mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software eeePC in Deutschland [?]


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie seht ihr das:

Wie stehen die Chancen, dass ASUS denn eeePC auch in Deutschland 
vertickt?

Auch wenn 7" arg klein sind, ich finde ihn prima...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das wäre sicherlich für die eine oder andere Anwendung interessant. 
Und wenn Du 50% mehr zahlst, kannst Du auch ein größeres Display mit 
immerhin 10" bekommen ...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur bin ich eben noch nicht davon überzeugt,

- dass es den überhaupt in D gibt
- und wenn der Preis gehalten werden kann...

Schau'n wir mal....

Autor: indukto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die Antwort von Asus Deutschland:

vielen dank für Ihr Interesse an unserem EEE PC.



Das Gerät wird in Deutschland erscheinen allerdings steht nicht genau 
fest wann bzw. zu welchem Preis.



Eine Offizielle Ankündigung finden Sie dann aber unter 
http://www.asus.de <http://www.asus.de/> .



Schauen Sie doch dort bitte ab und zu nach.



Aktuelle rechne ich mit einem Erscheinen im Lauf des zweiten Quartals, 
also wahrscheinlich Juli/August.



Allerdings ist das nur unverbindlich.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na, die hauen da bestimmt Faktor 1.5 rauf...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> > na, die hauen da bestimmt Faktor 1.5 rauf...
>
> Was ja normal und richtig ist.

Könntest Du das ein klein wenig erklären?

Der Dollar-Euro-Kurs (1 USD = 0.745 EUR) und auch die 19%ige MWSt lassen 
das weder "normal" noch "richtig" erscheinen.

100 USD = 74.50 EUR
        + 19% MWSt
        = 88.65 EUR

Wie erklärst Du also 150 EUR?!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
????
Wer schreibt etwas von 150€? Ich nicht!
Ich fürchte eher, dass ~300 Euro erreicht werden...

Egal - lassen wir uns überraschen - Preis wäre eventuell auch ok...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry,
habe mich mit den Zahlen vertan (die 100 USD schwirrten irgendwie in 
meinem Kopf herum), die Faktoren aber stimmen.

Der eeePC 701 soll 199 USD, der eeePC 1001 soll 299 USD kosten.

Mit angewandtem Dollarkurs (1 USD = 0.745 EUR) und aufgeschlagener MWSt 
(19%) werden daraus

  177,31 EUR bzw 265,97 EUR

Mich stört primär die Wetzel'sche Formulierung, daß ein Faktor 1.5 
"normal und richtig" wäre - warum sollen aus 199 USD 300 EUR und aus 299 
USD 450 EUR werden?!

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann man aber auch anders verstehen:

Der Faktor 1,5 beziffert nicht das Umrechnungsverhältnis sondern den 
absoluten Preis. Sprich, das Gerät wird bei uns für 1,5*299$=448,50$ 
verkauft, was 448,5*0.745=343,13€ entspricht.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch dies ist in meinen Augen durch nichts zu rechtfertigen.

Aber das wird ja auch von Apple praktiziert:

Ein Mac Mini kostet 599 USD = 446.26 EUR

Auch mit 19% MWSt sind das nur 531 EUR und nicht 619 EUR.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ein gewisser Mehrpreis ist schon zu rechtfertigen. Der Export und 
die lieben Leute beim Zoll wollen ja auch bezahlt werden. Der Faktor 1,5 
ist dafür aber sicherlich zu hoch gegriffen, da stimme ich dir zu.

Nichtsdestotrotz hat Steven aber durchaus nicht Unrecht damit, dass man 
ziemlich pauschal sagen kann, dass Produkte um diesen Faktor bei uns im 
Vergleich zur USA teurer sind.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daß der Export (ich nehme an, daß hiermit Transportkosten gemeint sind) 
nicht für den massiv gesteigerten Preis als Erklärung herangezogen 
werden kann, beweist jede chinesische Schlagbohrmaschine, die im 
Baumarkt für 10 EUR verkauft wird.
Die Transportkosten sind also eher vernachlässigbar.

Hmm. Der Zoll also.

Bleiben wir mal beim Mac Mini.

Die Differenz* zwischen deutschem Apple-VK und US-Preis + MWSt beträgt

619 - 531 EUR = 88 EUR.

Das sind nochmal etwa 19 % des US-Preises (446 EUR).


Argumente, daß ja auch Einzel- und Zwischenhandel profitieren müssten, 
sind nicht anwendbar, da der US-VK-Preis bereits deren Gewinnspanne 
enthält (nur, wie in den USA üblich, keine Steuern).


*) Vereinfachend angenommen, daß sowohl MWSt als auch Zoll auf den 
Nettopreis und nicht kumulativ berechnet werden

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fallen IMHO in Europa noch diverse Sondersteuern und Abgaben an, so 
z.B. wenn das Gerät Musik CDs abspielen kann, DVDs abspielen kann, für 
Aufnahmen gibt es eine Sondersteuer und WEEE kommt auch noch dazu.
Die Multimedia-Kiste ist übrigens nicht ohne. Extra für Europa gibt es 
die LCD-Monitore ohne Video in, weil das pro Monitor 100 oder 150 Euro 
Steuern sind, die die Importeure bezahlen müssen.

Autor: Warum billig ? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die deutsche Ausstattung Tastatur  Handbuch  CDs / Schucko-Stecker 
kostet mehr, da im Vergleich zu US kleinere Stückzahlen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So irrwitzig klein ist der deutsche Sprachraum nicht (etwa 100 
Millionen), und "Schucko"-Stecker werden bei Netzteilen solcher Geräte 
eh nicht verwendet. Das sind Weitbereichsnetzteile, und da wird gerade 
mal ein anderes Netzkabel beigepackt (Euro-Stecker, und dafür dürfte der 
Markt kaum kleiner sein als der US-Markt).

Kein Argument. Wirklich nicht.

