mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche uC Programmierer


Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche einen uC Programmierer welcher mir über dieses Wochenende, ein 
kleines Projekt erstellen kann.
Es handelt sich hierbei um nichts schwieriges.
Die grobe Funktionsweise besteht darin, das ein uC über eine PS2 
Schnittstelle mehrere Zeichen empfängt(Anzahl der Zeichen ist immer 
gleich), und der Benutzer über ein Tastenfeld einen von neun 
verschiedenen Taster drückt.
Diese beiden Daten, sollen dann an die COM Schnittstelle des PCs 
übertragen werden...Ab dort kümmere ich mich um die weitere Auswertung.
Zudem soll noch ein Display angebracht sein, wo einfache Rückmeldungen 
ausgegeben werden sollen.
Ein Schaltplan besteht schon für dieses Projekt, es gibt hiermit 
hauptsächlich um die Programmierung...

Jeder der Zeit und Lust hat dieses kleine Projekt zu realisieren, soll 
sich doch bitte bei mir melden. Voraussetzung ist, das es bis spätestens 
Sonntagabend fertig ist!
Selbstverständlich zahle ich auch für die Arbeit. Macht mir einfach ein 
Angebot.

Genauere Informationen gibt es per ICQ...Aufgrund der kurzen Zeit ist 
ICQ sicherlich das gewähltere Komunikationsmittel. Wer kein ICQ hat, 
kann sich ja hier melden, ich meld mich dann.

ICQ# = 232404420


Lg
Scream

Autor: Elektro Gandalf (e_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll es denn für ein Projekt werden?
Wenn die Schaltung schon steht ist der uC wohl auch schon bekannt, was 
für einer ist es denn?
in welcher Preisklasse befinden wir uns (was zahlst du)?

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
was das Projekt am Ende darstellt, kann gerne via ICQ geklärt werden.
Ich dachte Anfangs an einen ATMega32 als uC...falls damit aber jemand 
nicht klar kommt, oder einen besseren vorschlägt für dieses Projekt, 
kann natürlich dies gerne abändern. (Wie auch von mir aus den gesamten 
Schaltplan)

Zum Preislichen, würde es mich selbstverständlich freuen wenn es umsonst 
wäre. Aber da ich dies von niemanden verlangen will und kann, bin ich 
eben gerne bereit eine Summe bereit zu stellen.

Lg
Scream

Autor: schäuble (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>würde es mich selbstverständlich freuen wenn es umsonst wäre.

Vorsicht mit solchen Aussagen, manchmal ist sogar bezahlte Arbeit 
umsonst! ;)

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm stimmt... :D

Nocheinmal es ist sehr dringend! Bitte meldet euch...


Lg
Scream

Autor: Jaipur Boucheron (jaipur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo gast,

ich hätte schon lust & zeit mich an einem fremden projekt zu beteiligen 
und da ich im moment auch noch zeit über habe, passt das ganz gut :)

meine icq nummer: 315318463

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil sich nun eine Person gemeldet hat, heißt das nicht das es niemand 
anders machen kann.

Weitere Personen wären sicherlich hilfreich, deshalb stelle ich 
weiterhin meine bitte...Meldet euch wenn ihr mit den Bedingungen 
einverstanden seit. Das Thema Geld können wir auch sicherlich gleich am 
Anfang klären.


Lg
Scream

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
träum weiter

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sind 500 drin?

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wohl doch nicht so dringend :-)
oder aufm sozialamt fündig geworden?

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Düesntrieb, du warst zu preiswert ;-))

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verdammt :-|

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scream wrote:

> Es handelt sich hierbei um nichts schwieriges.

Es ist interessant, wie genau Leute eine fremde Arbeitsleistung 
beurteilen können, zu der sie selbst aber außerstande sind.


Peter

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger wrote:
> Scream wrote:
>
>> Es handelt sich hierbei um nichts schwieriges.
>
> Es ist interessant, wie genau Leute eine fremde Arbeitsleistung
> beurteilen können, zu der sie selbst aber außerstande sind.
>
>
> Peter

Typisch BWLer... ;-)

...

