mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle: Einzelne Pads vergrößern


Autor: Daniel Bohne (Firma: e.on Wasserkraft) (coradon)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,
ich hab nen Problem. Ich bin in der Ausbildung zum Elektroniker für 
Betriebstechnik. Eigentlich gehört Platinen entwerfen und fräsen nicht 
zum Berufsbild, aber ich war so clever (Ironie!!!) mich in die Bedienung 
von Eagle einzulesen und schreibe mit mehr oder weniger viel Erfolg 
kleinere Platinen. Jetzt hab ich ne Platine für ne Wasserstandsanzeige 
mit 11 LEDs entworfen. Da ich die aber nur Fräsen kann und nicht mehr 
ätzen darf (Konzernvorgabe zum Umweltschutz), wäre es wirklich 
vorteilhaaft einzelne Pads zu vergrößern. Ich hab die Platine hier mal 
als Bild angehängt. Die Pads der ICs lassen sich ja nur schlecht 
vergrößern, da ich ja dann Probleme mit den benachbarten Pins des ICs 
krieg, aber alle anderen könnten ruhig doppelt oder 2,5 mal größer sein. 
Aber wie krieg ich das hin? So groß wie sie jetzt sind, kann ich da 
nicht gescheit löten. Ich weiß auch, dass die selbstgerouteten Top-Layer 
Brücken aussehen wie schei..., aber ich weiß nicht wies professioneller 
geht. Wenn jemand ganz ganz lieb ist, kann ich ihm das Schema schicken 
und er versucht das mal vernünftig als Board hinzubekommen. Von 121 Mann 
Belegschaft bei uns im Werk, kennt sich KEINER mit Eagle aus. Ich hab 
mich dummerweise versucht einzuarbeiten und ich bräuchte jetzt wirklich 
mal ein wenig Starthilfe, sonst werd ich noch verrückt. Schlag mich 
schin nen paar Wochen mit Eagle und Galaad und so rum.
Ich danke euch vielmals!!

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Daniel Bohne

>kleinere Platinen. Jetzt hab ich ne Platine für ne Wasserstandsanzeige
>mit 11 LEDs entworfen. Da ich die aber nur Fräsen kann und nicht mehr
>ätzen darf (Konzernvorgabe zum Umweltschutz), wäre es wirklich

Schwachsinn ^ 3.

>vorteilhaaft einzelne Pads zu vergrößern. Ich hab die Platine hier mal
>als Bild angehängt. Die Pads der ICs lassen sich ja nur schlecht
>vergrößern, da ich ja dann Probleme mit den benachbarten Pins des ICs
>krieg, aber alle anderen könnten ruhig doppelt oder 2,5 mal größer sein.
>Aber wie krieg ich das hin? So groß wie sie jetzt sind, kann ich da

Wenn du mehr Kupfer für Pad haben willst, ohne die Bibliotheken zu 
ändern (was nicht nwirklich sinnvoll ist) musst du nur die Leitungen am 
Pad dicker machen. Also beim Layouten erst mit grosser Breite (Width) 
vom Pad weggehen, dann nach eingen Milmetern clicken, Breite wieder 
umstellen, weilerlayouten.

Noch ein Tip. Für die und ähnlich einfache Platinen solltest du nicht 
mit zu feinem Raster (Grid) arbeiten, 50 mil sind OK. Wie es scheint 
hast du an der Einstellung rumgefummelt und dein Leitungen leigen 
teilweise unnötig eng zusammen.

>nicht gescheit löten. Ich weiß auch, dass die selbstgerouteten Top-Layer
>Brücken aussehen wie schei..., aber ich weiß nicht wies professioneller
>geht. Wenn jemand ganz ganz lieb ist, kann ich ihm das Schema schicken

Ganz einfach. Auf Bottom so layouten, dass die Brücken IMMER gerade 
senkrecht oder waagerecht verlaufen, aber eben nie schräg oder gar um 
die Ecke. Ausseem verwende ich praktisch nie viereckige Vias, eigentlich 
immer nur achteckige. Ist aber erst bei höheren Leitungsdichen von 
Interesse, wenn Leitungen zwischen den DIL Pads durchgeführt werden.

>und er versucht das mal vernünftig als Board hinzubekommen. Von 121 Mann
>Belegschaft bei uns im Werk, kennt sich KEINER mit Eagle aus. Ich hab

Du wirst der erste sein. Alles halb so wild. Bissel Geduld, RTFM und 
Zeit vorausgesetzt.