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Rufus. Es ist verständlich, dass du Probleme hast den Sinn bzw. den 
Grund für einen höheren Preis in Deutschland zu finden. Was das 
importieren aus den Staaten angeht, kannst du vieles importieren und 
bleibst trotz MwSt. und Zoll noch unter dem Dollarbetrag (Zahlenwert in 
€). Allerdinngs ist aus Erfahrung davon auszugehen das z.B Notebooks 
(die soweit ich weiß sogar Zollfrei sind) in Deutschland einen "weitaus" 
höheren Verkaufspreis haben als in den USA. Wie Timo schon geschrieben 
hat, ist der Faktor 1,5 wirklich recht hoch gegriffen. 1,3 hören sich 
für mich realistisch an. Zumindest ist das der momentane Kurs für 
Sammelbestellungen aus Amerika. Dollarpreis in € x 1,3.

Der EeePC 701 wird also schätzungsweise ca. 260€ kosten und der 3ePC 
1001 ca. 390€. Dabei sind die 260€ immernoch akzeptabel, bei DEM 
Preis/Leistungsverhältnis.

lg
Spooner

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch alles egal. Fakt ist, dass in Europa/Deutschland der höhere 
Preis bezahlt wird also setzt man ihn auch an.

Autor: Fly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geiles Teil, möchte auch eins!
Etwas schwach finde ich die kleinen Display, 7 Zoll unbrauchbar, 10 geht 
gerade noch. Schade dass trotz 10 Zoll ein riesiger Rahmen das Display 
schmückt. 12 Zoll wären problemlos möglich. Dann wäre es perfekt!

Autor: dorius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach nur geil! als zweites Notebook doch super!

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://es.asus.com/news_show.aspx?id=7465
[b]Zitat:[/b]

Entre tanta expectación del público, los Eee PC llegarán al mercado a un
precio extremadamente competitivo alrededor de los 299 para las unidades
de 7, y unos 499 para la versión de 10.

300€ das wäre ärgerlich.

Autor: Markus Stehr (Firma: Stehrs Hardwarebude) (markusstehr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch normal, der doofe Deutsche zahlt ja gerne den 
Doofedeutsche-Aufschlag. :-(
Aber wie war ein Sprichwort was sich auch entfernt hierrauf anwenden 
lässt: "Der Deutsche ging nicht zur Demo weil das betreten des Rasens 
verboten war"

Einfach nur traurig.

Autor: hackklotz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum traurig? So doll ist das Teil jetzt auch nicht, dass man es 
unbedingt kaufen muß.

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ging eigentlich einfach nur um das "vormals" gute 
Preis/Leistungsverhältnis. Das wäre bei 199$ unschlagbar gewesen.

Autor: Fly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja schade, für 299 oder gar 399 kaufe ich das garantiert nicht. Das 
wären ja ca. 500 CHF. Nee...

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was haben spanische Preise mit "Doofedeutsche-Aufschlag" zu tun?? Wenn 
dann "Doofeeuropäer"...

Für 300 Euro würde ich mir das Teil auch nich kaufen, dafür kriegt man 
ein einigermaßen ordentliches, gebrauchtes Gerät mit einem X86-Prozessor 
und wesentlich größerem Display. Gut, das Gewicht ist natürlich 
unschlagbar.

Autor: GAST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja,
Ich freu mich auch auf das Ding und ich hoffe SEHR! dass es nicht so 
viel kostet wie befürchtet oder es gibt ne Studentenversion davon :)

Autor: Marcus W (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte mich nicht an eine Diskussion "intelligent oder nicht" 
beteiligen.

Da ich auch dem Teil interessiert bin möchte ich viel lieber fragen, was 
ihr von einem Import aus den USA haltet. Bei www.allasus.com kann man 
sich das Teil für die angesprochenen 199/299$ vormerken lassen.

Was mich derzeit noch nachdenklich stimmt ist die Tatsache, dass man 
150$ vorrauszahlung leisten muss. Kann man aber vielleicht doch 
nachvollziehen.

Wie genau sehen denn eigentlich die Zollformalitäten / Mehrwertsteuer 
etc. aus? Hat damit jemand Erfahrung?

Warum soll denn Globalisierung eine Einbahnstraße zugunsten der großen 
Firmen sein. Kann man ja auch mal selber von profitieren.

Gruß

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Davon profitiert in diesem Falle in erster Linie der Zoll.

Und irgendeine Versandfirma.

Zunächst wirst Du mit Versandkosten in einer Größenordnung von 30 bis 50 
USD rechnen müssen.

Dann kommt natürlich die Mehrwertsteuer von 19% oben drauf - und ein 
Zollsatz in auch nicht unbedeutender Höhe. Und zwar werden beide auf die 
Gesamtkosten angesetzt, also auch auf die Versandkosten.

Du siehst: Das lohnt nicht.

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach den neuesten Informationen, lohnt es sich nicht mehr zu importieren 
glaube ich. Fest steht, das der 3ePC im August weltweit auf den Markt 
kommt. Also auch in Deutschland. Asus hat den Preis mittlerweile auf 
250$-500$ festgesetzt. Allerdings bekommt man bei der 250$ Version nicht 
wie Anfangs vermutet 2 oder 4GB Flashspeichern sondern 8GB. Bei diesem 
festgelegten Preis und einem weltweiten Release wird sich der Preis in 
Europa wahrscheinlich sehr am US Preis orientieren.

Was die Lauffähigkeit von XP angeht, werde ich so langsam skeptisch. Der 
EeePC 701 hat nur eine Maustaste und die Windowstaste wurde durch eine 
"Hometaste" ersetzt. Die einzelne Maustatste ist vielleicht nicht so 
tragisch, schließlich gibts ja noch den "Contextbutton". Aber das die 
Windowstaste entfällt könnte unter umständen ein Hinweis darauf sein, 
dass XP nicht lauffähig ist. Das sind allerdings nur spekulationen von 
mir.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber das die Windowstaste entfällt könnte unter umständen
> ein Hinweis darauf sein, dass XP nicht lauffähig ist.

Das ist jetzt Satire, oder? Ich nutze an meinen Desktop-PCs alte 
MF-II-Tastaturen von IBM, die haben so einen Schwachfug auch nicht. Und 
XP stört sich nicht im geringsten daran.

Was sind das für Tasten rechts und links von der Leertaste auf
http://www.heise.de/computex/bilderstrecke/109/0 ?

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist klar, das die Windowstaste nicht nicht notwendig ist. Nur da sie 
durch eine Art Hometaste ersetzt wurde, könnte das ein Zeichen dafür 
sein, dass nicht mehr auf XP eingegangen wird, wie evtl. am Anfang. Also 
das, dass ganze Notebook für Xandros angepasst wird.