Autor: Der Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Typisch meinhammer de (bitte url selbst übersetzen und zusammenbauen) 
....

Wenn ich mir dort angucke, was da für Vorstellungen auf beiden Seiten 
herrschen, wird mir immer ganz flau.

Die Seite wird aber ihrem Namen voll gerecht, ist schon der "Hammer" 
wenn Auftraggeber nix zahlen wollen und Auftragnehmer das auch noch 
unterbieten .... ;-):-D

Aber ich bin schon wieder zu OT.

Autor: Der Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja:

@Scream

Such mal dort und Du wirst Dich wundern, wie viele Leute sich dort 
bereit erklären, das für Dich zu erledigen .... :D:D

Autor: Steven Wetzel (steven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Seite wird aber ihrem Namen voll gerecht, ist schon der "Hammer"
> wenn Auftraggeber nix zahlen wollen und Auftragnehmer das auch noch
> unterbieten .... ;-):-D

Und dann beschwert man sich noch, wenn man billig will und billig 
bekommt.

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal,
um mal ein paar Sachen zu klären...
Ich wäre selber nicht ausserstande dazu, ich habe soetwas selber 
ausreichend in meiner Ausbildung gelernt, aber ich kann es trotzdem 
nicht sonderbar gut, deshalb fehlt mir eben einfach jetzt die Zeit für 
sowas.

Ausserdem erhoffte ich mir aus diesem Forum ein paar Leute zu finden, 
welche Spass an Microcontroller haben, und Spass daran haben an einem 
Projekt mitzuhelfen.

Ich weiß jetzt nur nicht, ob es hier nicht solche Leute gibt, oder ob 
ich mich vielleicht falsch ausgedrückt habe. Das Geld sollte ein 
ansp-orn sein, und ich dachte dabei an etwas um die 100Euro...Da ich 
auch überzeugt bin das die Ausgabnestellung nicht allzuschwer ist.


Lg
Scream

Autor: Augenroller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also meinhammer ist ja echt der Hammer ...
Ohne Worte.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scream wrote:

> Ausserdem erhoffte ich mir aus diesem Forum ein paar Leute zu finden,
> welche Spass an Microcontroller haben, und Spass daran haben an einem
> Projekt mitzuhelfen.


Das Mithelfen dürfte kein Problem sein. Du must halt das Programm 
schreiben und schildern, wo konkret Du nicht weiterkommst oder was nicht 
wie funktioniert.


Aber für Komplettlösungen ist der Aufwand ungleich höher, als für 
Mithelfen.
Daher ist Reserviertheit eine häufige Reaktion (leider geht dabei der 
Ton auch etwas verloren in letzter Zeit).
Es ist ja auch nicht zu erkennen, ob da nur einer billig wegkommen will.

Für Komplettlösungen gibt es eigentlich nur nen ordentlichen Kontrakt 
zum üblichen Ingenieursstundensatz und auch keine 2-Tage Deadline.


Peter

Autor: ab-cd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.
Sklaventreiberei im fortschrittlichen D-land ?
.

Autor: Spartacus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn da mal nicht der Blaubär dahintersteckt

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>zum üblichen Ingenieursstundensatz und auch keine 2-Tage Deadline

Das wären z.B. ca. 5000€ für so ein Projekt :)

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Power wrote:
>>zum üblichen Ingenieursstundensatz und auch keine 2-Tage Deadline
>
> Das wären z.B. ca. 5000€ für so ein Projekt :)

Übers Wochenende? Da käme noch was extra dazu...

Autor: u_d (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt seit doch mal etwas kooperativer! ;-)

Das sind die Milliarden an Wirtschaftssleistung, die Deutschland aktuell 
wegen des Ingenieurs-Mangels nicht realisieren kann.

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne das von namhaften Messumformerherstellern. Firmware und 
Bediensoftware lässt man gerne von Studenten schreiben, dementsprechend 
graue Haare haben die Bediener in den Anlagen nachher!

