mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hochgeschwindigkeitszähler > 100 Mhz


Autor: Simon Schäfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Ich brauche für ne kleine Anwendung ein Zähler der mit 140-300 Mhz 
hochzählt. Besser noch mehr. Wie hoch er Zählen kann is erstmal 
zweitrangig. Is sowas mit normalen Mitteln überhaupt noch möglich oder 
ist das nichtmehr machbar ? Was würden sich da für Komponenten eignen?
Kenn mich in HF Technik noch sehr wenig aus.

Gruß Simon

Autor: nop(); (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der MC100EP016A ist bis 1200MHz oder so spezifiziert. Vornedran wird's 
noch einen Linereceiver brauchen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnelle FPGAs könnten das noch schaffen, sonst macht man sowas eher mit 
Vorteiler, unter Verlust an Auflösung. Soll er wirklich alle Ereignisse 
zählen? Dann sind die genannten "ECL-in-picoseconds" die bekannteste 
Lösung. Man könnte für 300 MHz einen Vorteiler durch 2 benutzen, wenn 
man zum Auslesen des Zählergebnisses anhalten und abspeichern kann.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die alten Plessey-Frequenzteiler gab es bis 1 GHz mit /2/4/8-Ausgang, 
aber da wird kaum noch was hergestellt, der kleie Rest ist hier zu 
finden:
http://products.zarlink.com/product_tree/1250/1840...
zum Beispiel 1,6 GHz /2...256 einstellbar, da müßte man ein paar 
hintereinanderschalten:
http://assets.zarlink.com/DS/zarlink_SP8402_SEP_05.pdf

Autor: Simon Schäfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, aber wie soll ich das mit dem vorteiler Nutzen ? ich Brauch so eine 
frequenz um Zeiten im ns bereich zu messen. Oder kann ich dass irgendwie 
anders bewerkstelligen ?
Gruß

Autor: nop(); (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man nimmt einen Vorteiler, falls der Zaehler nicht schnell genug ist. 
Der genannte 1200MHz Zaehler ist ECL. Den zu interfacen ist nicht 
trivial. Falls das nicht gewuenscht ist, kann man einen Vorteiler plus 
ein HC oder CPLD Zaehler nehmen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier zwei Übersichten zu den ECLinPS Logikfamilien:
http://www.alldatasheet.com/datasheet-pdf/pdf/1621...
"Interfacing with ECLinPS"
http://www.alldatasheet.com/datasheet-pdf/pdf/1658...
"ECLinPS, ECLinPS Lite, ECLinPS Plus ECLinPS MAX, and GigaComm Marking 
and Ordering Information Guide"
der 10EP131 geht sogar über 3 GHz, das ist die 3,3V-Familie
http://www.alldatasheet.com/datasheet-pdf/pdf/9294...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hersteller sind onsemi.com (MC10EP..)
http://www.onsemi.com/PowerSolutions/taxonomy.do?id=273
und micrel.com (SY10E...)
http://www.micrel.com/_PDF/other/precision%20edge%20Xref.pdf
der 10EP016 zählt 8 Bit bis 1 GHz.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.micrel.com/page.do?page=product-info/hb...
der 10E137 könnte noch interessant sein, ripple-Counter bis 1,8 GHz

Autor: Martin Planer (maruchinu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Wenns wirklich um Zeitmessung im Nanosekundenbereich geht, könntest du 
doch auch einen TDC (Time to Digital Converter) verwenden, oder?

Ohne jetzt Werbung machen zu wollen, sowas z.B.:
http://www.acam.de/index.php?id=18

MfG
Maruchinu

Autor: Simon Schäfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so ein Time to Digital Converter wär natürlich klasse ! Aber woher 
bekommt man als normaler mensch so ein Teil bei Segor hab ich nix 
gefunden. Kennt jamend ne bezugsquelle?
Gruß

Autor: Wolfram Quehl (quehl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal beim Hersteller anfragen. Soweit ich das in Erinnerung habe, wird 
bei diesem Chip die Laufzeit im Chip als Grundlage zur Messung genommen, 
daher kein Zähler. Aber die Genauogkeit schien im Versuch ganz gut zu 
sein. Hab das mal auf einer Messe gesehen.

Alternative: Zähler im PC verwenden. Je nach PC 1-3 Ghz Zähler 64 bit 
breit. Die Zeit zum Auslesen des Zählers muß berücksichtigt werden. Die 
Genauigkeit ist zwar 1ns, aber man kann nicht 1ns messen.

mfg

Autor: Norbert Breyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn es um Zeitdifferenzmessung geht, dann wären TDC's vermutlich 
wirklich ideal. Und teuer sind diese auch nicht unbedingt. Der TDC-GP2 
liegt in Mustermengen bei 15 Euro.

Autor: Stefan Helmert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt doch schon Transistoren mit Transitfrequenzen bis 850 GHz, wann 
wird es ICs geben, die das verarbeiten?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, es gibt Vorteiler bis 13 GHz. Über Preis und Verfügbarkeit kann 
ich nichts sagen.

http://news.zarlink.com/archive/2002/Dec/05/xXzDN.htm.de

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonst auch bei SSB, ganz unten auf der Seite 
http://www.ssb.de/amateur/products/offer.shtml.

Als Fertiggerät mit Vorverstärker für 30 Euro.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.