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, kein Edit hier?

Naja, ich habe mich auf diese Bilder bezogen: 
http://tinhte.com/cong-nghe/home/1187/

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
halt mal bei deinem XP die taste [Strg] gedrückt und dann drück einmalig 
auf [Esc] ...und oh staune was passiert ;)

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur da sie durch eine Art Hometaste ersetzt wurde, könnte das ein
> Zeichen dafür sein, dass nicht mehr auf XP eingegangen wird

Wer weiß, was der Hersteller an Microsoft zahlen muß, damit er das 
Windows-Bildchen auf die Taste malen darf. ;-)

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der release Termin hat sich leider schon wieder verschoben. Asus geht 
jetzt davon aus den 3ePC Mitte September, Anfang Oktober auf den Markt 
zu bringen.
Ebenso können die technischen Daten immernoch nicht fixiert werden. Man 
darf gespannt bleiben.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wird wohl doch länger dauern (Snicker auspack!)

Zitat von "Allasus.com" :
Item not yet released (Expected by December 2007).

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da steht aber leider auch kein Preis. Im Forum schreibt einer, daß die 
Preise angeblich 1:1 in Euro umgerechnet und dann noch 100 Euro 
draufgeschlagen werden. Sollte das so sein, dann ist die Sache für mich 
gestorben.

Autor: Blume - konkret Aster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn auf den Teilen wirklich nur Linux läuft, dann ist es für mich 
gestorben.

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Preis steht fest. Der Launchpreis in Deutschland liegt bei 299€
Die Basisvariante hat aber 8 statt 4 GB Flashspeicher. Mitte nächsten 
Monat startet der Verkauf in Europa. Asus will vorerst 200.000 Exemplare 
verkaufen. Bis Ende 2008 5.000.000. Mal schauen.. ich gucke ihn mir an 
und entscheide dann, ob 299€ gerechtfertigt sind.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toll. Aus 200 USD werden mal eben schnell 300 EUR. Auch wenns 4 GByte 
mehr Flash sind, das rechtfertigt die Preis"anpassung" nicht.

Selbst unter Berücksichtigung* von USD-Netto - EUR-Brutto sind 200 USD 
nur knapp 180 EUR. Und nicht 300.
Und 4 GByte Flash kosten nicht 120 EUR.



*) Dollarkurs 0.75 zzgl. 19% MWSt

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für 200-250  würde ich mir das ding vieleicht sogar holen ...

linux ist darauf sogar ganz witzig
weil ich mir linuc eh holen will

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja - den Preis hatten wir ja schon im ~dritten Post prophezeit...
Aber habt ihr mal eine Quelle für diese Meldung?
Habe bei ASUS nix gefunden... Danke

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Infos sind von einem Asus Mitarbeiter auf der GamesConvention.

http://www.eee-pc.de/2007/08/24/gc-2007-eee-preis-... 
Hier ist der Bericht.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: unknown (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab ein sample und 299€ werden sicher gerecht fertigt sein ;)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie meinen?

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wie meinen?"

Er hat ein Sample und der Preis wird sicher gerechtfertigt sein, das 
schreibt er doch...

Autor: Hatschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus

Brauchst du es in lat. Sprache?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Links und die drollige Übersetzung.
"subnoutbuk"

Tja, wenn es irgendeine Erweiterungsschnittstelle im Geräteinneren 
gegeben hätte ...
So kann man nur mit SD-Karten oder USB-Geräten hantieren.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant auch diese Übersetzung: "the modem of shch'K, Wi- fie 
802..yyb/g". Klingt wie die Serienbezeichnung eines Klingonenraumschiffs 
;-)

Meldung von gestern: "Eee PC verspätet sich"
( http://www.heise.de/newsticker/meldung/96683 )

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So am 06.November kommt der 3ePC in Deutschland auf den Markt. Mehr 
Infos auf der Asus Homepage.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf nach Taiwan...

175€ wären toll!
Aber...



http://www.heise.de/newsticker/meldung/97512

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> So am 06.November kommt der 3ePC in Deutschland auf den Markt.

Laut dem Heise-Link von Martin wollen sie wohl am 6.November nur 
ankündigen, wann er dann wirklich kommt:

"Asus Deutschland will am 6. November die Fachpresse informieren, der 
Verkauf könnte hierzulande ab Ende November anlaufen"

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toll!
Erst wird von Ende August auf Ende November verschoben, dann noch der 
Preis erhöht.
Wenn das Display (7") ne größere Auflösung hätte wär das echt super.
Daten kann ma ja auf nem USB-Stick mitnehmen, da stört mich der geringe 
Speicher nicht.

...bin ja mal gespannt WANN der eeePC wirklich zu haben ist und zu 
welchem PREIS!

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://blog.synaxon.de/index.php/2007/10/31/erstes...
Das ist doch mal interessant zu erfahren. Und da hier von einer Webcam 
die Rede ist, wird das evtl. sogar das teuerste Modell sein. Wenn dem so 
ist, dann greife ich bei 299€ definitiv zu. Allerdings würde mich 
interessieren, ob es in Deutschland auch die Möglichkeit gibt für einen 
Aufpreis von 20€ Windows vorinstalliert zu bekommen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts auch noch ein paar Infos:
http://www.heise.de/mobil/artikel/98366

Autor: katapult (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Erst wird von Ende August auf Ende November verschoben, dann noch der
>Preis erhöht.

Man ist ja zum Glück ein freies Individuum und kann selbst entscheiden, 
ob man auf diesen Zug mit aufspringen möchte.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mich stört nur die Auflösung: 800 x 480

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, es soll ja auch ein größeres "Schwestermodell" geben - mit 
10"-Display.

Autor: Hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fühl mich von asus irgendwie verarscht muss ich sagen .... ich will 
wenn die 8 gb version ...!

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Pudding bekommt nur, wer den Spinat isst!"

