mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AD Wandeln nicht vor Ort


Autor: Kilian Nötzold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

An 12 stellen habe ich ein per OP verstärktes Signal (ein langsames
analoges Signal). Irgendwie müssen die Daten nun AD gewandelt werden.

Möglichkeit 1:
Von jedem Messpunkt ein etwa 1m langes Kabel zum Multiplexer und
AD-Wandler.

Möglichkeit 2:
2 Messpunkte sind immer zusammen an diese stellen setzte ich dann einen
AD Wandler der mir die Daten Seriell an meinen Atmel schickt.


Bekomme ich bei der einfacheren Möglichkeit 1 Probleme? In der Nähe
sind PCs und kleine E-Motoren.


Mfg Kilian Nötzold

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1m sollte ohne Problem gehen, die Leitung niederohmig treiben, und am
Eingang der A/D-Wandler-Schaltung mit einem Widerstand nach Masse
abschliessen, anschliessend noch ein RC-Glied, evtl. noch vorhandene
Spikes kannst du per Software elimenieren.

Autor: Kilian Nötzold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss ich denn beim Kabel auf was achten? Also Schirmung oder so? Oder
kann ich einfach normales Flachbandkabel nehmen

Autor: Klaus Falkenberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nimm ein geschirmtes Kabel mit verdrehten Adern.
Am einfachsten bekommst Du sowas als Ethernet-Kabel.
Da sind dann zwar 4 Paare drin aber das stört ja auch nicht ..

Ansonsten ist der Tip mit dem RC-Glied völlig richtig ..

Viele Grüße

Klaus

( ich sollte der Fairnes wegen erwähnen, dass ich bei einem
Kabelhersteller arbeite, der genau solche Kabel macht. War aber nicht
als Werbung gemeint )

Autor: Kilian Nötzold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in so einem CAT 5 Kabel sind ja meist 8 Adern kann ich dann die 8 Adern
für die Signale nehmen und die Schirmung als Masse Leitung?

Autor: Klaus Falkenberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lieber nicht. Das ist meist Alu, mit PET kaschiert. Ganz schlecht zu
kontaktieren. Und wenn Du alle Signale auf die selbe Masse beziehst,
ist der Ärger durch gegenseitige Beeinflussung garantiert.

Also nimm lieber je ein Paar für ein Signal..

Gruß
Klaus

Autor: Kilian Nötzold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Signale sind sowieso auf die selbe masse bezogen und neben dem ALU
teil ist da noch ein Unisoliertes stück Litze drin das sollte auch zu
löten sein. oder denke ich garde Falsch?

Autor: Klaus Falkenberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ja, aber nur etwas. Du solltest den Beilaufdraht auf Masse legen. Dazu
ist er da.
Den Schirm auch. Der soll ja schliesslich die Störungen ableiten.

Du könntest den Beilaufdraht als gemeinsame Rücklaufleitung nehmen,
wenn er keinen Widerstand hätte. Hat er aber. Wenn Du Dir das
Ersatzschaltbild aufmalst, siehst Du, was ich meine.

Darum ist es gute Praxis, die Signalmassen erst auf der Platine, nah am
Wandler zusammenzuführen. Und da müssen sie dann alle auf einen Leiter
mit entsprechend hohem Querschnitt zusammengeführt werden.

Viele Grüße

Klaus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.