mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steckbrett-Kabel


Autor: S. H. (fat32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will ein Steckbrett kaufen und woltle jetzt fragen, ob es da 
spezielle drähte gibt (dass die auch in den löchern des bretts halten)

oder wie verbindet man da die teile?

danke

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm starren Klingedraht

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+l

Autor: S. H. (fat32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+1?

Autor: S. H. (fat32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
besser gesagt:
hat jemand nen link bei reichelt dazu?

Autor: Tippgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
YV 1 x 0,5/0,9

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch fertige Sets mit je 10 oder 20 oder noch mehr fertig 
gebogenen und abisolierten Kabeln mit x mal 2,54mm Rastermaß länge.

Gits manchmal bei Pollin oder auch bei eBay

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab mir dafür spezielle Kabel in verschiedenen Längen gebastelt. 
Kontakte sind die Beine von Wire-Wrap-Fassungen, die man durch kurzes 
erhitzen aus dem Fassungskörper rausziehen kann. Dann ein entsprechend 
langes Stück Litze angelötet und etwas Schrumpfschlauch drum und man hat 
richtig gute Kabel fürs Steckbrett.

bye

Frank

Autor: Seven-of-Nine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir auch starren Klingeldraht gekauft, mit 0,6mm Durchmesser.
Klappt prima und kostet kaum was, im gegensatz zu den paar Steckbrücken.
Habe meinen von Conrad : Best.Nr. 60 56 97
An einem langweiligen Abend die Drähte zurechtschneider und Abisolieren 
und fertig.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die fertigen Sets haben auch noch den Vorteil dass alle Längen 
unterschiedliche Farben haben...

Lieber 5€ ausgegeben als ein Abend mit abisolieren zu verbringen...

Autor: Seven-of-Nine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Lieber 5€ ausgegeben als ein Abend mit abisolieren zu verbringen...

Mit einer guten Abisolierzange hat man die Rolle locker in einer Stunde 
fertig.

Ist natürlich unheimlich wichtig, das die längen, die man deutlich 
erkennen kann, unterschiedliche Farben haben ;-)
Mann kann ja auch Klingeldraht in verschiedenen Farben holen.

Der Vorteil des Klingeldrahts ist, wenn man ein längeres Stück braucht 
(als z.B. violett - 12cm ;-P ), kann man es eben zurechtschneiden.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mir mal Litzen aus 'nem Druckerkabel mit Stiften aus 
Pfostensteckern und Schrumpfschlauch versehen, bin aber wieder bei 
0,5mm-Klingeldraht gelandet, hantiert sich einfach besser.

...

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme die Adern aus nem Telefon-Verlegekabel. Ist so ziemlich die 
günstigste Lösung. Ich stecke die Drähte mesit im Bogen, dann muss ich 
nicht so genau auf die Länge achten, und kann in nem gewissen Radius 
jeden Kontakt erreichen, ohne den Draht zu tauschen.
Der Nachteil ist nur, dass das Kupfer mit der Zeit oxidiert , daher nehm 
ich meist neue Drähte, wenn ich eine neue Schaltung aufbaue.
Weiß zufällig jemand, wo man unter der Isolation versilberten oder 
verzinnten Draht bekommt??? Die Sorte, die man fertig abisoliert kaufen 
kann...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich kann dir auch nur raten diese stiftleisten zu holen und noch ein 
Wenig Flexiblen Draht und Schrumpfschlauch. Dann setzt man sich halt mal 
nen Abend hin un lötet diese Teile. Bei mir haben sich auch schon 4er 
Paare von den Steckkontakten bewährt wenn man z.B. einen IC anschließen 
will. Wird dann wesentlich übersichtlicher. auf der anderen Seite macht 
man sie dann natürlich einzeln.
Gruß
Peter

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo, ich hab genau sowas....
500m rolle/0,5 draht / verzinnt /pvc iso.
war restposten für paar mark vor x jahren...
500m verbrauchen sich relativ zäh...

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Conrad.de gibt es unter dem Suchbegriff "Steckbruecken"
(mit ue und plural, sonst klappts nicht) fertig vorgebogene und 
abisolierte Sets von starren Drähten oder flexiblen Steckbrücken mit 
angelöteten und isolierten Steckern in verschiedenen Längen.

Ich benutze die flexiblen Steckbrücken.
Die sind zwar relativ teuer aber auch von guter Qualität.
Die funktioneren und halten bei mir schon ewig.

Die starren Brücken neigen zum Verhaken im Steckbrett
und sind immer irgendwie genau etwas zu lang oder zu kurz
um sie "ordentlich" einstecken zu können.


Mfg Willi

Autor: M. M. (miszou)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich benutze die Steckbrücken die bei den ELV Brettern immer dabei sind. 
Außerdem einadrige isolierte Kabel mit 0,5mm Drahtstärke. Ach und ein 
paar flexible Kabel von Conrad (aber nur eine Packung, sauteuer) und 
Conelek. Zum Beispiel die Buchse auf Pin , sehr geschickt wenn man vom 
STK500 was auf dem Steckbrett übertragen will.