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> mich stört nur die Auflösung: 800 x 480

Dann haettest du dir doch schon vor Jahren den hier kaufen koennen:

http://www.sony.jp/products/Consumer/PCOM/PCG-U1/spec.html

Ich hab den jetzt seit 2Jahren im Einsatz und bin immer noch begeistert. 
Allerdings muss man eines sagen eine Aufloesung von 1024x768 auf 6.4"
ist grenzwertig. Ich komm damit klar, musste mich aber auch erst dran 
gewoehnen.
Wer schlechtere Augen hat wird damit nicht auf Dauer leben wollen! Da
wird wohl auch der Grund liegen warum Asus nur so eine schlechte 
Aufloesung
eingebaut hat. Ich denke mit einer hoeheren Aufloesung fallen gleich mal 
50% der potentiellen Kunden weg.

Mit dem Asusteil wuerde ich noch nichtmal arbeiten wenn man ihn mir
schenken wuerde. Grund ist das Touchpad. Sowas kann ich bereits an
normalen Laptops nicht ab, aber bei so kleinen Geraeten laesst es sich
nicht vermeiden das man das beim schreiben mal beruehrt und dann
verschiebt man den Mauszeiger und schreibt ohne es zu merken in einem
anderen Fenster weiter. Das Dingen ist also nur fuer Leute brauchbar
die mit dem 2-Finger Suchsystem schreiben. :-)

BTW: Mein alter Sony braucht mit 384MB und 60GB Platte auch nur 10W. 
Wundert mich das Asus bei ihrem Hobel nicht viel mehr Laufzeit rausholen 
konnte. Selbst mein Zaurus laeuft mindestens doppelt so lange wie der 
EeePC und das ist auch ein Linuxlaptop nur noch kleiner.

Und dann die Farbe...der sieht ja genauso nach Seifenschale aus wie ein 
ipod. (Pfui Deibel)

Olaf

Autor: hgfugu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> http://www.sony.jp/products/Consumer/PCOM/PCG-U1/spec.html

gibts da auch eine entsprechende Seite auf Deutsch oder Englisch?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> gibts da auch eine entsprechende Seite auf Deutsch oder Englisch?

man google?

http://www.transmetazone.com/articleview.cfm?articleID=1056

Der ist aber schon ziemlich alt, ich glaub der U1 kam 2001 raus. Da gibt 
es mittlerweile 3-4 neure Nachfolgemodelle.

Olaf

Autor: klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der VIAO PCG irgendwo in Deutschland erhältlich?
Selbst bei ebay findet man nichts.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wer schlechtere Augen hat wird damit nicht auf Dauer leben wollen! Da
> wird wohl auch der Grund liegen warum Asus nur so eine schlechte
> Aufloesung eingebaut hat. Ich denke mit einer hoeheren Aufloesung
> fallen gleich mal 50% der potentiellen Kunden weg.

Das leuchtet mir nicht ein. Bei höhrer Auflösung kann man eine gleich 
große Schrift besser lesen, nicht schlechter, da die Schrift weniger 
pixelig ist. Wer gute Augen hat, kann dann auf dem hochauflösenden 
Display die Schrift kleiner stellen und immer noch was lesen.

> Mit dem Asusteil wuerde ich noch nichtmal arbeiten wenn man ihn mir
> schenken wuerde. Grund ist das Touchpad. Sowas kann ich bereits an
> normalen Laptops nicht ab, aber bei so kleinen Geraeten laesst es sich
> nicht vermeiden das man das beim schreiben mal beruehrt

Für mich wäre sowas kein Kaufkriterium. Wenn's dich stört, schaltest du 
es eben aus.

> Wundert mich das Asus bei ihrem Hobel nicht viel mehr Laufzeit
> rausholen konnte.

Das hängt hauptsächlich mit der billigen Hardware zusammen. Es kommt ein 
Celeron M zum Einsatz, der zwar weniger kostet als ein Pentium M oder 
gar Core2, aber dafür halt deutlich mehr Strom verbraucht.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das leuchtet mir nicht ein. Bei höhrer Auflösung kann man eine gleich
> große Schrift besser lesen, nicht schlechter, da die Schrift weniger
> pixelig ist. Wer gute Augen hat, kann dann auf dem hochauflösenden
> Display die Schrift kleiner stellen und immer noch was lesen.

Das kannst du natuerlich tun, aber wozu bezahlst du denn dann ein 
besseres Display wenn du es nicht nutzt? Ich hab jedenfalls immer alles 
so eingestellt wie es nach einer normalen Standardinstallation ist. 
Keine Ahnung welche Schriftgroessen das jetzt sind.

> Für mich wäre sowas kein Kaufkriterium. Wenn's dich stört, schaltest du
> es eben aus.

Und wie bewegst du dann die Maus? Ich gehoer ja auch zu den Leuten die 
sehr viel mit der Tastatur machen, aber gelegentlich braucht man seine 
Maus doch mal. Und ich habe keine Lust jede Menge Zusatzkram mit 
rumzuschleppen.

In der aktuellen C't von heute ist uebrigens ein Test des EeePC drin. 
Sie erwaehnen da auch das es das Dingen auch in Schwarz und irgendwann 
naechstes Jahr in bunt geben soll. Damit ist wenigstens schonmal mein 
Aversion gegen dieses ueble Ipod-Design hinfaellig.
Ich muss auch zugeben das mir die hoehere Rechnenleistung im vergleich 
zu meinem alten 866Mhz Crusoe gefallen wuerde. Vielleicht koennte mich 
dann ja sogar entweder mit dem Touchpad oder dem schlechten LCD 
abfinden. Aber beides zusammen ist einfach zuviel. Dann sollen sie 
lieber nochmal was rausbringen was teurer und besser ist.

Vielleicht noch eine Anmerkung. In der C't bemaengeln sie das die kleine 
Tastatur des EeePC wegen ihrer groesse fuer 10Fingerschreiber nicht zu 
gebrauchen ist. Als ich meinen Sony damals gekauft habe, da hab ich das 
auch gedacht und schon fast ueberlegt das Dingen wieder zu verkaufen. 
Aber nach 1Woche hat man sich dran gewoehnt. Ich hab mit der groesse der 
Tastatur jetzt keine Probleme mehr. Allerdings weiss ich nicht wie der 
Druckpunkt der Tastatur ist. Das sind ja fast alle Laptops ziemlich 
schlecht.

> Ist der VIAO PCG irgendwo in Deutschland erhältlich?
> Selbst bei ebay findet man nichts.

