mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit PonyProg/Pollin Evalution board


Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Habe folgendes Problem:

ich habe mit bei Pollin ein Evalutionboard bestellt und zusammengelötet 
(keine Komplikationen außer dass ich mal einen Quarz vertauscht habe)

Da ich nur einen Laptop habe, habe ich an meinen USB Anschluss einen 
Konverter zu RS232 angeschlossen und den dann an die Platine (RS232 
nicht ISP).
Mein Problem ist jetzt, dass mein Pony den Chip nicht programmieren 
kann.
Da ich jetzt recht viele Fehlerquellen habe, wollte ich die nacheinander 
ausschließen.
Vielleicht könnt ihr mir ja sagen ob ich Pony Prog richtig konfiguriert 
habe. (Kenn mich da nicht so aus, weil ich normalerweise das AVR Studio 
benutze)
PonyProg --> Setup
Serial  EasyI2CBus  COM2 / keine Checkbox
Probe funktioniert nicht!

Den Adapter hab ich im Gerätemanager gefunden und auf COM2 umgestellt 
(war auf COM12), sonst hab ich nichts verstellt, weil ich nciht weiß was 
ich da alles umstellen kann :(

bin am Verzweifeln, bitte helft mir!

Grüße
Kai

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie du schon geschrieben hast, an die RS232 angeschlossen. Wie soll 
Ponyprog denn da nen Chip programmieren? Die ISP ist nicht zum Spass auf 
dem Board. Nur damit kann man einen leeren Chip programmieren. Die RS232 
kann erst mit einem Bootloader auf dem CHip zum programmieren benutzt 
werden.

bye

Frank

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da ich nur einen Laptop habe, habe ich an meinen USB Anschluss einen
> Konverter zu RS232 angeschlossen und den dann an die Platine (RS232
> nicht ISP).

Ponyprog und der Programmer auf dem Pollin-Board missbrauchen die 
Schnittstelle zur ISP-Schaltung für Bitbanging. USB-Serial-Converter 
können das meist nicht.

> Mein Problem ist jetzt, dass mein Pony den Chip nicht programmieren
> kann.

Du solltest einen Programmer beschaffen, der die serielle Schnittstelle 
auch wirklich seiell (RS232-Protokoll) nutzt, also einen eigenen 
Mikrocontroller hat, der das eigentliche ISP-Timing managt. Oder Du 
beschaffst Dir gleich einen USB-Programmer. Alternativ kannst Du das 
Board mit dem darauf befindlichen Programmer an einem PC mit "echter" 
serieller Schnittstelle (die sich für Bitbanging eignet) betreiben.

...

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort, jetzt bekomme ich wenigstens bei der Einstellung
Serial / SI Prog API und JDM API ein Test OK, wenn ich allerdings 
versuche den Controller zu beschreiben, bekomme ich ein:
Unable to probe, bad device or device locken (-25)
Es handelt sich um einen ATMEGA16 ( auch so eingestellt), der Fabrikneu 
ist

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht ja richtig schnell mit den Antworten heir :D
Habe bsiher nur mit dem STK500 und einer echten Schnittstelle 
programmiert...
ich werd mal schauen ob ich das Problem an einem "echten" Computer 
beheben kann

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.