mikrocontroller.net

Forum: Platinen Mehrere Platinen auf ein brd


Autor: romann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich wollte eine meiner Platine zum Ätzen geben (sie ist ca. 40 x 20 cm). 
Nun machte mir mein Platinenbestücker den Vorschlag, wenn ich meine 
Platinen auf ein Euroboard einreichen würde (also mehrere auf einer 
großen), käme ich billiger davon.

Meine Frage: Kann ich das über Eagle irgendwie hinbekommen oder wie 
sollte man am klügsten vorgehen, dass der BEstücker mit den Daten auch 
was anfangen könnte?

Meine Platine ist ordnungsgemäss basierend auf einem vorgegebenen 
Schaltplan und komplett vom Auto-Router design worden.

Vielen Dank im voraus für ihre Hilfe.

Gruß
Romann

Autor: mbeyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ist ein Euroboard nicht normalerweise nur 10 x 16 cm groß? Oder Hast du 
dich bei deinen Maßangaben in der Einheit vertan?

Grüsse

Autor: romann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Upsa, ich meinte mm, nicht cm.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: romann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ich habe gerade die ulp ausprobiert und wie beschrieben versucht 
per group cut die brd zu kopieren, bekam aber leider eine Fehlermeldung 
"unerwarteter Parameter cut".

Das Scribt erstellte einen neuen Layer mit dem Namen 125 Names, ist das 
richtig?

Autor: romann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, habs!

DANKE!!!!!

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ romann

>ich wollte eine meiner Platine zum Ätzen geben (sie ist ca. 40 x 20 cm).
>Nun machte mir mein Platinenbestücker den Vorschlag, wenn ich meine
>Platinen auf ein Euroboard einreichen würde (also mehrere auf einer
>großen), käme ich billiger davon.

Das Problem hatte ich auch, und bei PCB-Pool wollen die für einzelne 
Boards auf einer Platine Fräskosten haben, wenn man einzelne, kleine 
Platinen als einzelne Dateien hinschickt. Wenn man aber alles in eine 
Datei packt ist es denen egal. Hat logistische und rechtliche Gründe.
Das Problem ist nur, dass Eagle Freeware max. ne halbe Europlatine zum 
Platzieren der Bauteile zulässt. Was nun? sprach Zaratzusa.

Ganz "einfach". Die Daten per CAM-Prozessor für Top/Botton und Bohrungen 
ausgeben (GERBER_274?? bzw. Excellon) und mittels GC-Preview einlesen 
(gibts bei PCB-Pool, Version 9 ist um Längen besser, aber leider nicht 
100%bugfrei). Hinweis. Aus unbekannten Gründen verschluckt sich 
GC-Preview an Octagon Pads. Die müssen per Hand korrigiert werden 
(Blendentabelle, Aperture Table). Die Daten dazu findet man in den 
automatisch vom CAM-Prozessor generierten *gpi Dateien. Im GC-Prview 
kann man nun beliebig viel und vor allem beliebig grosse Platinen 
zusammenstellen, die Datei wird von PCB-Pool gern angenommen, weil das 
deren internes Format ist.

MfG
Falk

Autor: El (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheint gut zu funktionieren.

Wie ist es bei Altium? Gibts da ne solche Funktion schon im Programm 
selbst?

Gruss El

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.