Man sieht gelegentlich mal einen bei Ebay, aber du hast recht er ist 
selten. Vielleicht noch einen Hinweiss fuer jemanden der sich jetzt so 
einen kaufen will. Die Installation von Linux oder WinXP erfordert 
einiges an Ahnung. So bootet die Kiste ausschliesslich von Sony 
USB-Diskette, Sony-Firewire-CD ($TEUER$) oder Netzwerk (kompliziert). 
Ein deutsches XP ist moeglich, erfordert aber die integration der 
japanischen Treiber.
Ein Ausbau und wechsel der Festplatte ist moeglich, ich hab meinen von 
20GB auf 60GB umgeruestet, aber der Anschluss der 1.8" Platten von 
Toshiba an einen PC ist nur mit einem speziellen Adapter moeglich den 
ich in Deutschland auch noch nicht gesehen habe. Und der Zusammenbau von 
dem Dingen gehoert mit zu dem haertesten was ich je gleistet habe. Das 
ist so aehnlich wie ein Flaschenschiff bauen weil man kleine 
Flachbandkabel im inneren mit zwei Pinzetten durch einen Schlitz in ihre 
Fassungen fummeln muss. Dagegen ist das loeten eines M16C geradezu 
einfach.

Olaf

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das kannst du natuerlich tun, aber wozu bezahlst du denn dann ein
> besseres Display wenn du es nicht nutzt?

Hm? Ich nutze es doch, und zwar um klarere und schönere Schift zu haben. 
Außerdem sind einige graphische Elemente bei vielen GUIs leider nicht in 
der Größe anpaßbar, so daß sie bei niedrigen Auflösungen unnötig viel 
Platz verschwenden.

> Und wie bewegst du dann die Maus? Ich gehoer ja auch zu den Leuten die
> sehr viel mit der Tastatur machen, aber gelegentlich braucht man seine
> Maus doch mal. Und ich habe keine Lust jede Menge Zusatzkram mit
> rumzuschleppen.

Ja, was willst du denn jetzt? Mit Pad stört dich, daß du es 
versehentlich bedienst, ohne stört dich, daß du es nicht nutzen kannst. 
Oder willst du etwa lieber eine von diesen grauenvollen unbedienbaren 
Mini-Brustwarzen in der Tastatur?

> Allerdings weiss ich nicht wie der Druckpunkt der Tastatur ist. Das
> sind ja fast alle Laptops ziemlich schlecht.

Der Hub ist vermtlich zu kurz. Die sind halt darauf ausgelegt, so flach 
wie möglich zu sein.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder willst du etwa lieber eine von diesen grauenvollen unbedienbaren
> Mini-Brustwarzen in der Tastatur?

Am liebsten will ich einen Trackball, aber so ein Stick ist die 
zweitbeste Moeglichkeit.

Ideal waere wohl eine Funkmaus die aber Teil des Gehaeuses ist damit man 
sie nicht verliert und sie keinen Platz wegnimmt. Sowas gab es mal, mit 
einer mechanischen Verbindung, von HP.

Olaf

Autor: Pedobear (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der USA wird er offenbar für 399$ verkauft:
http://amazon.com/gp/product/B000Y33CVM/ref=s9_asi...
Und hier für 299€:
http://www.notebook.de/index.php?section=shop&grou...
Es wurde also ziemlich korrekt von Dollar nach Euro umgerechnet:
399*0.75=299.75

Und wer will kann sogar den RAM aufrüsten.

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://derstandard.at/?url=/?id=3105681

So.. da (vermutlich im nächsten Jahr) der 8G mit 10" Display im Gehäuse 
vom 4G (7") auf dem Markt kommen soll denke ich, dass ich mich noch so 
lange gedulden kann. Im April kommt eh die V2.0 vom 3ePC und ich schätze 
mal da da auch noch weitere Verbesserungen vorgenommen werden. Meiner 
Meinung nach sollte man sich den aktuellen eeePC NICHT kaufen und auf 
die zweite Version im nächsten Jahr warten.

Gruß
Spooner

Autor: Markus M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.computerbase.de/news/hardware/kompletts...
"Wie uns Asus nun mitteilte, sind die Informationen des Standards bzgl. 
des größere Displays für den Eee PC 8G falsch. Dieser wird wie die 
anderen 701er Modelle über ein 7-Zoll-Display verfügen."

Autor: Spooner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, schade. Ok, dann doch schon ende Dez. zuschlagen :D

Autor: GastEben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser wird wie die
anderen 701er Modelle über ein 7-Zoll-Display verfügen."
---

ähm ihr verwechselt da etwas!
es wird 2008 sehr wohl ein eeepc mit 10" zoll erscheinen,
aber eben NICHT aus der billigen serie der 701er modelle!!!

2008 wird es teurere modelle mit 10" geben,
diese werden dann 801 und 1001 serie heissen.

ist also gut mögilch das es zb. vom:

701 3x modelle gibt
801 3x modelle
1001 3x modelle

also nicht verwechseln :-q

allerdings für leute mit wenig geld,
ist das eh uninteressant.

ich könnte nicht mehr als € 299,- ausgeben für einen rechner,
der eher nur als zweit rechner gedacht ist.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch nicht auf dem Markt aber schon wird daran rumgehackt ;-)
http://www.hackaday.com/2007/11/20/asus-eee-trace-hunting/

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Internal bluetooth hack for the Asus Eee PC
http://www.hackszine.com/blog/archive/2007/11/inte...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: M@x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun gibt es auch Zubehooer, ganz offiziel von Asus:
http://www.eeetalk.de/2007/12/29/offizielles-eeepc...

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe seit einigen Wochen so ein schickes Teil.

Ich habe mir das Ding gleich aus Taiwan kommen lassen.
Immer wenn neue Netzwerkhardware kommt oder jemand einen Switch 
verkonfiguriert hat, so dass man nicht mehr per Telnet drauf kommt, dann 
kommt der eeePC zum Einsatz. Das Ding hat zwar keinen RS232-Port mehr, 
aber dafür gibts ja USB-RS232-Wandler.
Auch zum Switchports und Patchungen testen ideal.
Jetzt muss ich nimmer mehr meinen schweren Core 2 Lappi mitschleppen.

