mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Signal dem AD wandler anpassen


Autor: Patrick Kaplan (kaplan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich nutze den Analog Devices AD7829. Der ist schoen schnell aber 
verteilt seine 8 bit auf gerade mal 2.5V Eingangsspannung.
Dabei ist er flexibel.
0..2.5V
1..3.5V
je nach mittelspannung die angelegt werden muss.

Mein Sensor liefert aber ein analog Signal von 0V bis 5V. Kann ich das 
simpel linear skalieren so dass ich das gesamte signal in den 8Bit des 
AD Wandlers unterbringe? also irgendeine simlpe schaltung?
danke

gruss
Patrick

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das nennt sich Spannungsteiler und besteht aus 2 Widerständen.
Die Kunst ist die Widerstände nicht zu klein zu wählen, sonst wird der 
Sensor zuviel belastet, und nicht zu groß, sonst ist die 
Eingangsimpedanz des AD-Converter nicht mehr vernachlässigbar.

Autor: Bratwurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder du schaltest noch einen OP dazwischen, dann haste das oben genannte 
Problem nicht.

Autor: Patrick Kaplan (kaplan)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke fuer die Antworten,

mein sensor ist ne IR-diode in sperrrichtung. Durch diese fließen 0.6 
bis 15 microAmpere.
ich glaube da geht das dann nicht mehr wenn ich den Spannungsteiler wie 
im Anhang realisiere...oder?

wenn ich die diode mit IR licht bestrahl aendert sich die spannung je 
nach intensitaet (je mehr bestrahlung desto geringere spannung, keine 
bestrahlung = 5V).

und wie sieht das genau mit nem OP aus? das wird etwas teuer wenn man 
mehrere sensoren hat (>100)!!!!

Autor: Null (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Fototdiode wird meist an einen Transimpedanzverstaerker gehaengt. 
Wenn man den geeignet beschaltet, bringt der das signal im verlangten 
Bereich. Direkt auf den ADC ist unguenstig. Die haben ueblicherweise 
nicht einen so hohen Eingangswiderstand.

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest die Schaltung auch umdrehen und den Spannungsabfall am 
Widerstand messen.
Also Diode obem und Widerstand unten. Wenn Du dann ca. 167 KOhm als 
Widerstand verwendest bekommst Du genau 2.5 V bei 15 uA.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.