mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Alternative zu MPLab?!


Autor: Anne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also ich habe mit MPLab eine ASm Datei erstellt und den Hex-Code 
erzeugt...

Problem ist, dass mein Universal-Programmer von Art die Prüfsumme 
bemängelt.

Daher würde ich gern mit einem anderen Programm die HEX Datei erzeugen.

Grüße Anne

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche doch mal rauszufinden, welches HEX-Format dein Programmer 
benötigt. In den Projektoptionen von MPLAB kannst du Intel HEX32, HEX8S 
oder HEX8M einstellen. Wenn dein Programmer keines dieser Formate 
versteht, dann solltest du eher hier nach einer Alternative suchen.

MPLAB plaziert im HEX-File übrigens auch Einträge für das 
Configuration-Word. Evtl. kommt dein Programmer damit nicht zurecht. 
Versuche die Einträge doch einfach mal zu löschen.

Autor: Anne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm,

also ein anderer Programmer kommt nicht in Frage...

Programmer kann IntelHex, MotorolaeHex und TektronikHex.

Grüße Anne

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab dir zwei Tips gegeben, mehr kann ich nicht tun. Viel Erfolg.

Autor: Anne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und ich habe doch daruaf geantwortet?

Also Programmer kann hex-Format und wie ich in ner HEX-Datei 
Configuration-Bits ändern soll, weiß ich nicht...

Grüße Anne

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches Hex-Format kann dein Programmer?

Autor: Anne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmer kann IntelHex, MotorolaeHex und TektronikHex.

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, dann wäre nur noch zu klären, welches der drei Intel-Hex-Formate er 
kann.

Autor: Anne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja er kann alle....

Aber wie gesagt die Prüfsumme bleibt immer rot...

Hier mal nen Link zum Programmer:

http://www.artbv.nl/products/programmers/up1/up1inf.htm

Grüße Anne

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Controller (PIC) benutzt du? Bitte vollständige Typenbezeichnung 
angeben.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Konfigurations-Bits stehen oft am Ende des Hexfiles angehängt, als 
zusätzlicher Adressbereich.
Hier im Quick User Guide Seite 2 ist der Menüpunkt "Device parameters" 
abgebildet, da stehen die Konfigurationsbits im 3.Bild oben links:
http://download.artbv.nl/programmers/up1/up1_quge.pdf
Auch im Hexeditor müßten diese Bits irgendwo auftauchen.

Autor: Null (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ kann man auch noch nachrechnen Die Formate sind definiert und 
nicht wirklich schwierig. Die paar zahlen zusammenzuzaehlen sollte 
moeglich sein. Wenn zB di Baudrate nicht genau stimmt, kommt auch ein 
Pruefsummenfehler.

Autor: Anne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also die Configurations-Bits stehen in der HEX-File mit drin...habe das 
jetzt auch schon mit und ohne probiert...

Ich nutze einen PIC16C505

Grüße Anne

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab grad mal die Software zu deinem UP-1 installiert. Wahnsinn, 11000 
Dateien und 37 MB...auf die Idee muß man erst mal kommen, jedem noch so 
kleinen Baustein ein eigenes Configfile zu spendieren. Naja, die werden 
sich schon was dabei gedacht haben.

Also ich kann ein kleines HEX-File für den C505 ohne Fehler laden. Ich 
bekomme zwei Checksummen, einmal File und einmal Device, welche 
natürlich unterschiedlich sind, da zur Berechnung eine unterschiedliche 
Anzahl Bytes genommen wird. Ansonsten gibt es keine Probleme. Mehr kann 
ich nicht machen, da ich keinen UP-1 besitze.

Viel Erfolg noch.

Autor: Anne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

könntest du mit dieses HEX-File bitte mal schicken? Hast du es mit 
MP-LAp erstellt? Könntest du mir bitte mal eis schicken, wo du ein paar 
Bits von PORTC setzt und ein paar rücksetzt?

Ja der Programmer ist echt gut...

Grüße Anne

Autor: Jupp M. (juppp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

im Anhang das komplette Projekt, es wurde mit MPLAB erstellt.

PORTC ist komplett aus Ausgang definiert und in einer Endlosschleife 
wird PORTC dekrementiert. Das hex-file ist schon dabei, mußt nicht erst 
komilieren.

Jupp

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.