mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik zwei Spannungsquellen zusammen = Problem


Autor: Genervter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

ich versuche ein Board mit ENC28J60 mit dem STK500 zu betreiben.

Alles läuft super, wenn ich das STK als Quelle für das ENC-Board nehme. 
VTG Pin und Masse-Pin liefern 5V. Das ENC-Board braucht etwa 130mA.
Der U-Wandler auf dem STK wird darum schnell heiß. Drum dacht ich, ich 
speise das ENC-Boad extra mit Labornetzteil. Die Massen habe ich alle 
verbunden.
Das komische ist, dass es bei der getrennten U-Versorgung kein oder kaum 
mehr ein Ping ausgeführt wird. "Zeitüberschreitung ...".
Versorge ich wieder alles vom STK aus, gehts einwandfrei.

Kann sich das jemand, oder besser mir, erklären?

Autor: antworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht zuviel Ripple auf der Extra-Versorgungsspannung - ist z.B. 
das ENC-Board gut gepuffer ?

Vielleicht auch Masse-Potentialunterschiede aufgrund mangelhafter / 
hochohmiger / wackelnder Verbindung.

Du siehst: Kann vieles sein...

Autor: antworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja... kann auch sein, daß das Einschaltverhalten (Synchronität) der 
beiden Boards eine Rolle spielt.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Stromversorgung via ISP/VTG vom STK500 wurde aufgetrennt?

Die 130mA sind übrigens völlig ok wenn die Eingangsspannung vom STK 
nicht zu hoch ist, etwas heiss darf der Regler schon werden.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ach ja... kann auch sein, daß das Einschaltverhalten (Synchronität) der
> beiden Boards eine Rolle spielt.

Habe damit nie ein Problem gehabt. Die Pegelkonverter auf dem STK500 
sind diskret aufgebaut und haben folglich keine Probleme mit 
Schutzdioden wie das bei ICs sonst gern der Fall ist.

Autor: antworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...und haben folglich keine Probleme mit Schutzdioden...

Ich meinte eher die zeitliche Synchronität - wird z.B. das ENC-Board 
zuerst mit Strom versorgt, kann dessen Initialisierung fehlschlagen, da 
der Mikrocontroller noch nicht "da" ist, und somit die Eingangsleitungen 
des ENC-Boards rumflattern (und z.B. eine Fehlkonfiguration einleiten).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.