Gruß MISZOU

P.S.: Was sind Wire-Wrap-Fassungen?

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was sind Wire-Wrap-Fassungen?

Das sind IC-Fassungen für die sog. Wire-Wrap Verdrahtungstechnik.

Guck mal hier:
http://www.hermuth.de/53959597580b8455b/5395959743...

MfG Willi

Autor: Thomas W. (thomas_v2)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Erbstück habe ich mal den Kasten im Bild bekommen.

Die abgewinkelten Verbinder sind starr. Bei welchen die ich selbst 
hergestellt habe, hatte ich immer Probleme dass die Drähte abbrachen 
wenn man sie einige Male gesteckt hatte. Diese in diesem Set sind da 
etwas robuster.

Die beiden Kabel oben sind auch recht gut. Die Litze ist hochflexibel, 
und die Steckpins änlich wie die Pins von den etwas besseren IC-Sockeln.

Von diesen flexiblen Kabeln hätte ich gerne noch ein paar mehr. Hat die 
schonmal jemand gefunden?

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte auch flexible Kabel, bin aber inzwischen auch auf einfachen 
starren Draht übergegangen. Gleiche Farbe für gleiche Länge ist, so 
finde ich blödsinn. Geliche Farbe für Betriebsspannung, GND, Signal,... 
ist sinnvoller. Ich schneide die immer beim Basteln direkt, so hab ich 
immer die richtige Länge. Starren Draht gibts ja manchmal sehr günstig.

Autor: M. M. (miszou)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

@willi Danke für die Aufklärung

@Thomas W. schau mal hier
http://www.conelek.com/index.php?cPath=58_60_74

Gruß MISZOU

Autor: Michael Schneider (snickers)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin sehr zufrieden mit meinem Klingeldraht.

Was hätte ich nur für den Versuchsaufbau (siehe Anhang) bezahlt, wenn 
ich die teuren Brücken genommen hätte ... so ist es bei 3 Euro 
geblieben.
Und das ist nicht das einzigste Steckbrett was ich habe.

Und mit Korrision oder schlechten Kontakt hatte ich noch nie Probleme.

Gruß

Snickers

Autor: Eric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

>Und mit Korrision oder schlec

Korrosion
g

Eric

Autor: Michael Schneider (snickers)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eric wrote:
> Hi,
>
>>Und mit Korrision oder schlec
>
> Korrosion
> *g*
>
> Eric

Schande über mein Haupt ...

;-)

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karies ?? :-)

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich nutze auch diesen Klingeldraht wie auf dem Foto von  Michael 
Schneider vom Conrad, eigentlich das einzigste was ich da bestelle. Der 
Draht ist silberfarbig also oxidieren wie Kupfer tut das Zeug nicht. 
Einen Nachteil hat es beim löten da löst sich die Isolieren auf bzw. 
geht ein paar Milimeter zurück also da suche ich noch was besseren aber 
für Steckbretter ist das ideal glaube das habe ich in 0,6mm bestellt.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael Schneider: Numitrons sind doof!

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Schmidt wrote:
> @Michael Schneider: Numitrons sind doof!

Warum?
Begründe dies. Auch fachlich kompetent bitte.

Autor: Michael Schneider (snickers)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jadeclaw Dinosaur wrote:
> Marius Schmidt wrote:
>> @Michael Schneider: Numitrons sind doof!
>
> Warum?
> Begründe dies. Auch fachlich kompetent bitte.

Das kann er bestimmt nicht.

Ich finde die Numitrons haben durch ihren "7-Segment Draht", eingebaut 
in eine Röhre, durchaus ihren Reiz. Das 2. Positive an den Numitrons 
ist, das sie mit 5 Volt betrieben werden können und mit ner blauen LED 
drunter sehen sie ähnlich gut aus wie Nixie Uhren.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Jadeclaw Dinosaur wrote:
>> Marius Schmidt wrote:
>>> @Michael Schneider: Numitrons sind doof!
>>
>> Warum?
>> Begründe dies. Auch fachlich kompetent bitte.
>
> Das kann er bestimmt nicht.

Ich schon:

Man beachte das Datum von Michaels erstem Post. Es ist ganz klar zu
erkennen, dass Marius hat über 4 1/2 Monate erfolglos versucht hat,
die Uhr anhand des Fotos nachzubauen. Leider hat er den roten Draht
rechts hinten direkt neben dem weißen ein Pin zu weit links ans IC
angeschlossen. Da er da nicht selbst daraufgekommen ist, sind jetzt
halt die Numitrons die Bösen ;-)

Oder kann sich jemand einen anderen Grund dafür vorstellen, einen so
alten Thread auszugraben, nur um einen völlig themenfremden Kommentar
abzugeben?

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Numitrons sind wie Nixies für arme... Und nen Draht mit 5V zum glühen 
bringen kann doch jeder.

Autor: Dr. Dorian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähh, und was ist so besonderes daran, Nixies zum Glühen zu bringen ? Mit 
170 Volt kann das auch jeder.
Und Du bist auch nen armer Kerl...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.