mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Analog Werte Erfassen 1MSPS


Autor: Shaft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
super Forum hier ...

ich hab folgende Frage:

Ich muss Analog Werte Erfassen und das 1 Millionen mal / Sekunde. Die 
Daten müssen min. 12Bit, besser mit 16Bit erfasst werden.

Ich hätte 16 Kanäle zu erfassen und dies nur über einen kurzen Zeitraum 
(max. 10 Sekunden).

Ich dachte derzeit an einen Atmel ARM9 (SAM926x) und externem SDRAM. Pro 
Kanal sind es bei 16Bit ja 2MB/Sek. bei 64MB SDRAM (größere Bausteine 
finde ich derzeit bei den Distris nicht) würde das ca. 10 Sekunden (3 
Kanäle) reichen (bisschen Speicher braucht das Programm ja auch etc.). 
In das SD-RAM sollte man ja wohl locker 6MB/Sek. schaufeln können ..

Jetzt habe ich im Netz gelesen (auf AT91.com) das man über den externen 
Bus eine CompactFlash mit rund 7MB/sek. beschreiben kann. Das würde ja 
für 3 Kanäle reichen. Vorteil ist, das CF viel Speicher (>2GB) für wenig 
Geld bieten. Außerdem hat der SAM9 ja auch ein MCI Interface für 
SD-Karten im 4Bit Modus.. was bekommt man da für Datenraten hin? Habt 
ihr da Erfahrungen?

Da ich (so glaube ich zumindest) keine 16 Kanäle mit 16Bit an einem 
einzelnen Microcontroller verwalten kann (zumal max. 256MB SD-RAM 
verwaltet werden können) wollte ich pro 3 oder 4 Kanäle ein Modul machen 
und die einzelnen Module dann über CAN oder so vernetzten. Auslesen kann 
man dann nach den 10 Sekunden und das darf ruhig was dauern. Aber darum 
mache ich mir keine Kopfschmerzen.

Was würdet ihr machen? Was haltet ihr von der Lösung 3 oder 4 Kanäle an 
einen SAM9 und speichern auf eine CompactFlash Karte (Favorisiere ich 
derzeit). Dann könnte man auch länger als 10 Sekunden messen (auch wenn 
derzeit nicht gewünscht).

Einen ADC habe ich mir noch nicht ausgesucht, aber wollte da einen holen 
mit 16Bit Interface.

Denke ich zu "groß" ? Ich weis das hier nicht viel Performance nötig 
ist, eher müssen viele Daten geschaufelt werden. Eigentlich doch ideal 
für einen FPGA, nur habe ich da keine Erfahrungen. Würde das schon gerne 
mit einem µC machen, zumal ich in dem Gebiet Erfahrung habe (ARM7, 
ARM9). Habt ihr andere Ideen?

THX + TSCHÖ

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuerd ein CPLD/FPGA zum Schaufeln nehmen. Das koennt auch das Timing 
machen. ZB ein Max3064 pro Kanal. Und einen gemeinsamen Prozessor.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.