mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Porterweiterung 74hc595/165


Autor: Zoltan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte meinen AVR um 24I und 24O-ports erweitern. Auf der Suche bin
ich auf diese Seite hier gestoßen:
http://homepages.which.net/~paul.hills/Software/Sh... .
Hat jemand schon mal diese Code verwendet, bzw. gibt es noch weitere
Links , die ebenfalls so gut Dokumentiert sind?

2.
Wie kann ich die Eingänge der 74hc165 schützen?
Ich dachte an 2 Dioden, eine gegen +5V und die andere auf GND, und noch
einen Widerstand, direkt vor dem Eingang. Das werden aber sehr viele
Bauteile, deshalb meine Frage: Gibt es einen spetziellen IC, der für
den 74hc165 auch den selben Schutz bietet(veroplen, Überspannung...)?

Gruß Zoltan

Autor: Fino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Zoltan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Fino,
der Link ist echt super, danke. Hast Du vielleicht noch eine Idee, wie
ich die Eingänge schützen, bzw. für 12V komapatibel machen könnte?

Autor: Fino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du die Eingänge ausschließlich mit 12V-Pegeln füttern willst wäre
es das einfachste, die entsprechenden Schieberegister mit 12V zu
versorgen und zwischen Controller und Schieberegister einen
Pegelwandler zu setzen. Ansonsten bleibt Dir wohl nur, pro Eingang eine
5V1 Z-Diode und einen Widerstand zu verwenden.

Autor: Harald Hermenau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

warum so kompliziert, beim Blick in die Datenblätter mal nach dem
Eingangsstrom suchen. Für HCT Schaltkreise gilt, die
Eingangsschutzdioden sind mit bis zu 20mA belastbar. Damit fallen diese
schon weg. Ein Widerstand am Eingang reicht damit völlig aus.
Allerdings würde ich den Widerstand so bemessen, das der Eingangsstrom
nicht über 1mA liegt (Belastung des Bauelementes, welches den Eingang
treibt)
Tschüß

Autor: Zoltan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.
ich bleibe dann doch bei 5V anstelle der erwähnten 12V und nehme nur
einen 10K Wid. und 47K Als Pull-Up.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

bei solchen Aktionen muß man aber aufpassen das einem der Strom in die
Schutzdioden nicht die Versorgungsspannung anhebt. So ein AVR braucht
sowas um die 20mA. Die Schieberegister so gut wie nichts wenn sie nicht
getaktet werden. Wenn jetzt alle 24 Eingänge 12V abbekommen fließen
24mA über die Eingangsschutzdioden auf die Versorgungsleitung. Da die
Hardware aber nur 20mA benötigt bleibt eine Differenz von 4mA. Und
genau diese 4mA können die Versorgungsspannung auf tödliche Werte für
AVR, Spannugsregler usw. anheben.

Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.