>mich dummerweise versucht einzuarbeiten und ich bräuchte jetzt wirklich
>mal ein wenig Starthilfe, sonst werd ich noch verrückt. Schlag mich

Tutorial gelesen? Handbuch gelesen? Hilfe gelesen? Forum gelesen? 
Atrikel gelesen. Mal bissel im Netz gelesen. Lesen bildet.

>schin nen paar Wochen mit Eagle und Galaad und so rum.

Du hast die falsche Arbeitsweise. Ich hab mir Eagle auch im 
Selbststudium angeeignet. OK, da war ich Student und hatte 
zugegebenermassen gelernt, wie man sich sowas systematisch aneignet.

MfG
Falk

Autor: Daniel Bohne (Firma: e.on Wasserkraft) (coradon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich hab so ziemlich alles gelesen was ich gefunden hab. Das Problem 
ist auch, dass ich alles so dokumentieren soll, dass derjenige, der nach 
mir kommt, es gut nachvollziehen kann. Somit hab ich schon 75 Seiten 
englisches Tutorial gekürzt und übersetzt.

Das Problem mit dem dicker routen ist, dass ich den Autorouter benutze. 
Wie geht das denn damit?

Autor: Tishima (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Du kannst auch in den Design Rulez einen grösseren mindest Restring fuer 
Pads und Vias eingeben und anwenden.
Dann werden alle kleineren Pads und Vias auf diese mindestgrösse erhöht.

gruß,
Bjoern

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Daniel Bohne (Firma e.on Wasserkraft) (coradon)

>Ja ich hab so ziemlich alles gelesen was ich gefunden hab. Das Problem
>ist auch, dass ich alles so dokumentieren soll, dass derjenige, der nach
>mir kommt, es gut nachvollziehen kann. Somit hab ich schon 75 Seiten
>englisches Tutorial gekürzt und übersetzt.

???
Das gibts auch auf Deutsch!

>Das Problem mit dem dicker routen ist, dass ich den Autorouter benutze.
>Wie geht das denn damit?

Für DIE Platine? Über den Autorouter von Eagle kann ich nichts sagen, 
hab ich noch nie ernsthaft benutzt.

MfG
Falk


Autor: Tobias Gläser (t-g-laeser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache manchmal wenn es ne unwichtige Leiterplatte wird einfach nen 
Kringel um das Pad :P

Autor: Daniel Bohne (Firma: e.on Wasserkraft) (coradon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wird der Kringel denn beim Fräsen behandelt?

Danke euch

Autor: Tobias Gläser (t-g-laeser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann ich dir wiederum leider nicht sagen, da ich nur ätze.

Beim Ätzen muss ja nur das entsprechende Layer dazu.. Ob es beim Fräsen 
auch so ist kann ich nicht sagen.

MfG T-G-läser

Autor: Daniel Bohne (Firma: e.on Wasserkraft) (coradon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich hab jetzt die Bibliotheken einfach geändert. Wusste ja garnicht, 
dass das geht. So ich hab nur leichte Probleme beim Routen. Ich krieg 
das nicht richtig geroutet. Der Autorouter legt den Top-Layer so doof, 
dass es sich für Drahtbrücken nicht eignet, weil er den Top-Layer um die 
Ecke legt und nicht nur gerade. Desweiteren sind die Pads für die 
Durchkontaktierungen viel zu klein und da kann ich ja nicht irgendwelche 
Bibliotheken ändern. Wie kann ich einstellen, dass die Pads für die 
Durchkontaktierungen vergrößert werden? Wenn ich das in den DRCs 
einstelle, mosert der rum, dass er nicht mehr mit der Padgröße bei den 
ICs klarkommt, weil die Pads an den ICs dann viel zu groß sind und sich 
gegenseitig in die Quere kommen. Und wie heißt die Einstellung für den 
Mindestabstand von Vias zu Vias und Pads zu Vias in den DRCs?

Danke euch vielmals

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Daniel Bohne (Firma e.on Wasserkraft) (coradon)

>So ich hab jetzt die Bibliotheken einfach geändert. Wusste ja garnicht,
>dass das geht. So ich hab nur leichte Probleme beim Routen. Ich krieg

Naja, ob das so eine gute Idee war wage ich zu bezweifeln.

>das nicht richtig geroutet. Der Autorouter legt den Top-Layer so doof,
>dass es sich für Drahtbrücken nicht eignet, weil er den Top-Layer um die

Vergiss den Autorouter, erst recht für SOOO einfache Boards! Die hast du 
dreimal schneller per Hand layoutet als dass du den Autorouter richtig 
konfiguriert hast. Nebenbei lernst du auch was zum Thema Layout.

