mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einsteiger hat ein paar Fragen


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich würde mir gerne ein Frontpanel mit einem Display (16x2) für meinen
Computer bauen.
Hierzu würde ich gern einen Mikrocontroller verwenden, der 2
Temperaturwerte einließt und 2 Drehzahlen von Lüftern. Diese Werte
sollte er dann auf dem Display darstellen. Keine Regelung !
Ich habe ein bischen Erfahrung in SPS, aber diese ist mir für diesen
zweck einfach zu groß. Wäre ja eigendlich auch mit Kanonen auf Spatzen
geschossen.
Wäre dankbar wenn mir jemand einen Einstieg und ein paar Tips (
Controller ) geben könnte. Vielleicht gibts ja auch schon Projekte,
oder könnte man das auch mit der Entwicklerplatine im AVR.Tutorial
verwirklichen ....
Danke im voraus.



Gruß

Andy

Autor: Peter Fleury (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andy,
Aus deinen Posting geht hervor, dass Du zwar mit SPS bereits
Erfahrungen gesammelt hast, nicht jedoch mit Mikrocontrollern.

Wie siehts mit Elektronik-Erfahrung aus ?

Ich würde empfehlen, zum Einstieg mit kleinen Beispielen beginnen:

- LED mit Mikrocontroller blinken
- Tasten einlesen

Erst danach würde ich mit komplexeren Aufgaben beginnen.

Ich würde den Atmel AVR für den Einstieg mit Programmiersprache C
empfehlen.

Tips gibts auch auf meiner Homepage:
http://www.mysunrise.ch/users/pfleury

Autor: zunge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als sensoren für die temperatur eignen sich besonders die sht11 von
sensirion. die kannst du via serieller schnitstelle auslesen. sind auch
vorgeeicht.

gruss zunge

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<Andy,
<Aus deinen Posting geht hervor, dass Du zwar mit SPS bereits
<Erfahrungen gesammelt hast, nicht jedoch mit Mikrocontrollern.

Total richtig erkannt. :o)

<Wie siehts mit Elektronik-Erfahrung aus ?

Kein Vollprofi, aber auch kein Neueinsteiger. Ich denke Tüftler wäre
passend.

<Ich würde empfehlen, zum Einstieg mit kleinen Beispielen beginnen:

<- LED mit Mikrocontroller blinken
<- Tasten einlesen




----------------------------------------------------


<als sensoren für die temperatur eignen sich besonders die sht11 von
<sensirion. die kannst du via serieller schnitstelle auslesen. sind
<auch
<vorgeeicht

Danke für den Tip..






Gruß

Andy

Danke für den Tip, werde ich machen.

<Ich würde den Atmel AVR für den Einstieg mit Programmiersprache C
<empfehlen.

<Tips gibts auch auf meiner Homepage:
<http://www.mysunrise.ch/users/pfleury

Deine Homepage ist echt klasse ....
Sollte ich mir vielleicht das AVR STK 500 kaufen ?

Autor: Armin Kniesel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sollte ich mir vielleicht das AVR STK 500 kaufen ?

Wenn Du die ca 100EUR nicht scheust, auf alle Fälle.
Aber ich habe auch ohne das angefangen. Ich sage mal wenn Du Dir
selber Platinen ätzen willst oder mit einer Lochraster anfangen willst,
kommst Du auch ohne das Starterkit aus. Das STK500 ist vielleicht für
den Anfänger doch zu umfangreich, was die vielen Jumper und
Erweiterungsmöglichkeiten angeht.

Armin

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe mit dem STK200 angefangen.
Im Prinzip hätte ich mir damals die 160DM auch sparen können und
einfach nur nen ISP Adapter bauen sollen, denn arg viel mehr bietet das
STK200 einem Anfänger auch nicht.

@ Andreas
ich würde dir empfehlen, die ersten Schritte auf Lochraster zu machen.
Dann siehst du selbst, ob du für grössere Projekte das STK500 brauchst
oder nicht. Zum Kennenlernen sind die 100E jedenfalls zu schade :)

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Andreas,

vom Kauf des überdimensional großen STK-Boards würde ich abraten, da
durch die vielzähligen Features (AD-Wandler, Schnittstellen, interne
pull ups etc.) in den AVR-µC's schon sehr viel Hardwareaufwand gespart
wird. Der Aufwand, eine LED zum Blinken zu bringen ist dank dem tollen
Tutorial hier sehr gering. Nach wenigen Stunden ist man bereits soweit
und dann kann man schon komplexere Aufgaben bewältigen. Des weiteren
ist das Anschließen von LCD-Displays der absolute Standart, so dass man
über sehr viele Beispielprogramme verfügen kann. Eigentlich muss man
nur die Pins des Displays mit dem AVR verlöten, fertig (naja +
Spannungsversorgung).

Zur größe deines Anfangprojektes muss ich sagen, dass du dich da nicht
von anderen Meinungen abschrecken lassen solltest.

Für die Drehzahlmessung der Lüfter könnte man die INT-Eingange benutzen
und dann mit Hilfe eines Timers eine Zeitbasis generieren über die dann
die Impulse gezählt werden.

Viel Spaß

Oliver

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für die vielen Tips. Ich werde mir jetzt mal das im Tutorial
erwähnte Board bauen, und mich anschließend so langsam an mein Projekt
herantasten.
Ist ja kein Termindruck, ich mache das rein interessehalber.


Gruß

Andy

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann sei froh... als ich mit AVRs angefangen hatte stand ich in einem
festen zeitplan bis das teil fertig sein sollte...

glaub mir, unter zeitdruck sich in eine materie einzuarbeiten ist
schrott ;)

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe mir jetzt mal alle Teile für das Tutorial bestellt. Jetzt kanns
losgehen ...


Gruß
Andy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.