mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Suche Farblaserdrucker


Autor: Bane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Farblaserdrucker,
welcher folgende Eigenschaften besitzen sollte:

- günstiger Anschaffungspreis
- geringe Druckkosten
- möglichst kompakte Bauweise
- evtl. LAN-Anschluss

Hat da schon jemand Erfahrungen damit mit gemacht?
Wäre froh wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.

mfG
Bane

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samsung CLP300n

Gab es tatsächlich vor einigen Wochen bei Aldi.

Autor: Bane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir den Samsung CLP300n mal angeschaut, aber der ist bei den 
Druckkosten etwas sehr teuer.
Hat jemand Erfahrungen mit dem OKI 5600n?

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben seit kurzem den Samsung CLP-510N.
Druckqualität usw ist zufriedenstellend, über Kosten kann ich aber noch 
nicht soviel sagen.

gruß

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach sry hab was wichtiges vergessen, gabs vor kurzem bei Lidl für 299€ 
wenn mich nicht alles täuscht. Naja, ob er für dich aber kompakt ist 
bezweifle ich. Ist schon ein Brocken.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kompakt ist der Samsung CLP-510N sicherlich nicht!

Aber macht eigentlich n schönes Druckbild. Über kosten kann ich auch 
noch nichts sagen.. ^^

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 500er-Reihe (500, 510, 550 etc.) verfügt obendrein über eine 
Duplexeinheit. Schön, so etwas.

Autor: Galenos ein Reisender und Heilender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bane,
schau mal bei Lexmark nach unter Farblaserdrucker.
  Lexmark C500n          Lexmark C510
  Lexmark C520          Lexmark C522n
  Lexmark C524          Lexmark C530dn
  Lexmark C532dn          Lexmark C532n
  Lexmark C534dn          Lexmark C534dtn
  Lexmark C534n          Lexmark C720
  Lexmark C750          Lexmark C752
  Lexmark C760          Lexmark C762
  Lexmark C770n          Lexmark C772n
  Lexmark C780          Lexmark C782
  Lexmark C910          Lexmark C912
  Lexmark C920          Lexmark C935
  Optra C                  Optra C710
  Optra Color 1200        Optra SC 1275

Sag dem Typen an der technischen Hotline deine Anforderungen unter 01805 
- 51 25 11 und warte was er dazu sagt welche Drucker,deine Anforderunge
- günstiger Anschaffungspreis
- geringe Druckkosten
- möglichst kompakte Bauweise
- evtl. LAN-Anschluss
Wenn er gut drauf ist kann er die Frage in 5 Minuten beantworten. Frag 
ihn auch nach Treibern für dein Betriebsystem, ob der Drucker 
Zukunftsoreintiert ist mit WLan z.B. ob er die aktuelle Firmware 
draufhat. Ob es spezielle Treiber gibt z.B. für deine Programme wie SAP, 
Citrix, sowei Vista und WLan, Wimax. Beklage dich am Ende das die 
Informationen nicht auf der Webseite in einer Tabelle draufstehen.

Autor: LinuxUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann Dir den Samsung CLP510N und den CLP550N empfehlen.

Die haben im Vergleich zu den Lexmark und den HP Farblasern den Vorteil, 
das die schon ab Werk mit den großen, vollen Tonercardridges 
ausgeliefert werden.

Der 510er hat erst beim 4ten 2000er Karton (Büroumgebung) nach 2/3 des 
Kartoninhalts gemeint, das er mal eine neue Cyan-Tonerladung braucht.

Der 550er ist ca. 1/2 Jahr älter und druckt und druckt und druckt ...

Ausserdem ist die Unterstützung mit Linuxtreibern ganz ordentlich. Der 
CLP550N hat ausserdem noch den Vorteil das der echtes PCL kann. Bei dem 
510er steckt der PCL Support leider im Linuxtreiber und die Qualität ist 
bei großen Schrifttypen nicht immer so scharf.

Soweit die Erfahrung aus dem täglichen Gebrauch.

Ein LinuxUser

Autor: nop(); (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann einen Oki C5300 empfehlen. Ein Duplexdrucker, mit 20 Seiten 
oder so, Netzwerkanschluss. Ich hab den nu schon seit fast 2 Jahren. Der 
Nachfolger ist sogar teilweise noch besser und auch guenstiger.

Autor: Der Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HP ColorLaserJet 2605N oder gleich DN, denn der DN hat zus. noch duplex.

Zudem ist das Teil ein Singlepassdrucker (Blatt wird nur 1x 
durchgezogen, statt 4x).

Preis dürfte so bei ca. 350€ liegen.

Ok, kompakt ist relativ, es müssen ja auch 5 Tonerkasetten untergebracht 
werden.

Die 2605er Reihe ist eben eher hoch.

Autor: Der Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrigiere auf 4 Tonerkasetten ....

