mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Windows CE auf Mini ITX


Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich möchte mich mit WinCE auseinander setzen und CE auf einem 
Mini ITX VIA EPIA M-II-Serie installieren.

Ich suche hierzu ein gutes HowTo zum Einstieg.

Kann mir hier jemand etwas empfehlen oder sagen wo ich was finde.
Bin totaler Anfänger auf dem Gebiet CE.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Hans

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür benötigst Du eine x86-Version von Windows CE.

Testversionen sowie weiterführende Informationen gibts unter 
http://www.microsoft.com/windows/embedded/default.mspx

Warum CE und nicht XPe?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link.

Windows CE 6 habe ich schon und möchte mich einfach damit beschäftigen.
Mit WinXp kenne ich mich einfach aus. Daher das kleine Projekt mit CE.

Ich suche nur noch ein schönes HOWTO für die ersten Schritte. Hat jemand 
noch einen Link der mich durch den Anfang mit WINCE (Installation 
Einstellungen etc.) führt.

Danke für Eure Hilfe

Hans

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit WinXp kenne ich mich einfach aus.

Und du meinst, dass das dann auch für XP Embedded gilt?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein das meine ich nicht. Ich habe schlicht und ergreifend das e hinter 
xp überlesen.

Aber ich möchte mich wegen der Möglichkeit von Echtzeit-Anwendungen mit 
WIN-CE auseinandersetzten. Ich habe mir auch schon verschiedene 
Tutorials von Microsoft angesehen. Leider sieht man dort nie wie die 
genaue Installation (also das flashen) geht. Das erstellen mit 
VisualStudio ist gut erklärt und auch kein Problem. Das Problem fängt 
mit den erstellten Datein an. Ich möchte gerne wissen, wie die 
Installation genau von statten geht, welche Protokolle benutzt werden 
etc. Daher wäre ein Tutorial für die erste Installation mal nicht 
schlecht. Leider suche ich immer noch verzweifelt danach.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was lässt Dich annehmen, daß Windows CE ein besseres/geeigneteres 
Echtzeitverhalten als XPe hat?

Die genaue Installation von CE (was Du flashen nennst) ist vom 
Zielsystem abhängig. Wenn x86-Hardware verwendet wird, dann wird es 
einen Mechanismus geben, um bootfähige Images auf CF-Karten oder 
dergleichen zu packen.
Ansonsten aber hängt der Mechanismus zu sehr von der individuellen 
Hardware ab, als daß er in einem allgemeinen Tutorial beschrieben werden 
könnte.

Was mit VisualStudio erstellt wird, sind Anwendungen, nicht 
Betriebssysteminstallationen. Die erstellt man mit dem Platform Builder, 
das ist das Programm, mit dem man das Betriebssystemimage aus einzelnen 
Komponenten zusammenstellt.

Bei XPe ist der Mechanismus in der Dokumentation beschrieben und im 
Grunde genommen auch ganz einfach; man formatiert eine CF-Karte mit NTFS 
und kopiert alle Dateien, die der Platform Builder beim Erstellen eines 
Images in ein Verzeichnis kopiert hat, auf die CF-Karte.
(Statt einer CF-Karte kann man natürlich auch gleich eine Festplatte 
verwenden ...)

Mit FAT gehts auch, das bedarf jedoch noch spezieller Schritte, um die 
Karte bootfähig zu bekommen.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das WINCE ein besser geeignetes Echtzweitverhalten an den Tag legt 
lässt mich die Microsoft Homepage annehmen. Außerdem kostet es weniger 
als XPe. Ich möchte mich erstmal mit CE auf einer X86-Platform 
beschäftigen aber vielleicht später mal was mit einem ARM und WIN-CE 
machen. Mit irgendwas muss man ja mal anfangen oder?

Ab dem WinCe 6.0 ist der Platform Builder im Visual-Studio-Plugin 
integriert!

>Wenn x86-Hardware verwendet wird, dann wird es
einen Mechanismus geben, um bootfähige Images auf CF-Karten oder
dergleichen zu packen.

Und genau die Beschreibung für diesen Mechanismus suche ich!


Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist XPe nicht einfach nen XP mit CE? So in der art von rtlinux, linux 
läuft als idletast, und der Reltimekernel ist der boss?

Warum nich nen rtlinux oder was es sonst noch so gibt (fuer lau ;) )

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist XPe nicht einfach nen XP mit CE? So in der art von rtlinux, linux
> läuft als idletast, und der Reltimekernel ist der boss?

Nein, ganz und gar nicht. XPe ist XP, nur im Gegensatz zur herkömmlichen 
Version modular zusammenstellbar und um einige Funktionen zum 
festplattenlosen Betrieb erweitert (und ohne den "Aktivierungs"-Krampf).
Zusätzlich gibt es noch einige Grundkomponenten, die anstelle von 
resourcenintensiveren Standardkomponenten verwendet werden können 
(1-User-System, System ohne jedwede graphische Oberfläche etc.).

Einen Realtimekernel hat XPe ebensowenig wie XP.

Autor: Nörgler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also das WINCE ein besser geeignetes Echtzweitverhalten an den Tag legt
> lässt mich die Microsoft Homepage annehmen.

Wenn ich daran denke, wie lange die Reaktion auf einen Klick auf dem PDA 
manchmal dauert... aber "Echtzeit" ist ja ein sehr dehnbarer Begriff.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.