Mfg
Falk

Autor: Daniel Bohne (Firma: e.on Wasserkraft) (coradon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist gegen das ändern der Bibliotheken zu sagen? Etwas weiter oben 
wurde mir das doch als Möglichkeit nahegelegt (so hab ichs zumindest 
interpretiert). Außerdem scheint es mir die einzige Möglichkeit zu sein 
nur einzelne Pads zu vergrößern und nicht über die DRCs alle.
Habt ihr ne bestimmte Vorgehensweise beim routen. Irgendwann wirds bei 
mir so eng, dass ichs nicht mehr geroutet kriege.

Danke euch

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Daniel Bohne (Firma e.on Wasserkraft) (coradon)

>Was ist gegen das ändern der Bibliotheken zu sagen? Etwas weiter oben

Ist nicht gut, weil viel zu viel Aufwand und ausserdem wenn du mal 
normale Platinen machen willst darfst du alles wieder ändern bzw. die 
Bibliotheken neu installieren etc.

>wurde mir das doch als Möglichkeit nahegelegt (so hab ichs zumindest

Von wem?

>interpretiert). Außerdem scheint es mir die einzige Möglichkeit zu sein
>nur einzelne Pads zu vergrößern und nicht über die DRCs alle.

Das ist richtig. Allerding geht das auch einfacher indem man einfach 
dicke Leiterbahnen nah am Pad zeichnet.

>Habt ihr ne bestimmte Vorgehensweise beim routen. Irgendwann wirds bei
>mir so eng, dass ichs nicht mehr geroutet kriege.

???
Bei DER Platine? Schau dir mal diverse Sachen im Netz an und probiere. 
Layout hat viel mit Erfahrung zu tun. Das kann dir keiner schenken, das 
musst du dir selber erarbeiten. Ist wie Puzzle oder Buddelschiffe bauen 
;-)

MFG
Falk

Autor: Daniel (x2) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja es gibt diverse Vorgehensweisen, von denen aber wohl jeder seine 
Eigene hat. Wo wird es denn bei dieser Platine eng? Du hast massenhaft 
Platz! Nimm dir doch erstmal das Bild, welches du angehängt hast, und 
versuche, die Bahnen nachzulegen. Allerdings solltest du dieses wirre 
Eckenlegen des Auto-Routers vermeiden. Verschönerungen kann man im 
Nachhinein immernoch machen. Wenn du das dann fertig hast, kann du uns 
das sicher nochmal zeigen und wir helfen dir auch gern bei Problemen. 
Beim Routen jedoch zählt nur learning by doing.

Viel Erfolg!

Daniel

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verändere die Original-Libs nicht. Ich kopiere diese in einen 
eigenen Ordner und mache die Änderungen an den Kopien.
Für Eigenbauplatinen sind die Pads teilweise etwas klein, für 
Industrielle Fertigung sid die Originale aber OK.

Autor: Daniel Bohne (Firma: e.on Wasserkraft) (coradon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werd mal probieren, die Bauteile irgendwie anders anzuordnen. 
Vielleicht bringt das was.

Danke euch

Autor: Daniel Bohne (Firma: e.on Wasserkraft) (coradon)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haalo nochmal
Das hat jetzt etwas gedauert, aber ich hab die Platine mal anders 
geroutet.
Ich hab jetzt mal die Bauteile anders angeordnet und es ging auch 
eigentlich jetzt ganz gut.
Was sagt ihr dazu?
Welche Werte verwendet ihr für die Leiterbahndicke und die Padgröße zum 
Fräsen? Hab jetzt zwei verschiedene Größen verwendet was die 
Leiterbahndicke angeht, konnte die Platine aber noch nicht fräsen, da 
ich im Moment im Urlaub bin.

Vielen Dank!

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst dir eine Menge von Brücken sparen, wenn du die Widerstände nur 
ein wenig anders anordnest!
Verschieb doch z.B. R2,R3,R5,R6,R8,R10 nach rechts, und schon kannst du 
dir die Brücken schenken... (Bauteil als Brücke)
Schieb die Leitungen von IC2 Pin2 und Pin4 nach oben, schon wieder zwei 
Brücken weg.....
IC1 Pin8 => Leitung nach links verschieben, eine Brücke weniger...

nitraM

PS. bitte keine BMP einstellen, 1,4 MB ist nicht gerade klein...

Autor: Daniel Bohne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das problem ist nur, dass ich nicht weiß, wie man die Pads verschiebt, 
denn der Widerstand ist ja aus der Bibliothek und ich weiß nicht wie man 
den strecken kann.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der lib sind die Widerstände mit unterschiedlichen Rastermaßen 
enthalten...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.