mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software ISDN an 2 PC über Wlan


Autor: Xenen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe bei einem Bekanntem folgendes Problem:
Er hatte schon ein paar Jahre ISDN (DSL ist nicht verfügbar!!!) und hat 
auch nur einen PC benutzt. Jetzt hat er sich ein Laptop gekauft und 
möchte mit beiden PC's gleichzeitig ins Internet. Deswegen habe ich ihm 
ein ad-hoc-Netzwerk eingerichtet, die Signalstärke liegt bei 90%, 
allerdings kann der laptop nicht auf das Internet zugreifen, obwohl der 
am Internet angeschlossene PC online ist. Wie kann ich das internet 
freigeben?

Ich hoffe es ist nicht zu kompliziert ausgedrückt!

Danke für eure Hilfe!

Xenen

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip braucht man nur die Wlan-Verbindung und die ISDN-Verbingung 
zu bridgen (=überbrücken). Was allerdings unter Windows(danach hört sich 
die Fragstellung an) wohl nicht so einfach ist, wie gesagt...

http://www.google.de/search?hl=de&q=windows+xp+ver...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der an ISDN angeschlossene Rechner muss die sogenannte 
"Internetverbindungsfreigabe" nutzen - der andere muss sich dann mit dem 
ersten verbinden. Dazu muss er DHCP nutzen; die 
"Internetverbindungsfreigabe" bringt einen kleinen primitiven 
DHCP-Server mit.

Mehr sollte dafür nicht erforderlich sein.

Komfortabler wäre die Angelegenheit bei Einsatz eines ISDN-Routers, aber 
der enzieht sich elegant der Kostenkontrolle (bei ISDN-Nutzung ja 
durchaus ein heikles Thema) und so liegt der wahre Komfort auf Seiten 
des Telephonieanbieters - kein wahrlich erwünschter Effekt.

Autor: Xenen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo geht denn das mit der Internetverbindungsfreigabe? der PC mit 
Internet ist ein Windows 98... der Laptop XP Professional.

Autor: Snake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
glaube nicht, dass Win98 das schon nativ kann.

Du bräuchtest also ein NAT und ein DNS auf dem 98er Rechner.
Wenn du dich nicht ein minimum mit Netzwerken auskennst, wird das wohl 
nicht so einfach werden...

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Windows 98 gibts/gabs mal Winroute.

Ansonsten gibts noch den jana-proxy, der macht aber kein echtes NAT.
Einfach installieren und am anderen PC die IP Adresse des ersteren als 
Proxyserver eintragen.
Dann geht zumindest http (aber kein Mail, FTP etc.)

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe das Problem etwas anders gelöst. Das Problem ist das man bei
dem alten W98 immer irgendwann an die Grenzen stößt.
Also wie wäre es damit:

ISDN <-> kleiner alter PC mit fli4l und Fritzcard + LAN <-> 5Port Switch 
<-> WLAN Accesspoint

Jetzt bekommen beide PCs das Steuerungsprogramm für die ISDN-Einwahl und 
Steuerung. Damit kann man den ISDN-Kanal oder auch beide aktivieren
oder auflegen. Eine optische Anzeige mit grün und rot zeigt den Status 
an.

Beide PCs brauchen jetzt nur eine Verbindung zum Accesspoint aufbauen.
Man muss sich nur ein bisschen mit www.fli4l.de beschäftigen.
Das System läuft jetzt so stabil seit ca. 6 Jahren.

Ausserdem läuft schon mal eine Firewall auf dem kleinen PC. Dieser
kann lüfterlos sein.

Das ganze kostet halt ein paar Euro.

PC mit Fritzcard max 30 Euro.
Fritzbox WLAN Accesspoint ca. 100 Euro.

++Zeit sich einzulesen.

Gruß Sven

Autor: Xenen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte mir sonst bitte jemand eine Anleitung geben, wie man das bei 
Windows 98 Zweite Ausgabe einstellt mit der Netzwerkfreigabe?
Danke

Autor: Snake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm "browsegate 3", damit kannst du den win98 rechner zu nem router 
machen.

linux und win=>2000 können das nativ

Autor: Xenen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt gefunden, wo ich das unter Windows 98se einstellen kann...

Vielen Dank für eure Hilfe!

Xenen

Autor: Xenen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Internet "funktioniert" jetzt am Laptop, allerdings kann man 
nur Seiten wie Google laden, größere Seiten werden gar nicht angezeigt. 
Liegt es vllt. daran, dass ISDN für 2 PC's zu langsam ist? Hat jemand 
vllt. sogar einen Vorschlag, wie man das Problem lösen könnte?

Gruß Xenen

Autor: Xenen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat wirklich keiner eine Idee?
Sry für meine Ungeduld...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein. Auch "große" Seiten sollten sich über eine ISDN-Verbindung laden 
lassen. Es dauert halt.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder alternativ einen WLAN Router mit ISDN Fallback oder ein ISDN Router 
plus AP.