Wie oben schon gesagt: Billig produziert ergibt billige Produkte.

(Billig != Preiswert) ;)

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das sind die Milliarden an Wirtschaftssleistung, die Deutschland aktuell
>wegen des Ingenieurs-Mangels nicht realisieren kann.

Und das nur an diesem Wochenende...

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaubt ihr eigentlich ich will damit das grosse Geld machen??

Schon klar das ich keinen Ingenieursgehalt zahlen kann und will.
Ich dachte es fibt hier auch ein paar junge Tüftler die vllt "helfen" 
wollen.

Ich kann das ganze ja mal erklären worum es geht...Ist ja eigentlich 
kein Geheimnis.
Es geht um eine Personenregistratur für eine Hilfsorganisation.
Dort soll jeder Helfer der einen Ausweis(mit Barcode) besitzt, 
registriert werden können, ob er nun in den Dienst geht(wenn ja wohin), 
oder ob er in die Unterkunft geht.
Ergo die Person legt den Ausweis auf einen Barcodeleser(mit PS2 
Anschluss, dieser liefert wie jede normale PS2 Tastatur ein Zeichen pro 
Byte). Nun soll diese Zeichenfolge an den PC via RS232 gesandt werden.
Dort wird aus einer MySQL Datenbank die User-ID gesucht. Der Name der 
Person soll dann wieder zurück an den uC gesandt werden, um diesen auf 
einem Display darzustellen. Dannach drückt die Person eine von neun 
Tasten(Gibt an wo die Person hingeht), und das wars. Alles was auf dem 
Computer passiert, wollte ich programmieren, sprich die Datenbank, das 
Prog welches die Daten vom uC entgegennimmt und wieder hinsendet, und 
eine Auswertungsseite mit PHP um zu sehen welche Personen momentan 
verfügbar sind.

@Peter Dannegger
Danke für die Antwort, deshalb habe ich das oben eben mal 
zusammengefasst was es genau sein sollte, und das das was ich hier an 
Hilfe suche nur ein Teil des Gesamten Projektes ist.

@Power
Über die Pauschale Antwort von 5000€ für dieses Projekt, kann ich nur 
lachen...
Ist net bös gemeint, aber wenn man keine Ahnung hat sollte man einfach 
mal die Fresse halten ;)
Du wusstest ja net mal worum es genau geht...


Lg
Scream

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nu sei mal nicht so böse!
Mein Posting war nur gegen die überzogenen Ingenieursgehälter gemünzt, 
ich denke die meisten hier haben das auch so verstanden.

Normalerweise ist das ein Projekt für einen Tag. Nu hab' ich aber keine 
Lust mehr.

Im Übrigen hat die Fa. Towitoko solche fertigen Systeme für einen 
bezahlbaren Preis, da brauchste nicht selber 'rumwurschteln! ;-)

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin ich doch nicht...Vllt hab ichs ja auch falsch verstanden...

Ich will kein Kaufsystem nehmen, da ich dieses vllt auch anpassen will, 
z.b. nicht Personen zeitlich registrieren, sondern Gegenstände, nach 
anderen Kriterien registrieren...


Lg
Scream

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass mich mal zusammenfassen:
- Einlesen eines Barcode-Scanners (String) vom PS2
- Zuordnen des Strings zu einer Nummer
- Auf PC entsprechend der Zuordnung Aktion ausführen

Wieso schließt du den Barcodescanner nicht direkt an den PC an und 
machst die Zuordnung in Software? Die Scanner werden doch zwischen 
Tastatur und PC geschleift, da brauchste nix mehr dazwischen.

- nur so als Vorschlag -

Autor: Tilex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich find das komisch, dass sich da keiner meldet (dabei, weiß ja nicht, 
ob sich einer im ICQ gemeldet hat)
hat er nicht was von 100 Euro bezahlung gesagt? Ich denke, das wäre 
leicht verdientes Geld für Leute, die Spaß an der Programmierung haben.

