mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik S65 Display mit LS020xxx läuft nicht


Autor: zimon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich versuche verzweifelt das S65 Display mit LS020xxx Chipsatz ans 
laufen zu bekommen, doch bis auf die Hintergrundbeleuchtung tut sich 
nichts.
Ich probiere das simple_display3 - Testprogramm (von Superkranz).

Ich habe das Display an einen ATMega16 wie folgt angeschlossen:

#define LCD_CS     PB4 //(SS)
#define LCD_RESET  PB6 //(MISO)
#define LCD_RS     PB3 //(OC0/AIN1)
#define LCD_MOSI   PB5 //(MOSI)
// #define LCD_MISO   PB3
#define LCD_SCK    PB7 //(SCK)

Die MISO Leitung habe ich auskommentiert, da sie ja nicht benötigt wird 
so wie ich das verstanden habe. Habe die entsprechenden Zeilen auch in 
der lcd.asm auskommentiert. (also  sbi DDRB, LCD_MISO und  sbi PORTB, 
LCD_MISO)

Ich habe gerade keinen Pegelwandler für 3 Volt der Spannungsversorgung 
zur Verfügung, daher hab ich das mit einem Spannungsteiler gemacht und 
zwei Kondensatoren (1x 100nF und 1x Elko 1µF) von den 3V gegen Masse 
angeschlossen.
Alle Signalleitungen habe ich wie bei Superkranz beschrieben mit 
Spannungsteilern runtergeregelt.

Die Verbindungen hab ich schon oft überprüft, glaube nicht, dass es 
daran liegt. Die Leitungen zum Display haben alle ca 3,1V (Außer Masse 
und LED+).
Die 1,8V Versorgungsspanung habe ich nicht angeschlossen. Habe gelesen, 
das wäre nicht nötig.

Hat vielleicht jemand eine Idee, woran es liegen könnte, dass absolut 
nichts angezeigt wird? Oder hatte vielleicht jemand das gleiche/ein 
ähnliches Problem und hat es gelöst bekommen?

Bin für jede Hilfe dankbar.

Gruß
zimon

Autor: nobody (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Marvin M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde mich mal interessieren, wo Du gelesen hast, die 1.8V müssten nicht 
angeschlossen werden. Ich habe sie angeschlossen und bei mir funzt es.

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zimon,

wenn Du die u.g. Pinbelegung hin kriegst kann ich Dir ein
TestHex schicken.
Quarzfrequenz bräuchte ich dann noch.

> www.comwebnet.de

'Pinbelegung, Rückseite Display, Anschluss auf linker Seite
'Auflistung von oben nach unten

'Soft SPI:
'RS       B0
'Reset    B5  'Wurde wegen PWM getauscht
'CS       B2
'CLK      B3
'DAT      B4
'45 Khz   B1  'für PWM-Hintergrund

'Vcc      3 Volt (max. 3.3 Volt, min. etwa 2.4 Volt)
'GND
'Vdigital 3 Volt, kann aber auch 1.8 Volt betragen, habe ich mit Vcc 
verbunden
'LED+     etwa 10.5 Volt, 20 mA (max 30 mA) /10V reichen schon(10mA)
'LED- (GND)


Wigbert

Autor: zimon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Marvin: ich habe es jetzt mal mit den 1,8V versucht, doch es hat nichts 
gebracht.

Dass die 1,8V nicht benötigt werden steht hier: 
Beitrag "Re: LCD S65"

@Wigbert ist n ATMega16 mit 16MHz. Der PWM-Output ist beim Mega16 PB3 
(OC0), PD4 und 5 (OC1B und A) sowie PD7 (OC2) oder ist das Software-PWM? 
Ansonsten kann ich die Pinbelegung so hinbekommen. Ein Hex-File wäre 
echt praktisch (wenns funktioniert, der Quelltext dazu auch :-) )

Gruß
zimon

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zimon,

Ist Software SPI. Ich mach nur Bascom deswegen den Hexcode.
Schick mir mal eine Mail.Mach heut Abend den Code fertig.
PWM schalte ich dann erst mal aus.


Wigbert

Autor: Fasti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Wenn du die Spannungsversorgung des Display über Spannungsteiler gemacht 
hast, dann könnte es auch daran liegen. Mach mal saubere 3 V mit nem 
Spannungsregler.
Wenn das auch nichts bringt, dann ist entweder das Display schon hinüber 
oder du hast bei der Software irgendetwas zum einstellen übersehen. Sind 
ja doch ein paar Sachen die man ändern muss wenn man das ganze nicht 
100% genauso hat wie Christian.

Grüße

Fasti

Autor: Zimon R. (zimon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Hex-File von Wigbert hat funktioniert, also lags nicht am Display 
oder meinem Aufbau. Danke an Wigberg nochmal hier an dieser Stelle.

Mit dem Testprogramm aus der glcd-Bibliothek habe ich das Display nun 
auch ans laufen bekommen. Mit dem simple-display3 immer noch nicht (ist 
ja jetzt auch nicht mehr nötig).

Vielen Dank an alle für ihre Hilfe.

Gruß
zimon

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.