Autor: Xenen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google wird ja sehr schnell geladen, aber andere Seiten gar nicht!
Eine kostengüstigere Lösung wäre gut!
Zudem konnte ich die Internetfreigabe zwar auf dem windows 98 Rechner 
ausfürhen, hab eine Diskette damit erstellt. Das Programm von der 
Diskette auf einen USB-stick gezogen und versucht das ganze mit dem 
Kompabilitätsmodus   auszuführten, leider wurde dann keine Netzwerkkarte 
erkannt und ich konnte das Progrtamm nicht weiter ausführen!
Wie kann ich das also anders machen?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ersetze Windows 98 durch eine funktionierende Windows-Version?

Verwende - wie bereits von anderen vorgeschlagen - einen ISDN-Router?

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Vorhaben ist ziemlich hoffnungslos! Win 98 als Gateway für einen XP 
Rechner? Blöde Idee.

Wie Rufus schon geschrieben hat, entweder den 98er Rechner mindestens 
auf Win2k updaten, oder sinnvollerweise einen Router kaufen, wenn man 
nicht die Hardware für einen separaten Linux Router hat.

Alles andere ist nur Zeit- und Geduldverschwendung!

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Win98 mit der Internetfreigabe muß unbedingt die 192.168.0.1 als 
feste IP haben.

Der andere Rechner muß ebenfalls eine feste IP bekommen, z.B. 
192.168.0.2
Als Gateway und als DNS muß dort die 192.168.0.1 eingetragen sein.

Die WinXp-Firewall darf da nicht reinpfuschen, erstmal abschalten, bis 
es spielt, dann passend setzen.

Falls die DNS-Auflösung nicht geht: bei beiden Rechners als zusätzliche 
DNS-Server die des Providers eintragen sollte man auf deren Webseite 
finden, sonst eben freien DNS suchen.

Win98 im Netz mit XP oder W2000 nicht ohne Passwort betreiben.
Wenn auch noch Daten-/Druckerfreigabe benutzt werden soll, muß der 
Win98-User auf dem XP/2000-Rechner als User angelegt sein.

Ansonsten geht auch der Oldie-Kram stabil, hab ich schon genügend Leuten 
bewiesen, obwohl gerade XP-Home da sehr nervend sein kann, Win98SE will 
nur entsprechend nett behandelt werden, es kann etwas eigensinnig sein. 
;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> der Win98 mit der Internetfreigabe muß unbedingt die 192.168.0.1 als
> feste IP haben.
es lebe Microschrott!!!


> Als Gateway und als DNS muß dort die 192.168.0.1 eingetragen sein.
Gateway JA, DNS nein --> als DNS die DNS Server des Providers eintragen.
Am einfachsten zu erhalten: INet Verbindung aufbauen und dann mit 
winipcfg nachschauen...

Ich hatte mal einen Win98SE Rechner im Einsatz, WinRoute drauf und das 
ganze für ca. 3 Jahre ohne gröbere Probleme... aja, dieser PC hatte 
nicht die 192.168.0.1 Adresse...

Ich bin aber im Laufe der Zeit draufgekommen, dass eine kleine Linux 
Distri solche Zwecke besser erfüllt, dzt. hab ich RedHat mit einem 
2.6.14er Kern im Einsatz, der macht NAT, Firewall, VPN, Samba, Apache, 
PHP, MySQL und teilweise hatte der schon die Aufgabe eines MP3-Stream 
Servers bekommen. Das System läuft auf einem VIA Samuel 2 533MHz mit 
512MB RAM. Uptime 465 Tage!

Grüße
Markus

Autor: Lanius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also das Internet "funktioniert" jetzt am Laptop, allerdings kann man
>nur Seiten wie Google laden, größere Seiten werden gar nicht angezeigt.

Ich hatte früher ähnliche Probleme wenn ein Windows-Rechner das Internet 
weiterreichen sollte. Konnte meistens nur bestimmte Seiten aufrufen, 
Google ging z.B, EBay aber nicht. Das lag meistens an der MTU-Größe!

http://de.wikipedia.org/wiki/Maximum_Transmission_Unit

Autor: Xenen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es da eine Möglichkeit, diesen MTU-Wert zu erhöhen?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht erhöhen, verringern ist angesagt.

Das geschieht in der Registry unter

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\
Interfaces\[Adapter ID]

(Adapter ID ist eine hässliche GUID, die von der jeweiligen 
Netzwerkverbindung abhängt. Welche die richtige ist, sollte sich anhand 
des Subparameters "IPAddress" herausfinden lassen)

Value Name: MTU
Data Type: REG_DWORD (DWORD Value)
Value Data: Default = 0xffffffff


Ist MTU nicht als Wert vorhanden, wird der Defaultwert angenommen

Recommended Values

# 576 - Dial-up Connections
# 1492 - PPPoE Broadband Connections
# 1500 - Ethernet, DSL and Cable Broadband Connections

Hier http://help.expedient.net/broadband/mtu.shtml nochwas dazu, auch 
für ältere Windows-Versionen. Allerdings englischsprachig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.