Ich würde es sofort machen, wenn ich es könnte. Ich fang nur leider 
grade erst mit uControllern an.

Gibt es eigentlich einen Admin, der sarkatische oder unpassende 
Bemerkungen löscht? Solche Beiträge erschweren es themenreleveante 
Informationen zu finden.

gruß Tilex

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht hilft dir ja das weiter, oder jemandem, der Lust hat dir das 
ding zu tippen.

http://www.mikrocontroller.net/attachment/17169/Ap...

Gruß,
Christian

Autor: Condenser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum schließt du das Display nicht parallel an und kaufst einen 
Nummernblock. Das ganze an PS/2 anschließen und fertig. Das kostet nur 
ein paar €. Oder steht der PC zufällig km weit weg........

Condi

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will deswegen einen uC nehmen, da ich auf PCs nicht vertrauen kann.
Diese könnten durch einen Stromausfall, die Personen nicht aufnehmen. 
Und da auf einmal bis zu 250 Personen dranstehen und registriert werden 
wollen, ist das doof...

Lg
Scream

Autor: n1bble (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Oder ein Touchscreen.
Dann gibts keine exotischen Schnittstellen mehr und die Leute können auf 
Symbole tippen, die Aussagekräftig sind.

Und wenn der Barcode versagt, kann man immer noch ein Softkey einblenden 
umd den Barcode manuell zu erfassen.

Autor: n1bble (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

USV oder gleich ein Notebook.

Ich habe ein Flybook mit Touchscreen, gebraucht, das wäre doch was???
Kann ich für 580,- EUR netto zzgl MwSt. abgeben.

Autor: Condenser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber das passt doch schon wieder nicht?!

>Ergo die Person legt den Ausweis auf einen Barcodeleser(mit PS2
>Anschluss, dieser liefert wie jede normale PS2 Tastatur ein Zeichen pro
>Byte). Nun soll diese Zeichenfolge an den PC via RS232 gesandt werden.
>Dort wird aus einer MySQL Datenbank die User-ID gesucht. Der Name der
>Person soll dann wieder zurück an den uC gesandt werden, um diesen auf
>einem Display darzustellen. Dannach drückt die Person eine von neun
>Tasten(Gibt an wo die Person hingeht), und das wars. Alles was auf dem
>Computer passiert, wollte ich programmieren, sprich die Datenbank, das

Wenn der MC die daten an den PC schicken soll und der aus ist, was 
passiert dann?

Condi

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann landen die Daten auch bei /dev/null...

Wenn, dann müsste man am µC noch nen Speicher anschliessen, damit das 
gepuffert wird...

Autor: Der Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre eine Idee und man überträgt die Daten dann z.B. erst am Abend 
oder am Folgetag.

Autor: Condenser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kann man aber nicht aus der DB den Namen anzeigen und bestätigen 
lassen,.... Alles in allem dann doch nicht mal eben so zu erledigen, ...

Condi

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
richtig...
im Falle des Stromausfalls, sollten die Daten bloss "gepuffert" werden.
Ich denke das wäre eine ausreichende Lösung, bis ein Computer wieder 
verwendbar wäre...Die Datenbank wird wahrscheinlich auch im Internet 
installiert, wodurch man z.B. durch einen Laptop die Daten immernoch 
auswerten kann.

Falls das eben nicht klappen sollte bis Sonntag, dann werde ich eben nur 
einen Laptop plus Nummernfeld verwenden. Aber ich denke mit einem uC 
wäre es eben nicht schlecht...

Lg
Scream

Autor: Condenser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll das einer programmieren wenn es schon einen fertigen Schaltplan 
gibt und sich die Anforderungen im Stundentakt ändern? Wo sollen denn 
die Eingaben zwischengespeichert werden? Was bringt es die Daten erst 
Stunden später auszulesen? Eine Person kann ja früh kommen und am Mittag 
wieder gehen. Und wenn kein Strom da ist wie will man das Ganze 
auswerten?

Wäre da ein Stift und ein Buch nicht einfacher und besser?

