mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit Butterfly + AVR ISP MkII


Autor: Daniel H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nachdem ich mein Butterfly-Modul nach Programmierung über UART nicht 
mehr neu programmieren konnte (Meldung beim Verifizieren: Address 
0x0000, Received 0x940c, Expected 0x0100) und alles darauf hindeutete, 
dass ich ein Modul mit fehlerhaftem Bootloader hatte, bei dem ohne 
weiteres Fuse-/Lockbits gesetzt werdenkonnte, und als Abhilfe geraten 
wurde, per ISP den Bootloader neu aufzuspielen, habe ich mir nun einen 
AVR ISP MkII zugelegt. (War das ein langer Satz ;) ).

Soweit so gut.

AVR Studio war eh schon installiert, also das Gerät an USB angestöpselt. 
Die USB-Leuchte blinkte auch brav grün und die Status-LED, dadas 
Butterfly-Modul nicht verbunden war, auch wie erwartet, rot.

Als nächstes stellte ich per AVR Studio eine Verbindung her (Tools -> 
Connect -> AVR ISP MkII -> USB) und AVR Studio teilte mir mit, dass auf 
dem Modul die Firmware 1.01 vorhanden wäre, ich aber ein Update auf 1.06 
durchführen sollte, da sonst die Funktionalität nicht garantiert werden 
könnte.
Gesagt, getan, abschließend kurz den USB-Stecker raus und wieder rein 
und dann "Ok" angeklickt.

Als nächstes lötete ich auf mein Butterfly-Modul die benötigte 
Pfostenleiste auf, und verband diese anschließend mit dem ISP.

Im AVR Studio stellte ich erneut eine Verbindung her, es wurde mir auch 
der Dialog für die diversen Einstellungen gezeigt... doch wenn ich "Chip 
erase" durchführen wollte bekam ich eine Meldung die besagt, dass das 
Zielmodul nicht gefunden werden könnte ich dass ich bitte schauen 
sollte, ob es Strom hätte. Die LED des ISP leuchtete unterdessen 
weiterhin schön rot und nicht grün, wie ich es mir gewünscht hätt.
Das Butterfly-Modul arbeitet auch noch, wenn ich den Joystik nach oben 
drücke wird mein letztes Programm (Piepton aus dem Lautsprecher).

Hat jemand vielleicht ein paar Tips für mich? Kann es sein, dass ich di 
Pfostenleiste falsch herum aufgelötet habe?
Ich habe so frontal von der Seite, auf der auch Joystick und Display 
sitzen rechts unten auf den ISP-Connector gelötet. Das Verbindungskabel 
vom ISP-Programer habe ich so aufgesteckt, dass der rot markierte Teil 
auf der Seite sitzt, auf der auch der rechteckig markierte Pin (Pin 1?) 
liegt.
Oder muss die Pfostenleiste von unten aufgelötet werden?

Verzeiht bitte meine blöden Fragen, ich fange gerade erst an mich mit 
Mikrocontrollern zu beschäftigen.

Liebe Grüße,
Daniel

Autor: Daniel H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso,
der Butterfly wird von einer Knopfzelle gespeist, und eigentlich sollte 
er ja auch über den ISP-Programmer Saft kriegen, oder?
Als Frequenz für den Programmer habe ich schon alles probiert, von 51 Hz 
bis 8 Mhz.

Gruß,
Daniel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.