Auch zum surfen/ Mails lesen in der Cafeteria ideal.

Ich bereue den Kauf nicht. Das Teil ist sein Geld für micht wert.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas macht bei mir der PDA.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sowas macht bei mir der PDA.

Welcher PDA hat denn eine Tastatur bzw. Ethernet?

Autor: Carmen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich jeder PDA, wenn auch softwareemuliert.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmel AVR cross development tools (on eeePC)
von Psycho Moggie
http://forum.eeeuser.com/viewtopic.php?id=7855

Autor: nkkbb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EeePC erneut verschoben
http://golem.de/0801/56812.html
http://www.computerbase.de/news/hardware/kompletts...


Das ist ja ein sehr "professionelles" Marketing von Asus. Der deutsche 
Preis ist auch reichlich gesalzen. Schade. Die Newsseiten sind dazu noch 
so bescheuert und erzählen, der Eee wäre preiswert, sodass sich Asus 
bestätigt fühlt. Es wird Zeit, dass Konkurrenz mit ähnlichen Produkten 
nachzieht. Dann wirds auch was mit einem 10"-Modell zu einem 
angemessenen Preis.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann wirds auch was mit einem 10"-Modell zu einem
>angemessenen Preis.

Der Preis ist angemessen. Wenn Geiz Geil ist, dann kaufe dir bei Ebay 
ein 10-Jahre altes Notebook.

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Preis ist angemessen. Wenn Geiz Geil ist, dann kaufe dir bei Ebay
> ein 10-Jahre altes Notebook.

spinner

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nkkbb wrote:
> EeePC erneut verschoben

Für mich ist das nicht tragisch. Ich interessiere mich zwar für das 
Gerät, muss es aber nicht als Erster haben. Im Gegentum - Vor einem Kauf 
würde ich sowieso die Erfahrungen der Erstkäufer und die 
Preisentwicklung ("Strassenpreis") abwarten. IMHO ist die von ASUS 
angestrebte "flächendeckende" Belieferung sogar vorteilhaft für niedrige 
Strassenpreise.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für mich ist das nicht tragisch. Ich interessiere mich zwar für das
> Gerät, muss es aber nicht als Erster haben. Im Gegentum - Vor einem Kauf
> würde ich sowieso die Erfahrungen der Erstkäufer und die
> Preisentwicklung ("Strassenpreis") abwarten.

Merkwürdige Argumentation. Auch ich muss das Teil nicht als Erster haben 
und will erst mal die Erfahrungen der Erstkäufer (Betatester) abwarten 
und auch ich spekuliere auf einen günstigeren Straßenpreis. Der EeePC 
ist ein interessantes Teil, aber für das Gebotene zu teuer. In 3 Monaten 
ist das Preisleistungsverhältnis dann noch schlechter. Die aufgebohrten 
Versionen mit größerem Display und größerer SSD sind preislich 
vermutlich nicht mehr interessant.

Nur wenn das Teil nicht lieferbar ist, gibt es zunächst auch keine 
Erstkäufer. Die Lieferverzögerung ist also sehr ärgerlich.

Autor: ThinkpadRulez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Thinkpad X21 mit 384 MB RAM, 40 GB HD, 12,1 " Display hat mich 120 
Euro gekostet. Das läuft mit dem mitgelieferten Akku noch 2 Stunden.

Das würde ich nichtmal im Traum gegen so einen Sch*ss eintauschen.

Fazit:
Mit 10"-Display und 199 Euro wärs interessant. Aber nicht für diesen 
Märchenpreis.

Autor: Gast# (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat dein Thinkpad X21 USB2.0? Ist eine Aufrüstung des RAMs preiswert 
möglich? Der PentiumIII ist auch schlechter als der CeleronM des EeePC.

Autor: netter Mensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das problem ist einfach das asus nicht wie nintendo, sony oder microsoft 
eine gewisse hardware produziert diese dann billig verkauft und sich 
einen dicken gewinn über die Spiele einholt. Der EEEPc benötigt keine 
spezielle software oder ähnliches es ist ein PC daher entsteht auch kein 
folgegeschäft.

Ich möchte umbedingt die 7" version haben da der kleine neben dem 
display rechts und links platz für eigene Mods hat z.B. USB Hub , GPS, 
DVB-T, WLAN antennen usw. daher ist die 10"oder 8,9" Variante für mich 
ehr uninteressant.

Ich ärgere mich halt ein wenig darüber das der liefertermin immer wieder 
verschoben wird im september war ein kollege von mir in Amerika und 
sollte ihn mir mtbringen doch auch dort gabs ihn noch nicht.

Werde ihn mir am 24. bei Saturn kaufen und gleich dran herumbasteln.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ThinkpadRulez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB2.0 hat als PC-Card 5 Euro gekostet. Brauch ich eher selten.
Der RAM ist mit 384MB bereits maximal ausgebaut.

>Der PentiumIII ist auch schlechter als der CeleronM des EeePC.
Beweise?

Im übrigen erfreue ich mich an einer Auflösung von 1024x768.
Das rüste mal in diesem Ihh-PC nach.

Mein Fazit bleibt da für mich noch bestehen.
Zu mickrig und zu teuer.

Autor: gast (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
120€ ist natürlich ein toller Preis für den x21, sofern er gut erhalten 
ist.  Der RAM-Ausbau und die CPU wären mir aber etwas schwach.

Autor: }-=EeE=-{ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Der PentiumIII ist auch schlechter als der CeleronM des EeePC.
>Beweise?
Das liegt einerseits an dem erweiterten Instruction Set und andererseits 
können moderne CPUs auch mehr Instruktionen pro MHz verarbeiten

>Im übrigen erfreue ich mich an einer Auflösung von 1024x768.
>Das rüste mal in diesem Ihh-PC nach.
Das geht bei keinem Notebook, du Scherzkeks.

>Mein Fazit bleibt da für mich noch bestehen.
>Zu mickrig und zu teuer.
Dann kauf 's dir halt nicht, leb weiter mit deinen soppelt so schwerem 
und doppelt so großem Notebook und hör auf in diesen Thread zu spammen.

Autor: hdh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 120 Euro würde ich den X21 auch nehmen.