Condi

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Meinung (mache solche Anwendungsrealisierungen beruflich; bin kein 
Ing, sondern "nur" staatlich geprüfter Daten-Techniker):

-Auftraggeber sollte ersteinmal ein Lastenheft erstellen, damit genau 
definiert ist was er eigendlich will

-Über 2 Tage eine stabile Anwendung zu schreiben die das alles 
erfüllt, ist nicht ganz einfach (aber nicht unmöglich)

-ERGO: 100EUR ist dafür lächerlich!

Lösungsmöglichkeiten:
-Lerne wie man sowas macht und mach es selber oder
-Erhöhe den bereitwillig zu zahlenden Betrag (+WE-Zuschlag) oder
-lass es einfach sein..


Zu der Bastler-Lösung:
Was würdest du sagen, wenn du 100EUR los bist und nach 1 Woche 
feststeht, dass ein Softwarebug deine Daten zufällig und scheinbar ohne 
Sinn "zerschießt"?

Grüße,
Techniker

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Der Techniker
Siehst du deinen Job etwa gefährdet durch irgendwelche Bastler??
Die es vllt besser können??
Die es sogar in der Zeit schaffen könnten??

Und deine Lösungsvorschläge sind unsauber ausgearbeit, da jeder Punkt, 
schon hier besprochen wurde...

Und außerdem, es kann mir echt keiner erklären, das die Anforderungen 
sonderbar schwer sind...Jeder der mit uC schonmal rumgespielt hat, würde 
es früher oder später hinkriegen...


Lg
Scream

Autor: EF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sream
du verwendest sehr viel Zeit damit dein Vorgehen zu rechtfertigen und 
auf die Einwände einzugehen.
Warum machst du es nicht stattdessen besser selbst (braucht vielleicht 
weniger Zeit).
 Eggert

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ein Schaltplan besteht schon für dieses Projekt, es gibt hiermit
>> hauptsächlich um die Programmierung...

Scream, lieferst du die fertige Hardware sowie Prog. Adapter und 
Tastatur so das der Programmierer gleich loslegen kann ? oder erwartest 
du das man auch noch den Testaufbau für dich macht ?

Überelege mal, wie lange brauchten die Vorbereitungen, dann 
Softwareerstellung und Tests. Deine 2 Tage sind eh rum.

Hardware für Testzwecke kostet auch Geld.

Insgesamt muß ich dir Sagen du bist nen Träumer.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte man einfach mal die unterschiedlichen Optionen klar 
darstellen.

1. Professionelle Arbeit, die auch funktioniert, wenn mal 
unvorhergesehenes passiert und letztlich für alle einen Gewinn 
darstellt. Da redet man schnell von 5000€ (das sind ja mal gerade ein 
paar Manntage, dafür gibt es dann auch sowas wie eine rudimentäre 
Dokumentation, das Ganze funktioniert und wenn mal jemand anders daran 
weiterentwickeln will, hat der vielleicht ein Chance.

2. Ein Schüler, der sowas am Wochenende mal eben zusammenprogrammiert. 
Die Qualität ist entsprechend, unvorhergesehenes wird nicht abgefangen, 
es gibt danach ohne Ende Ärger, weil das Ganze nicht funktioniert und 
permanent ausfällt, weil mal wieder nachgebessert werden muss und der 
Schüler gerade keine zeit hat, weil er zur Schule muss. Wenn man Pech 
hat, muss nach ein paar Wochen doch die Entscheidung getroffen werden, 
dass man das Ganze noch Mal macht, weobei dann die Erkenntniss kommt, 
dass man nicht auf dem bis dahin existierenden Aufbauen kann. Am Ende 
wird das dann doch mit Papier und Bleistift gemacht.

Der Auftraggeber hat die Wahl.

Gruss
Axel

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab das gerade mal so spaßeshalber gelesen. ;)

Gibt dann vermutlich die typische Bananensoftware (reift beim Kunden).

