mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Zulassung Funkmodul


Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

wir möchten hier am Institut einige Sensornetzwerkknoten mit dem ChipCon 
CC2420 bauen. Der Chip an sich hat ja alle nötigen Zulassungen (ETSI EN 
300 328, EN 300 440 class 2...). Wie ist das dann mit unserer Platine? 
Müssen wir die fertigen Geräte nochmals nach den genannten Standards 
zertifizieren lassen? An der Sendeleistung, Kanalabstand usw machen wir 
ja nix, wir verwenden das empfohlene Layout und die 
Standard-Beschaltung.

Hat da jemand Erfahrung? Falls eine zertifizierung erforderlich ist, mit 
welchen Kosten müssen wir ungefähr rechnen?

Autor: Xenu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da frägst Du am Besten bei den zuständigen Zulassungstellen nach, die 
helfen Dir gerne weiter. Dafür werden die bezahlt.

Autor: Daniel J. (deejay)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

die Antwort würde mich auch interessieren. Bitte schreib doch kurz hier, 
wenn Du anderswo etwas in Erfahrung bringen konntest. Danke.

Bye
  Daniel

Autor: +++ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sofern die Module nicht verkauft und nur für Forschung verwendet werden, 
brauchst du das glaube ich nicht. Trotzdem aber müssen sie die 
Bestimmungen einhalten. Das müsst ihr selbst sicherstellen (wie auch 
immer).
Wenn du bedenken bzgl. der Platine hast, empfehle ich dir, das 
Referenzdesign zu verwenden. Die sind normalerweise dafür gedacht. Ob es 
für deinen Chip eins gibt, weiß ich nicht, ich kenne nur das für den 
CC1100.
Soweit mein (Halb-)Wissen dazu.

Autor: Christian Julius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht kann ich da weiterhelfen, da ich beim TÜV arbeite und Geräte 
zertifiziere.

Es hängt von Euren Kunden an, nach welchen Normen ihr die zertifizieren 
lassen müsst. In jedem Fall müssen die Geräte CE konform sein, d.h. sie 
müssen die jeweilig zutreffenden Normen erfüllen, u.a. muss 
sichergestellt sein, dass die Geräte keine Störemissionen aussenden, 
egal ob per Feld oder Leitungsgebunden, die über den zulässigen 
Grenzwerten des Einsatzgebietes liegen. Die Bürogerätenorm ist da 
härter, die Industrienorm kulanter. Die genaue Normenrecherche würde 
allerdings das sprengen, was hier gemacht werden kann, denn die kostet 
einiges an Zeit und damit Geld, die meisten Kunden wissen welche Normen 
sie zu erfüllen haben und lassen sich das nur bestätigen. Die EN 61000-4 
ist jedoch schonmal ein Hinweis, die regelt so ziemlich alles.

Weitere Auskünfte kann Dir geben: Herr Friedrich, TÜV Rheinland GmbH, 
Abt TRPS-EMV, Tel. 0221/806-1561.

Gruss,
Christian

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah OK, also die notwendigen Messungen für CE können wir machen, das 
Equipment haben wir. Ein Verkauf ist momentan sowieso noch nicht 
geplant, erst mal werden das Sensorknoten für Messungen im Institut und 
bei Partnerfirmen. Später werden die vielleicht mal verkauft.
Da ich ja im 2,4GHz ISM BAnd bin und der Transceiver sich an alle Normen 
hält, kann ich ja in der Entwicklungs- und Erprobungsphase funken 
...oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.