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soo,
vorraussichtlich ab Ende Januar verfügbar! - wobei ich den Preis von 
rund 300.- etwas zu hoch finde!

http://amazon.de/gp/product/B000ZNSC2U

Autor: tull (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ blob!
Was soll der Amazon Spam?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einem Thread, in dem es um die Verfügbarkeit eines Produktes geht, 
einen dieses Produkt anbietenden Händler zu nennen, ist kein Spam.

Autor: Mighty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich konnte nicht mehr warten und hab mir gleich ein neues
RICHTIGES notebook gekauft für 399€, nämlich das Acer Extensa 5220 
Linux.

299€ is mir doch zu teuer dafür das das Display eigentlich zu
klein ist. Ich warte die 10" Variante ab (voraussichtlich ende
des Jahres) und überleg mir das dann vieleicht nochmal.

Autor: troll dich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rufus t. Firefly

Der Eee wird von sehr vielen Händlern angeboten. Die Nennung eines der 
bekanntesten Versandhäuser ist deshalb sehr wohl Spam.

Autor: Melancholie-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mighty
Wie ich es mir gedacht habe:
- Mehr als drei mal so schwer!
- Mehr als drei mal so groß!

Das ist kein Notebook, sondern ein Schlepptop!
Viel Spaß beim Gewichte heben!

@alle, die den ASUS EEE PC (warum auch immer) nicht mögen:
GTFO!

Autor: gonzoo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War heute bei Saturn in Hamburg und habe gefragt ob ich mir den EEEPC 
reservieren könnte für den 24.1 um ihn um 18:30 Uhr abzuholen. Da wurde 
mir gesagt das der noch gar nicht gelistet ist und es noch keinen Termin 
gibt wann er bei Saturn verkauft wird. Über einen Bekannten habe ich bei 
Media Markt in Hamburg / Harburg fragen lassen ob ich ihn dort 
reservieren lassen kann, aber auch dort weiß keiner was darüber das 
dieser am 24.1 zu verkaufen ist.

kennt jemand eine Quelle für den EEEPC in Hamburg? wo ich ihn am 24.1 
bekommen kann?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in dem Amazonlink stand ursprünglich dass das Gerät ab 24.01. verfügbar 
ist, nun ist das Datum wieder entfernt worden - kann es sein dass der 
Verkauf wieder verschoben wurde!?

Amazon war irgendwie der einzige Händler, der den eee ab 24.01. 
verkaufen wollte. Bei allen anderen Händlern ist kein Datum verfügbar - 
finde ich etwas komisch!?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Den Preis find ist stattlich - zumal der eee nicht unbedingt als 
Notebook-Ersatz sondern vielmehr als besser ausgestatteter PDA zu 
verstehen ist - dann investiere ich lieber ein paar Kröten mehr und 
kaufe ein richtiges Micro-Notebook.

Das Gerät wäre zu einem anderen Preis sicherlich attraktiv gewesen.

Autor: Mighty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Melancholie-Fan
> Das ist kein Notebook, sondern ein Schlepptop!
> Viel Spaß beim Gewichte heben!

Jop, aber im Gegensatz zu meinem vorigen Notebook deutlich leichter.

Wie gesagt, ich finde das Gerät sehr interessant als echtes
Notebook für unterwegs; aber, noch ist das Display zu klein und der
Preis zu hoch (für mich).
Also erstmal wieder ein Schlepptop für wenig mehr Geld dafür
grösserem Display und mehr Extras (die ich ja eigentlich nicht 
>brauche<).

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo...

Habe den "Kleinen" gestern und heute mal ausgibieg in einem Laden testen 
können.
Steht dort offiziell als Ausstellungsstück (schon seit Mo) rum
Schon eine schöne Sache.
Bildchirm ist trotz der Grösse doch recht gut und selbst meine 
"Lieblinginternetseite" (mikrocontroler.net ;-)) sah wirklich gut aus.

Linux läuft schnell und stabil, startet megafix.
Auch die Qualität der Bilder der eingebauten Webcam fand ich sehr 
überzeugend.

Ach ja, ab morgen kann er dort dann auch gekauft werden. freu


Dirk

Autor: GottBrummi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Doof-Deutsche ist aber durch die Marktpreise gezwungen einen solchen 
Preis zu zahlen, da das Gerät eben nur in dt. Sprachausgabe zu eben 
diesem angeboten wird. Vielleicht solltest Du das mit dem Mitdenken 
denen überlassen, die von markt und Wirtschaft Ahnung haben und Deinen 
Mist bei bild.de posten - einem Publikum, das  einem wie Dir vielleicht 
noch Gehör schaanken mag!

Autor: WhAT DOTh LOVE BE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was regt ihr euch alle über den Preis auf? 299€ sind doch absolut okay. 
Für andere Subnotebooks in dieser Größe (!) muss man schnell ein paar 
1000€ hinblättern. Außerdem ist der Preis relativ nah am US Preis: 399$ 
sind ca. 275€.

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JUHU ich habe ihn.

der ist klein verdammt klein fast zu klein. abundzu hört mann leise den 
lüfter schnurren.

im system wird angeeben das  er einen intel mobil (r) prozessor hat was 
auch immer das heißen mag.

Der wlan chipsatz heißt Atheros AR5BXB63
Die Tastertur macht einen etwas billigeren eindruck auch vom anfassen 
her.
Das laden des akkus ist ne langwierige sache.
Das weiß des Gehäuses geht erh in die richtung glänzendes Elfenbein ( 
leicht gelb )
Das touchfeld lässt sich gut bedienen die knöpfe sind etwas 
gewöhnungsbedürftig. ( ein breiter chrombalken mit 2 druckpunkten )
es wird sehr warm das ganze Gehäuse wenn man ihn auf dem Schoß hat auch 
die "handauflage" ( wenn mann die 5cm mal so nennen darf ) wird sehr 
warm.
Die zeit des bootens ist sehr kurz.

Was mir aufgefallen ist, ist das mann windowstypisch bei jedem sche** 
gefragt wird ob man das wirklich machen möchte. und das nach einer 
änderung am systhem das ganze systhem neu gebootet werden muß.

aber ich will den eeepc nicht schlechtreden er ist superklein und 
leicht,stylisch und bald mit einem Systemwechsel auf Debian sehr gut zu 
gebrauchen.