Entweder die µC-Geschichte ist ein simples dummes spezielles Terminal:

Scannerdaten vom PS/2 lesen, zum PC schicken.
PC schicht Namen, den anzeigen.
Tasten abfragen, Wert zum PC schicken,
PC schickt Quittung, Ende.

Dabei muß der PC sich dann um alles kümmern.
Timeout, weil den Benutzer nach dem Scannen einfällt, daß er noch aufs 
Klo muß und wegrennt.

Korrekturmöglichkeit, weil er sich vertippt hat?
Überwachung auf Konsistenz der Eingabe (der ist doch draußen, wieso will 
der raus?).

Bei Ausfall geht garnichts mehr.

FallBack-Lösung, z.B. µC speichert Scancode und Tastenwert, bis der PC 
mal wieder auftaucht, natürlich dann keine Namensanzeige und keine 
Kontrolle möglich.

Wenn es nur eine Art "wo ist wer ohne Garantie" werden soll, geht das 
sicher noch. Soll es mehr sein (Anwesenheitskontrolle, Zeitkontrolle, 
???), sollte man wirklich erstmal über ein Pflichtenheft nachdenken.

Wenn es wirklich einen Schaltplan gibt, gibt es auch Bauteile. 
ASM-/C-Code dazu wird dann wohl auch zu finden sein, wenn nicht, dauert 
schon Datenblattsuche, Studium, Anpassung länger als das Projekt dauern 
soll.

Wenn der Kram verfügbar ist -> siehe Kommentar von @EF.
Zusammenkleben, anpassen, testen.
Protokollgeschichten müßten dann natürlich auch schon feststehen, damit 
es überhaupt eine Testumgebung gibt.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Scream:
> Jeder der mit uC schonmal rumgespielt hat, würde es früher oder später
> hinkriegen...


Du hast es erfasst! -> "rumspielen" und "früher oder später".

Über WE eine professionelle Lösung ist eben nicht für 100EUR zu haben.
Alles andere ist eine Bastellösung, die evtl. "früher oder später" 
halbwegs stabil laufen wird - professionell ist das jedoch sicher nicht.


Meinen Job sehe ich mit dir als mögl. Auftraggeber keinesfalls 
gefährdet! ;o)

Im Gegenteil - 100EUR für 2 Tage Streß muß ich mir wirklich nicht antun. 
;)
Es gibt genügend Kunden, die eine professionelle Lösung erwarten und 
auch bezahlen!

Noch ein schönes WE und viel Spaß bei der Fehlersuche..  :)

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@EF
hast recht ist mir auch schon aufgefallen ;)
Ich lass das ganze auch jetzt sein...Ich werde es auch wie beschrieben 
machen, nur ohne uC, das heißt ein Ausfall kann vorkommen...

Wo ihr aber alle Recht habt ist, das durch eine Bastellösung ebenso 
Fehler vorkommen können, von dem her ist die Entscheidung keinen uC zu 
nehmen nicht so tragisch. Nächstes Jahr vllt...

@Michael U.
Sehr interessanter Beitrag :)
Bei vielem hast du Recht, dein Beitrag war auch der Grund, für meine 
oben genannte Entscheidung...

Und ja Bannanensoftware ist ein toller Begriff :D
Eigentlich wollt ich sowas haben...

Okay naja fand das echt mal ne Interessante Diskussion hier, ich hoffe 
ich bin iemanden auf den Keks gegangen ;)

Ich meld mich dann mal wenn ichs irgendwann...Betonung auf 
irgendwann...mal selber erstellt hab...


Also vielen Dank nochmals an alle... :)


Lg
Scream

Autor: Charly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal....

nachdem i hier doch gut gelacht habe muss! ( ja meine innere
Stimme befehlt es mir ) auch was sagen

Der Techniker, Joe & ein paar ahndere haben vollkommen recht...

erstell zuerst mal ein Lastenheft und versuch nicht vorher
einen Sklaven zu finden !

zitate scream:

Ist net bös gemeint, aber wenn man keine Ahnung hat sollte man einfach
mal die Fresse halten ;)

-----------------------------------------------------------------------

Und außerdem, es kann mir echt keiner erklären, das die Anforderungen
sonderbar schwer sind...Jeder der mit uC schonmal rumgespielt hat, würde
es früher oder später hinkriegen...


