mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FPU von nöten?


Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

benötigt man eigentlich für Scrollbalken aufklappbare Menüs schon eine 
Floating-Point-Unit im µC? Bzw. wäre sie sinnvoll?

Mit aufklappbaren Menüs meine ich sowas z.B.:
http://www.uni-konstanz.de/RZ/mac/wireless/icon/bild08.gif


vielen dank für eure antworten

Erich

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Erich (Gast)

>benötigt man eigentlich für Scrollbalken aufklappbare Menüs schon eine
>Floating-Point-Unit im µC? Bzw. wäre sie sinnvoll?

Ist heute der 1. April?

Wenn die Frage dennoch ernst gemeint war.

NEIN!

MfG
Falk

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob man eine FPU braucht lässt sich nicht pauschal sagen. Denn man kann 
ja FloatingPoint-Operationen mit fixed-Point Operationen nachbilden. Ja 
nach dem um welche Rechnungen es sich handelt, kann dann ein Floating 
Point Prozessor schneller als ein Fixed-Point-Prozessor, der ja meist 
mit einer höheren Taktfrequenz arbeitet, sein.

Aber warum sollte für ein Menue ein Floating-Point-Prozessor verwendet 
werden?

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anscheinend denkt der jemand man arbeitet bei scrollbalken mit extrem 
genauer prozentrechnung???? versteh es auch nicht so ganz ;)

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mich hat eher der Scrollbalken zu dieser Frage hinbewegt...da sich der 
Scrollbalken ja überall auf dem Display (nur in einer achse) bewegen 
kann... und ohne den komma-stellen man nicht alle Positionen exakt 
erreichen kann...

Erich

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Erich (Gast)

>kann... und ohne den komma-stellen man nicht alle Positionen exakt
>erreichen kann...

Schon mal was von FESTkommazahlen gehört?

MFG
Falk

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich wrote:
> mich hat eher der Scrollbalken zu dieser Frage hinbewegt...da sich der
> Scrollbalken ja überall auf dem Display (nur in einer achse) bewegen
> kann... und ohne den komma-stellen man nicht alle Positionen exakt
> erreichen kann...
>

a) wird sowas meist mit Fixkomma erledigt.
   Anstatt 100 Prozent hat man dann halt den Zahlenwert
   1000 (1 Nochkommastelle) oder 10000

b) spielt das wirklich keine Rolle, ob der Scrollbalken jetzt
   in 2 µs oder in 2 ms seine Position einnimmt.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c) Willst du den Scrollbalken auf die Pixelposition 30,78547 setzen? Was 
hast du für ein Display?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin wrote:
> c) Willst du den Scrollbalken auf die Pixelposition 30,78547 setzen? Was
> hast du für ein Display?

Das Display über der Freemont Street in LasVegas :-)

http://cfd45.cfdynamics.com/vegasfreedom/video/fremont.wmv

(Vergiss die Tussis. Schau dir das Display über der Strasse
an. Ein 5 Blöcke langes Display. Einfach nur: Geil)

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht schlecht aber auch da sollte man ohne FPU scrollen können ;)

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin hats schon gesagt. es gibt keine Display mit halben Pixel, ergo 
alles was man letzendlich darstellt wird Pixelgenau dargestellt und dazu 
benötigt man keine Fließkomma noch Festkommazahlen. Für den Scrollbalken 
heist dies das man "rückwärts" gerechnet nur maximal Pixelgenau 
einstellen kann.

Gruß Hagen

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne die nöten nicht. Es gibt FPUs von ARM-Prozessoren und anderen 
µCs.
Schreib mal, was du über die nöten weißt.

Autor: Rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Nöte hat den die FPU mit vom und zu?

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine FPU haben auch die ersten PCs nicht gehabt, und sie konnnten 
trotzdem Scrollbalken darstellen. Der Pentium war der erste 
x86-Prozessor, den es nur noch mit FPU gab.
Erstens kann man Fließkommaberechnungen auch ohne FPU durchführen, 
zweitens gibt es keine Notwendigkeit für Fließkomma-Berechnungen bei 
Dingen wie Scrollbalken.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.