Anhand der vielen Umbauanleitungen im Netz kann man fast jeden schnick 
schnack einbauen.

Ich bin auf jedenfall glücklich ;)

Sandmann

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ergibt denn die Ausgabe von

cat /proc/cpuinfo

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das kommt dabei raus ;)

Autor: ThinkpadRulez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Mein Fazit bleibt da für mich noch bestehen.
>>Zu mickrig und zu teuer.
>ann kauf 's dir halt nicht, leb weiter mit deinen soppelt so schwerem
>ud doppelt so großem Notebook und hör auf in diesen Thread zu spammen.

@}-=EeE=-{ (Gast):
Ein X21 bringt nur 1,4kg auf die Waage.

Aber spiel mit ruhig mit deinem 1000g-PDA weiter...

Autor: }-=EeE=-{ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ThinkpadRulez:
Das ist ein Subnotebook! GTFO!

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wir müssen doch nicht streiten,

Wenn jemand den eeePC auch gut findet dann kauft man sich den wenn nicht 
dann  läßt man es halt.

Ein etwas größeres Nootebook stand be media markt auch sony vaio xxx für 
2499€das ist fast der 10 fache preis dafür kanns natürlich nicht viel 
mehr ist nur schneller und hardwaremäßig ists natürlich besser.

für das surfen unterwegs und dokumente lesen usw. reicht mir der eeepc.

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @ all,

jetzt habe ich viel mit meinem eeePC herumgspielt das xandros linux ist 
leider ein wenig beschränkt aber es bootet in 5-10 sek. jetzt habe ich 
windows xp installiert und mithilfe der Asus CD alle treiber 
installiert.

Alles läuft wunderbar der WLAN chipsatz findet dort wo mein Centrino 
Laptop 4 AP`s findet mindestens 10 AP`s.

jetzt habe ich mir überlegt da wo Asus beim deutschen modell den mini 
pxi steckplatz entfernt hat, 2 8GB USB Flashstiks einzulöten.

auf einen kommt windows auf den anderen Debian und auf den internen 
flashspeicher kommt das original xandros linux und in den SD Kartenslot 
soll eine 16GB SDHC Karte hinein für meine daten.

wenn man beim startvorgang ESC drückt kann man dann auswählen von wo 
gebootet werden soll, auch USB devices werden unterstützt.

Ich habe gesehen das 2 GB RAM zur zeit für ca. 35-40€ zu bekommen sind, 
das ist auch nochmal eine nette option.

desweiteren überlege ich mir den usbprog fest zu verbauen und nach außen 
dann einen seriellen stecker anzubauen. aber das folgt später.

Sandmann

Autor: WARNING (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Einlöten würde ich lassen! Dadurch verlierst du die 
Garantie!

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die klappe zum fach kann ich ohne garantieverlußt öffnen und dort sind 
auch schon die 8 pins für usb wit ein wenig geschick merkt das keiner 
das ich daran rumgelötet habe ;). Aber das ist eigentlich auch egal habe 
schon einige spielkonsolen umgebaut da lief auch alles glatt. will auch 
noch einen DVB-T stick zerlegen und einbauen in den deckel mal sehen 
wann ich mich traue die garantie zu zerstören ....

Sandmann

p.s. der sound von den mini lautsprechern ist richtig gut. Hat nen 1000 
mal besseren sound als die von den kiddis in der S-Bahn die ihre getho 
mucke auf nem total verzerten lautsprecher hören.

Autor: Sandmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der lautsprecher in den handys meine ich. kennt man bestimmt wenn man in 
der stadt wohnt

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gestern noch bei Angelika:
>Diese Gerät ist für Ende Januar 2008 angekündigt...

Heute:
>Diese Gerät ist für Ende März 2008 angekündigt...

Autor: Zardoz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gestern noch bei Angelika:

Wer ist Angelika?

Nice week,
Zardoz

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angelika ist Reichelt und heißt auch so.

http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=77906

Autor: Zardoz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Rufus ... hätte ich auch drauf kommen können ... ;-)

Und ich werde die Tage meine "Reservebestellung" an T-Systems 
zurückschicken ...

Nice week,
Zardoz

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen der deutschen / 
taiwanesischen / amerikanischen Version?

Ich bekomme nächste Woche so ein Teil von jemanden aus Taiwan 
mitgebracht.

Ich wollte unter keinen Umständen eins mit deutscher Tastatur haben. Da 
stören mich die chinesischen Schriftzeichen neben der US-Belegung auch 
nicht.

Autor: Zardoz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den Unterschieden steht hier einiges: 
http://wiki.eeeuser.com/#german_eee_pc

Und informativ ist http://wiki.eeeuser.com/ auf jeden Fall.

Nice week,
Zardoz

Autor: Deutscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://usa.asus.com/news_show.aspx?id=9223
Gilt das auch in Deutschland?

Autor: GayGuy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Autor: SMD'ler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die SSD in einem lötbaren Gehäuse wie TQFP? Und wo kann man Ersatz 
kaufen, falls sie in 3-4 Jahren ihren Geist aufgibt?

Autor: Nasenband (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Deutscher:
Das hat nichts mit dem Deutschen ASUS EEE PC zu tun, da es hier keinen 
Warranty-Sticker mehr gibt (Nur ein kleiner Sticker mit der Aufschrift 
"Eee  PC") und im Handbuch steht auch nicht, dass man die Klappe nicht 
öffnen darf.

@SMD'ler:
Das würde ich auch gerne wissen.

Autor: abcd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaube kaum, dass man die SSD auswechseln kann:
http://farm3.static.flickr.com/2354/2122728257_b70...

Autor: abcd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das dürfte schwer fallen. Die SSD ist in den vier Bausteinen vom Typ 
HY27U088G5M* (auf dem ersten Bild oben rechts zu sehen) untergebracht.
Das sind 8 GiBit-Flash-ROMs, also insgesamt 4 GiByte.



*) Datenblatt:
http://rf-7800.nm.ru/HY27UG088G(5_D)M%20Series(Rev.0.3).pdf

Autor: Dollar = Euro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> warum sollen aus 199 USD 300 EUR und aus 299 USD 450 EUR werden?!

Es wurden zwar nicht 300,00 EUR, dafür 299,00 EUR ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.