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe den clp510 (ohne "n") und bin ebenfalls zufrieden, die 
schwarz-kartusche hat für 2500 blätter, die weitestgehend beidseitig 
bedruckt waren gereicht, also 4000 seiten kamen aus dem toner mindestens 
raus, etwas komisch war nur, dass der druck noch voll ok war, aber der 
drucker meinte, dass der toner leer sei und nicht mehr gedruckt hat. 
naja, jetzt habe ich da ne neue, große kartusche drin,d as sollte wieder 
reichen. ich bin auf der suche nach einem netzwerkmodul für den drucker, 
da dies doch ein echt nettes feature ist, insbesondere hier in der wg, 
wo 3 leute öfters mal was drucken möchten. nun muss ich dafür nur noch 
einen xp64-treiber finden....

Autor: Knuddel Pudel (knopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der CLP 510 hat einen Chip auf der Kartusche. - Man sieht es wenn man 
die Kartusche in der Hand hält. Dort ist ein Platienchen-
Dieser Chip registriert die Seitenanzahl, die gedruckt wurden. Dieser 
macht dann einfach dicht. Soweit ist meine Regerge. Bei den 
Nachfüllpatronen gibt es den Chip zu kaufen. Daher weis ich das. Wenn 
man rauskriegen könnte wie man diesen Chip reseten könnte wäre das nicht 
schlecht. Kann da mal jemand rangehen. Vieleicht ist das einfach ein 
EEProm oder sowas.

Autor: Knuddel Pudel (knopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weis eienr wie es aussieht mit dickerem Papier bei dem CLP 510? Wie ist 
er wenn man Platienen machen will um auf Platiene umzukopieren? Sprich 
Toner von Papier auf kaschierte Platte?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Samsung CLP300(N) hat zwar im Druckwerk Kontakte, mit denen er 
irgendwelche Chips auf den Patronen auslesen könnte, aber auf den mit 
dem Drucker gelieferten Patronen ist keinerlei Elektronik vorhanden.

Von den Abmessungen her ist das einer der kleinsten Farblaserdrucker 
überhaupt.

Die N-Version gab es vor einigen Monaten bei Aldi für 250 EUR - und man 
bekam 50 EUR von Samsung im Rahmen eines Cash-Back-Programmes zurück. 
Damit kostete also der netzwerkfähige Drucker nur 200 EUR.

Ich setze den zusätzlich zum von mir in diesem Thread bereits 
angesprochenen CLP500N ein - an einem anderen Standort.

Druckqualität ist überzeugend.

Autor: Knuddel Pudel (knopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der CLP500 hatte widerstände drauf. Bei einer bestimmten Anzahl an 
Druckseiten sind diese vom Drucker durch überhitzen zerstört, so dass 
damit das Ende markiert wurde. Vielleicht ist das mit dem CLP300 auch so

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, beim CLP300 ist auf den Tonerpatronen gar keine Elektronik, auch 
keine Kontakte etc. vorhanden. Jedenfalls nicht auf den mit dem Gerät 
mitgelieferten.

Autor: Knuddel Pudel (knopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lichtschranke ??

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O je.
Zwar haben die Patronen, mit denen der CLP300 ausgeliefert wird, keine 
Elektronik, aber anscheinend haben die als Ersatz zu kaufenden 
"Original"-Patronen eine. Und der Drucker soll mit den 
Auslieferungspatronen nur eine vorgegebene Seitenanzahl drucken und 
danach die Weiterarbeit verweigern.
Weitere Details sind in einer Druckerforumsdiskussion* nachzulesen.

Grr! So ein Mist.


Immerhin wird das Procedere zum Nachfüllen des "nicht-verchipten" CLP500 
auch ausführlich beschrieben**, und der ist mein "Hauptdrucker", allein 
schon wegen der Duplexeinheit.

*) http://www.druckerchannel.de/forum.php?seite=beitr...

**) 
http://www.octopus-office.de/tinte/fileadmin/dokum...
[Nachtrag] Die "Sicherung" in der CLP500-Kassette wird hier 
http://uktsupport.ipbhost.com/index.php?showtopic=10880 beschrieben.

Autor: Heitzer 75 (heitzer75)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer interesse hat, dem kann ich die Tonerkartuschen resetten.

Der interne Counter der Tonerpatrone wird einfach auf 0 gesetzt und 
schon kann man weiterdrucken.
Ohne öffnen der Tonerkartusche, ohne umlöten, ohne alles mit Tonerpulver 
vollzusauen.
Und die Druckqualität bleibt erhalten, weil an der Kartusche nichts 
verändert wird.
Einfach mal ne PN oder SMS an mich.
Ich kann euch weiterhelfen.

Grüsse Heitzer

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und für die, die das selber machen wollen, habe ich in 
Beitrag "Re: Farblaserdrucker Samsung CLP 510" einen entsprechenden 
Link gepostet.

Autor: Anja 13 (tomanja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
in deinem Beitrag schreibst du, das du erklären kannst wie man beim 
Samsung CLP 300 den Zähler auf Null setzen kann, vielmehr den Chip 
resetten.
Würde mich freuen wenn du es mir erklären könntest.
Gruss Anja

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hallo,
> in deinem Beitrag schreibst du,

Auf welchen Beitrag (und auf wen) beziehst Du Dich?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.