@scream
du beherscht die Kraftausdruecke und a bissel rumspielen mit dem uPC
kannst du doch bestimmt auch bei den gorssen Toenen die du da 
rummspuckst,
oder ... ?



ich haette einen gegenvorschlag:
ich habe renovierungsarbeiten am Haus zu machen, so 100 Eu. ansp orn 
fuer´s
Wochenende waehren event. zu machen, haste interesse ??


wenn du wirklich hilfe willst dann schreib ein Lastenheft und
verhandel ehrlich und versuch nicht die Leute ueber den Tisch zu ziehen,
sowas brauchen wir meiner Meinung nach hier nicht....


vlg
Charly

Autor: MacGyver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 100 Euro baue ich dir das für 100 Euro bis zum nächsten Wochenende.

Aber etwas super ausgereiftes solltest du nicht erwarten. Aber für 100 
Euro werde ich da nichts an irgendwelchen Buffer Funktionen einbauen. 
Ohne PC dahinter gibts nur ne Fehlermeldung aufm Display ;)

Und die Display Steuerung wird auch sehr flexibel, d.h. du bekommst alle 
nötigen Funktionen (clear, go to, etc.) die man so für ein HD44780 
Display braucht über die Serielle Schnittstelle zu Verfügung gestellt, 
was du damit machst ist dann dein Ding ;)

Auch auf eine Dokumentation wirst du verzichten müssen, das wird nicht 
über eine Seite über das Serielle protokoll + nen paar Kommentare 
hinausgehen.

Das ganze kann ich dir auch nur so billig anbieten weil ich viel Code 
wiederverwenden kann und ich mich sowieso mit PS2 Zeugs 
auseinandersetzen wollte (eigentlich aber andersherum, ein µC spielt 
Tastatur).

Wenn doch noch Bedarf besteht sag Bescheid, dann können wir uns da 
nochmal genauer drüber unterhalten.

Autor: katzeklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer haftet, wenn durch die Lösung des Bastlers Mensch, Tier oder 
Gegenstände zu schaden kommen oder wenn in der Lösung Fehler enthalten 
sind, die sich nicht gleich zu Beginn zeigen? Besteht hier 
Nachbesserungspflicht seitens des Bastlers?

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Charly

Es macht mir doch immer wieder Spaß in das Forum reinzuschauen :)
Schön wen sich noch einer einmischt wenn große Kinder miteinander reden 
;)

Es wurde mehrfach innerhalb dieses Topics geklärt, das es sich hierbei 
um ein Teilprojekt handelt, wo es keine Dokumentation gibt, wo es kein 
Lastenheft geben muss etc...
Jeder der bei soeiner "Aufgabe" schon an soetwas denkt, ist nicht die 
richtige Person für diese "Aufgabe".

> Grosse Töne spucken??
Antwort: :D

Und ich finde es richtig cool das ich schon als Sklaventreiber gelte :D

Ach und nochwas:
Musst erstmal ein Lastenheft erstellen um was es bei deinen 
Renovierungsarbeit am Haus geht!
Weil so Leute die einen bloss über den Tisch ziehen brauchen wir hier 
nicht!!! :D (Selten so gelacht)

Also um mal wieder erst zu werden, ich wollte hier nicht als 
"Projektleiter" auftreten, oder als "Sklaventreiber" der die Leute bloss 
über den Tisch zieht...
Ich suchte einfach eine junge Person die eine Ausgabe übernimmt, ein 
wenig Zeit am WE hat und Lust hat an nem Projekt mitzuarbeiten welches 
am Schluss net bloss im Zimmer rumsteht, sondern was einen richtigen 
nutzen hat.


