mikrocontroller.net

Forum: Offtopic legale VHS-Kopie auf DVD


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

ich habe eine alte, ehrlich gekaufte VHS-Kassette mit einem Kinderfilm. 
Gibt es so nicht als DVD (habe ich schon gesucht). Nun habe ich schon 
ewig keinen VHS-Recorder mehr, aber einen DVD-Recorder. Bevor ich mir 
irgendwo zum Überspielen einen VHS-Recorder ausleihe - war das nicht so, 
daß man gekaufte VHS nicht einfach überspielen kann (Kopierschutz?) oder 
war das nur bei VHS zu VHS? Ich habe ja nichts Illegales vor, aber was 
hab ich für Möglichkeiten, wenn ich den Film mal wieder zeigen will, 
also wie bekomme ich ihn auf DVD?

Autor: hackklotz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>war das nicht so, daß man gekaufte VHS nicht einfach überspielen kann

Eigentlich nicht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn ich dei Anzahl der Verneinungen richtig interpretiert habe, 
meinst Du, es sollte einfach so gehen? :-) Ich kann mich nur erinnern, 
früher von VHS auf VHS ging es nicht mit gekauften VHSs ohne spezielle 
Hardware..

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ging bei diversen VHS zumindest nicht direkt ohne herbe 
Qualitätsmängel. Das Kopierschutzverfahren ist nach wie vor aktiv, so 
dass, ohne die erforderliche Hardware, das Ergebnis der DVD-Kopie wieder 
recht schlecht sein dürfte. Andererseits bekommt man die erforderliche 
Hardware inzwischen auf jedem Flohmarkt hinterhergeworfen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke tex. Wonach muß man denn dann auf dem Online-Flohmarkt suchen?

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe ja nichts Illegales vor

Doch, nach aktueller Gesetzeslage denke ich schon (wobei ich mir nicht 
sicher bin, ob im Gesetz nur vom Umgehen eines Kopierschutzes bei 
digitalen Quellen die Rede ist, oder generell von jedem Umgehen eines 
Kopierschutzes). Auch wenn ich das von der moralischen Seite in diesem 
Fall für totalen Unfug halte!

>Es ging bei diversen VHS zumindest nicht direkt ohne herbe Qualitätsmängel.

Der verwendete Kopierschutz nennt sich Macrovision. Hab den mehrmals in 
"Aktion" gesehen und "herbe Qualitätsmängel" sind für mich gar kein 
Ausdruck! Das Bild ist praktisch nicht zu erkennen. Hat man den Ton aus 
und kennt den Film nicht, kann man 100% am Ende nicht die Handlung 
wiedergeben.

Man findet sicherlich irgendwo noch solche Boxen zum Zwischenklemmen und 
Aushebeln des Kopierschutzes, weiß aber keinen Handelsnamen mehr davon.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du das online wegläßt und es mit einem Spaziergang in der Realen 
Welt (nicht Second Live) am Wochenende verbindest, sollte sich das ein 
oder andere Gerät mit der Bezeichnung - Video - Kopierverstärker oder 
Kopier - Digitalisierer finden lassen. Wenn Du eins findest, mit 
Westfalia-Aufdruck kannst Du Dich glücklich schätzen, die waren richtig 
gut und haben selbst übelstes Zeug aus der Videothek brauchbar 
wiederhergestellt.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal eine Selbstbaulösung. Von wann der Hinweis mit der Legalität 
ist weiß ich nicht, ist also fraglich, ob das immer noch so der Fall 
ist.

http://xedox.de/mac.html

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sosnt schau doch einfach mal ob das Teil überhaupt geschüzt ist..

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bitte, ich hab doch die VHS ordentlich bezahlt! Jetzt muß ich was 
illegales tun, um mein Eigentum weiter (mit neuerer Technik) benutzen zu 
dürfen? Ich glaub ich spinne..

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Kopieren für sich Privat, zum Zweck einer Sicherungskopie ist völlig 
legal. Das Problem liegt beim Kopierschutz.
Alle Hersteller von VHS-Recordern wurden gezwungen, die Geräte mit AGC 
(Automatic Gain Control) zu bauen.
In Verbindung mit dem Kopierschutz Macrovision, ist es ohne Zusatzgerät 
nicht möglich, eine Kopie zu erstellen.
Dieser Macroviosion "verwirrt" das Signal beim empfangenden 
VHS-Recorders und macht dieses unbrauchbar.
Der Verkauf dieser Zusatzgeräte ist in den meisten EU-Ländern verboten.

Jedoch sind nur ein geringer Teil der Kaufkassetten mit diesem 
Kopierschutz versehen. Bei Verleih-VHS sieht das anders aus. Der grösste 
Teil dieser Kassetten verfügen über Macrovision.

Ich denke nicht, dass dein Kinderfilm überhaupt kopiergeschützt ist. 
Ausser Du hast eine Verleih-VHS erworben.

Versuchs doch einfach!

Gruss Patrick

P.S. Wenn Dein DVD-Recorder kein AGC besitzt, ist das Kopieren sowieso 
kein Problem!!

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VHS und Konsorten ließen sich nicht wirklich effektiv vervielfältigen, 
zumal die Kosten für die Herstellung vergleichsweise hoch waren. Seit 
DVD und CD ist das Anders. Die Gewinnspanne wurde schlagartig um das 
200fache vergrößert. Leider ist das Kopieren damit auch deutlich 
lukrativer geworden, weshalb sich die Medien-Mafia nun mit dem Geld auf 
die Suche nach den Wespen macht, die auch von dem Kuchen naschen wollen. 
Das nun gegen jeden geschossen wird, der die Frechheit besitzt, einen 
DVD-Rohling zu kaufen und sich die Politiker nicht zu blöd sind, sich 
als Ochsen vor den Karren der Musik-Mafia schnallen zu lassen liegt an 
den Unmengen von Geld, das die Branche umsetzt. Solange Du Deine Kopien 
nicht bei Ebay verkaufst, ist das den Geiern aber egal. Kritisch wird es 
nur, wenn Dir der Saatsanwalt gegen das Bein pissen möchte, weil Du eine 
Tasse sauerer Milch gekauft hast, zum Leiterplatten ätzen. Dann bist Du 
nämlich ein Sicherheitsrisiko und dann wird nach allem gegraben, was 
sich zu einer Anklage machen läßt. Dabei kann es aber von Vorteil sein, 
wenn die Büttel mit dem suchen aufgeben, weil Sie eine selbstgebrannte 
DVD gefunden haben, denn hinter den grenzdebielen Schergen kommt noch 
ein Richter, der den Fund zu bewerten hat und die können zum Teil noch 
logisch denken.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.