2.2 Specification Compliance
>·  Bus master programming interface (SFF-8038i) specification >compliance

Hoffentlich stimmen die angaben, denn in dem Manual ist so einiges 
merkwürdig. Auch weil es von verschiedenen Displaygrößen, Prozessoren 
(manchmal P4, manchmal P4 Mobile) ausgeht. Naja, da kann ich halt nur 
probieren.

Autor: Chris Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Leute!!!

Die 120GB Platte funktioniert wunderbar!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.