mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik "analog-interrupts" im sleep-mode?


Autor: michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo.

folgendes problem:
ein controller fragt mehrere analogeingänge ab. er wird über batterie 
betrieben und soll deshalb möglichst wenig strom verbrauchen. also legt 
man ihn schlafen, wenn er nix zu tun hat.
aufwachen soll er, wenn der wert an einem analogeingang einen bestimmten 
bereich verläßt.
dazu fallen mir spontan zwei lösungen ein:
- komparator auf auf ext. interrupt (-> zusätzlicher schaltungsaufwand)
- zyklisches aufwecken des controllers und abfrage der analogeingänge 
(-> höherer stromverbrauch)

frage:
gibt's controller, die die erste lösung schon integriert haben? d.h. im 
sleep wird alles abgeschaltet, aber der AD-wandler läuft und vergleicht, 
ohne das die CPU angeschmissen werden muß?

gruß

michael

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wandeln ohne CPU geht beim MSP430, nur vergleichen geht dann nur per CPU 
(Intterupt am Ende der Wandlung).
Oder einen MSP430 mit OP drin (Komparator) und den OP Ausgang dann auf 
einem Iterrupt Eingang legen.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat nen AVR nicht nen Wakeup on Analog Komperator?

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi Mail@laeubi.de wrote:
> Hat nen AVR nicht nen Wakeup on Analog Komperator?

Nicht dass ich wüsste.

Die AVRs besitzen aber einen "ADC Noise Reduction Mode", der im Prinzip 
genau das macht, was in michaels zweiter Variante beschrieben ist: Bei 
Start der Wandlung wird der µC schlafen gelegt und am Ende der Wandlung 
wieder aufgeweckt. Das impliziert natürlich, dass nach jeder Wandlung 
die CPU eben das Ergebnis auswerten muss.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei eine AD Wandlung mit eingeschalteter Referenzspannung eh 1000x mal 
mehr Strom braucht als die CPU nachher beim vergleichen. Von daher ist 
es eh relativ sinnlos wenn das der ADC noch selbst ohne CPU machen soll.

Für geringen Stromverbrauch also am  besten ein µC mit eingebautem 
Komparator/OP. Die dürften wohl weniger als AD Wandler verbrauchen. Die 
MSPs mit Komparator hatten glaub ich auch Interrupt Funktion.

Autor: michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jörg:
>Wobei eine AD Wandlung mit eingeschalteter Referenzspannung eh 1000x mal
>mehr Strom braucht als die CPU nachher beim vergleichen.

das ist natürlich ein argument - und vielleicht sogar der grund dafür, 
daß es sowas nicht gibt? :-)

gruß

michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.