@McGyver

Genau soeine Person wie dich hatte ich eigentlich gesucht...
Aber leider geht das ganze nicht mehr zeitlich...
Trotzdem Danke :)


Lg
Scream


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, u. wer hat dann die verantwortung für das (teil)projekt? du?

was wäre wenn ich dir das ding für 100€ bau, aber reinprogrammier, dass 
es nach 100 tagen nurnoch fehler ausspuckt?

wenn es erst mal im laufenden betrieb ist wär es doch dir sicher wieder 
n paar €'s wert dass ich das ding auf "fehler" untersuch.

--> gute lanzeit-einnahmequelle

ich will an deiner stelle nicht die verantwortung übernehmen, wenn eines 
tages das system nicht funktioniert und _niemand!!_ auch nur irgendwas 
tun kann weil irgendjemand_ _irgendwie quick&dirty n programm 
zusammengeschrieben hat das so-lala funktioniert u. deinen wünschen 
entspricht.

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo??
überhaupt das alles durchgelesen??
Schon klar das ich mir das auch anschau was da programmiert wurde?!
Wie gesagt, ich habe das ja auch während meiner Ausbildung gelernt...


Lg
Scream

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Stefan: zu Deinem letzten Satz: da kann er auch beruhigt 3 Komponenten 
von 3 Firmen kaufen, mit Lastenheft. Wenn dann was klemmt, ist eins 
sicher: es liegt IMMER an den Komponenten der anderen Leiferanten, aber 
JEDE Firma ist bereit, kostenpflichtig die Anspassung an die Fehler der 
anderen in ihrer Komponente vorzunehmen... :-)))

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es wurde mehrfach innerhalb dieses Topics geklärt, das es sich hierbei
>um ein Teilprojekt handelt, wo es keine Dokumentation gibt, wo es kein
>Lastenheft geben muss etc...

>Wie gesagt, ich habe das ja auch während meiner Ausbildung gelernt...

Sischer datt...

Oliver

Autor: Scream (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Oliver
Interessant zusammengeschnitten, und geistreicher Beitrag...

Lg
Scream

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scream wrote:

> Es wurde mehrfach innerhalb dieses Topics geklärt, das es sich hierbei
> um ein Teilprojekt handelt, wo es keine Dokumentation gibt, wo es kein
> Lastenheft geben muss etc...

Müssen muß niemand.

Aber der Entwickler wird natürlich seine Arbeitszeit, die er mit 
Meetings, Telefonsitzungen und E-Mails verplempert hat, um Dir alle 
Spezifikationen mühsam aus der Nase zu ziehen, auf die Rechnung 
draufschlagen.

Sobald Du eine Arbeit extern vergibst, mußt Du sie beschreiben.

Manche Kunden wären überrascht, wie preiswert und schnell eine 
Entwicklungsarbeit sein könnte, wenn die Aufgabenstellung vollständig 
wäre.

Idealer Weise ist sie so gut, daß der Entwickler eine fertige 
funktionierende Arbeit ohne jeden weiteren Kundenkontakt abgeben könnte.

Aber selbst innerhalb einer Firma müssen die Schnittstellen eindeutig 
spezifiert werden, sobald mehrere Personen am Projekt arbeiten.


> Jeder der bei soeiner "Aufgabe" schon an soetwas denkt, ist nicht die
> richtige Person für diese "Aufgabe".

Jeder der dabei nicht an sowas denkt, ist nicht in der Lage, ein Projekt 
zu leiten und funktionierend zu Ende zu bringen.


Peter

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mus Peter recht geben.

Wenn du_ für _uns (denjenigen der das ganze dann macht) ein Lastenheft 
machen würdets (muss ja nicht umfangreich sein) dann wäre das Projekt 
bestimmt schon längt fertig...

Aber solang es keine eindeutige Aufgabenstellung gibt wird hier jeder 
nur so an der Oberfläche kratzen und läppische Bemerkungen abgeben.

Tja, die Realität kann manchmal so gemein sein ;)

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@Oliver
>Interessant zusammengeschnitten, und geistreicher Beitrag...

Danke:-) Obwohl, war ja nicht schwer, ich habe ja nur zitiert.

Oliver

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.